Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

21.01.2020

Die Reaktionsschnelligkeit in Spielen verbessern

Mit der heutigen Trainingseinheit leiten auch die C-Junioren die Vorbereitung auf die Rückrunde ein und wechseln zurück auf das Feld. Das Training der Wintervorbereitung ist oftmals schwer zu planen, da die Witterungsverhältnisse sehr unterschiedlich sein können und sich oftmals mehrere Mannschaften einen Platz teilen müssen. Entsprechend wurde die Einheit so geplant, dass der Trainer mit wenig Platz auskommen kann. Thematisch stehen Spiele zur schnellen Reaktion im Mittelpunkt. Diese Spielformen bieten sich speziell jetzt an, da die Spieler durch das Hallenspiel an schnelle Änderungen der Spielsituation gewöhnt sind.

©

Zuspiel-Quadrat

Organisation

  • 1 Feld markieren
  • 3 Gruppen bilden
  • Die Spieler besetzen die vorgegebenen Positionen
  • Die Spieler einer Gruppe übernehmen die Anspieleraufgabe

Ablauf

  • Die Spieler von Blau spielen sich per Volleyschuss aus der Hand zu.
  • Die Spieler von Rot fordern von den Anspielern Zuspiele, die sie jeweils mit vorgegebenen Zuspielarten zurückpassen müssen (z. B. Rückpass mit rechts, Rückpass mit links, Kontrolle Oberschenkel, Kontrolle Brust, Kontrolle Kopf usw.).
  • Nach jeweils 2 Minuten die Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Spieler von Blau werfen sich zu.
  • Die Spieler von Rot treten in einem Wettbewerb gegeneinander an: Der Spieler, der zuerst alle Aufgaben absolviert hat, gewinnt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler von Rot müssen Zuspiele von allen Anspielern erhalten, ehe sie ein zweites Zuspiel fordern können.
  • Bei der Kontrolle des Balles mit dem Oberschenkel, der Brust bzw. mit dem Kopf müssen die Spieler jeweils mit dem zweiten Kontakt zurückpassen (annehmen, passen).
©

Hütchen-Jagd

Organisation

  • Den Aufbau und die Gruppen beibehalten

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando müssen die Spieler jeweils 3 Pässe in den eigenen Reihen spielen.
  • Der Empfänger des letzten Passes umdribbelt ein Hütchen des Feldes und startet die jeweils nächste Passfolge.
  • Pro Durchgang muss jeder Spieler ein Hütchen umdribbeln.
  • Außerdem darf jedes Hütchen von jeder Gruppe nur einmal umdribbelt werden.
  • Welche Gruppe ist zuerst fertig?

Variationen

  • Die Spieler passen sich per Volleyschuss aus der Hand zu.
  • Der Empfänger des letzten Passes umläuft das Hütchen mit dem Ball in der Hand.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler müssen sich schnell im Raum orientieren, da die Aktionen von drei Mannschaften in einem Feld gleichzeitig stattfinden.
  • Eine Mannschaft kann die Aktion nur beenden, wenn alle Spieler ein Hütchen umdribbelt haben.
©

Reaktions-Spiel I

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 1 Tor mit Torhüter errichten
  • 3 Anspieler benennen und diese durchnummerieren
  • 2 Mannschaften bilden

Ablauf

  • Der Trainer startet per Zuruf einer Zahl und einer Mannschaft die Aktion.
  • Der aufgerufene Anspieler startet per Einwurf zur berechtigten Mannschaft die Aktion.
  • Die Ballbesitzer versuchen, im Zusammenspiel mit den Anspielern auf das Tor mit Torhüter abzuschließen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so müssen sie zum Anspieler an der Grundlinie passen, um die Aktion zu beenden.
  • Spielzeit pro Durchgang: 4 Minuten.

Variationen

  • Treffer unmittelbar nach einem Auftaktzuspiel zählen doppelt.
  • Ein Pass der Vereidiger auf den Anspieler ergibt ebenfalls 1 Punkt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler müssen sich blitzschnell auf neue Spielsituationen einstellen.
  • Die Anspieler halten zu Beginn jeweils einen Ball in der Hand.
  • Sollte der Trainer sie nicht für das Auftaktzuspiel aufrufen, sollten sie den Ball dennoch auch weiterhin in der Hand behalten.
©

Reaktions-Spiel II

Organisation

  • Den Aufbau und die Gruppen beibehalten

Ablauf

  • Der Trainer startet erneut durch Zuruf einer Mannschaft und einer Zahl die Aktion.
  • Jetzt eröffnet der Torhüter mit einem Zuspiel auf die berechtigte Mannschaft.
  • Die Ballbesitzer versuchen, zum aufgerufenen Spieler zu passen, um anschließend auf das Tor abschließen zu können.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so müssen sie zu einem der beiden nicht aufgerufenen Anspielern passen, um die Aktion zu beenden.
  • Spielzeit pro Durchgang: 4 Minuten.

Variationen

  • Die Anspieler dürfen erst nach einem Zuspiel auf den aufgerufenen Anspieler in die Aktion eingebunden werden.
  • Die Anspieler müssen im Direktspiel agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler sollten gleichmäßig alle Räume besetzen.
  • Die Spieler der Verteidiger sollen zunächst möglichst das Anspiel auf den aufgerufenen Anspieler verhindern und anschließend das Tor verteidigen.
  • In der Spielform kommt es zu schnellen Wechseln der Spielrichtung.
  • Darauf achten, dass sich die aufgerufenen Anspieler stets aktiv freilaufen.
©

Umschalt-Spiel

Organisation

  • Den Aufbau weiter verwenden
  • 1 neutralen Anspieler bestimmen
  • 2 Mannschaften bilden
  • Blau erhält zunächst das Angriffsrecht.

Ablauf

  • Der Torhüter passt zu Rot und startet so die Aktion.
  • Die Ballbesitzer versuchen, im Zusammenspiel zum Anspieler zu passen.
  • Gelingt dies, so ändert sich sofort die Spielrichting, und Blau greift auf das Tor mit Torhüter an.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so müssen sie ebenfalls zum Anspieler passen, um das Angriffsrecht zu tauschen.
  • Spielzeit pro Durchgang: jeweils 4 Minuten.

Variationen

  • Treffer direkt nach einem Anspielerzuspiel zählen doppelt.
  • Der Anspieler startet jede Aktion per Zuspiel auf die Angreifer.
  • 2 Tore mit Torhütern aufstellen und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Auch im Abschlussspiel kommt es zu vielen schnellen Änderungen der Spielrichting.
  • Ohne Ecken und Einwürfe spielen.
  • Der Torhüter muss hochkonzentriert sein, um den Ball möglichst schnell wieder ins Spiel zu bringen.
  • Den Anspieler nach jedem Durchgang wechseln.