Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

30.05.2017

Die Kreativität fördern

"Das Spiel ist der beste Lehrmeister!" Getreu diesem Motto ist diese Trainingseinheit aufgebaut. Unterschiedliche Spielformen sollen die Kreativität der Spieler anregen und gleichzeitig die technischen Fertigkeiten unter Wettkampfbedingungen fordern und fördern. Die Mannschaftsgrößen werden klein gehalten, um jedem Spieler viele Ballaktionen zu ermöglichen. Nach kurzen, intensiven Einheiten sind Erholungsphasen wichtig. Danach sind die Spielformen in diesem Training konzipiert. Das Spielen auf mehrere Tore, die im Feld zudem ungewohnt verteilt sind, sorgt gleichzeitig dafür, dass die Spieler ihre Koordination und ihre Spielübersicht verbessern können.

©

Passspiel-Kreis

Organisation

  • Einen Passspiel-Kreis mit 8 Hütchen markieren
  • Die Spieler an 4 Hütchen verteilen, jedes zweite dabei freilassen
  • Der jeweils erste Spieler erhält 1 Ball

Ablauf

  • Die ersten Spieler starten gleichzeitig, umdribbeln das Hütchen gegenüber, passen zum nächsten Spieler am Starthütchen und laufen zum Starthütchen zurück.
  • Die jeweils nächsten Spieler nehmen die Zuspiele direkt wieder ins Dribbling an und mit.

Variationen

  • Zu einem beliebigen Starthütchen passen und laufen.
  • Zu einem beliebigen Hütchen dribbeln.
  • Mit 8 Bällen spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Zur einfacheren Orientierung verschiedenfarbige Hütchen nutzen.
  • Dem Passspieler helfen und sich am Starthütchen seitlich für ein Zuspiel anbieten.
  • Die Spieler sollen darauf achten, dass immer alle Bälle im Spiel bleiben.
©

Passspiel-Kreis mit Gegner

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 2 Störspieler im Passspiel-Kreis postieren

Ablauf

  • Die ersten Spieler starten gleichzeitig, umdribbeln das Hütchen gegenüber und versuchen, zum nächsten Spieler am Starthütchen zu passen, ohne dass die Störspieler den Ball abfangen.
  • Die nächsten Spieler nehmen das Zuspiel direkt wieder ins Dribbling an und mit.
  • Welche Störspieler erobern die meisten Bälle?

Variationen

  • Zu einem beliebigen Hütchen dribbeln sowie zu einem beliebigen Starthütchen passen und laufen.
  • Mit 1 Störspieler spielen.
  • Mit 3 Störspielern spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Störspieler dürfen dribbelnde Spieler nicht angreifen, sondern nur die Zuspiele abfangen.
  • Freie Passwege schnell und mit druckvollen Pässen ausnutzen.
  • Dem Passgeber helfen und sich am Starthütchen seitlich für ein Zuspiel anbieten.
  • Die Störspieler gegebenenfalls als Torhüter agieren lassen, die gespielte Bälle mit den Händen und Füßen abfangen können.
©

Minitor-Vertikal-Spiel I

Organisation

  • Ein 20 x 40 Meter großes Spielfeld markieren
  • Mittig im Feld 4 Minitore nach außen gedreht aufstellen
  • 2 Teams einteilen und an einer Seitenlinie nebeneinander postieren
  • Der Trainer steht mit Bällen zwischen den Teams

Ablauf

  • Sobald der Trainer einspielt, laufen die ersten vier Spieler jedes Teams zum 4 gegen 4 ins Feld.
  • Jedes Team greift auf 2 Minitore nebeneinander an und verteidigt die anderen beiden Minitore.
  • Jeder Durchgang dauert so lange, bis ein Treffer erzielt oder ins Aus gespielt wurde.

Variationen

  • Im 3 gegen 3 spielen.
  • In Überzahl 4 gegen 3 spielen.
  • In Überzahl 4 gegen 2 spielen.
  • Bei einem Treffer einen weiteren Ball einspielen.

Tipps und Korrekturen

  • So einspielen, dass die Teams zunächst in der eigenen Spielfeldhälfte sind und nicht direkt abschließen können.
  • Bei Ballbesitz schnell in der Tiefe vor den Minitoren Anspielpositionen schaffen.
©

Minitor-Vertikal-Spiel II

Organisation

  • Das Feld weiter verwenden
  • Jetzt 5 Meter vor jeder Grundlinie jeweils 2 Minitore nach außen gedreht aufstellen
  • 2 Teams einteilen und an einer Seitenlinie nebeneinander postieren
  • Der Trainer steht mit Bällen zwischen den Teams

Ablauf

  • Sobald der Trainer einspielt, laufen die ersten vier Spieler jedes Teams zum 4 gegen 4 ins Feld.
  • Jedes Team greift auf 2 Minitore nebeneinander an und verteidigt die anderen beiden Minitore.
  • Jeder Durchgang dauert so lange, bis ein Treffer erzielt oder ins Aus gespielt wurde.
  • Anschließend spielt der Trainer den nächsten Ball ein, die nächsten 4 Spieler jedes Teams starten ins Feld usw.

Variationen

  • Im 3 gegen 3 spielen.
  • In Überzahl 4 gegen 3 spielen.
  • In Überzahl 4 gegen 2 spielen.
  • Auf jeweils 2 diagonal gegenüberliegende Minitore angreifen.

Tipps und Korrekturen

  • Zu jedem Team ungefähr gleich oft einspielen.
  • Ein Umdribbeln der Tore ist wenig sinnvoll, da die Verteidiger den Torschuss aufgrund des kürzeren Weges effektiv blockieren können.
©

Minitor-Vertikal-Spiel III

Organisation

  • Ein 40 x 40 Meter großes Feld markieren und darin ein weiteres 20 x 20 Meter großes Feld errichten
  • Auf jeder Seitenlinie 1 Minitor nach außen geöffnet aufstellen
  • 2 Teams einteilen und an einer Seitenlinie nebeneinander postieren
  • Der Trainer steht mit Bällen zwischen den Teams

Ablauf

  • Sobald der Trainer einen Ball ins kleine Spielfeld einspielt, laufen die ersten vier Spieler jedes Teams zum 4 gegen 4 ins Feld.
  • Jedes Team kann an allen 4 Minitoren Treffer erzielen.
  • Jeder Durchgang dauert so lange, bis ein Treffer erzielt oder ins Aus gespielt wurde.
  • Anschließend spielt der Trainer erneut ein, die nächsten 4 Spieler jedes Teams starten ins Feld usw.

Variationen

  • Im 3 gegen 3 spielen.
  • In Überzahl 4 gegen 3 spielen.
  • In Überzahl 4 gegen 2 spielen.
  • Jedes Team greift nur auf 2 Minitore an und verteidigt die anderen beiden Minitore.
  • Im kleinen Feld mit maximal 3 Kontakten spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Zu jedem Team ungefähr gleich oft einspielen.
  • Nach einem Zuspiel vor ein Minitor im großen Feld schnell und entschlossen abschließen.