Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

05.02.2019

Die Vorteile der Halle nutzen

So vielseitig wie in der Halle kann man im Freien auf dem Platz nur schwer trainieren. Durch den Einsatz verschiedener Hallengeräte lassen sich abwechslungsreiche Trainingseinheiten gestalten, die Technik verbessern und die Spieler begeistern. Turnkästen, Kleinkästen und Langbänke als Spielpartner schulen Passspiel sowie Ballan- und mitnahme. Das überschaubare Feld der Halle sowie die kleinen Teams fordern zum Spiel heraus und die Spieler können die zuvor geübten Techniken gegen Gegner anwenden. Stehen nicht ausreichend Geräte zur Verfügung, dient die Hallenwand als Passspiel-Partner. Linien auf dem Hallenboden als Feldmarkierungen oder Pass- und Schussgrenzen verwenden.

©
©
©
©

Zusammenspiele I

Organisation

  • Mit 4 Starthütchen ein etwa 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • Mittig im Feld einen Kleinkasten, auf zwei Seitenlinien gegenüber jeweils einen Turnkasten und auf den anderen beiden Seitenlinien jeweils eine gekippte Langbank errichten
  • Die Spieler verteilen sich an den Starthütchen

Übung 1

  • Die Spieler umdribbeln den Kleinkasten, passen zurück zum nächsten Spieler am Starthütchen und laufen zum Starthütchen zurück.

Übung 2

  • Wie Übung 1, nur jetzt spielen die Spieler nach Umdribbeln des Kleinkastens zunächst einen Doppelpass mit dem Turnkasten bzw. der Langbank links neben dem Starthütchen.

Übung 3

  • Wie Übung 2, nur jetzt spielen die Spieler nach dem Doppelpass mit dem Turnkasten/der Langbank im Uhrzeigersinn zum nächsten Spieler am nächsten Hütchen.

Tipps und Korrekturen

  • Der Passempfänger nimmt den Pass ins Dribbling an und mit.
  • Bei Übung 2 und 3 nach einigen Durchgängen die Spielrichtung ändern.
  • Mit möglichst wenigen Kontakten spielen und schneller passen.
©

Zusammenspiele II

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten und nur den Kleinkasten entfernen

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln ins Feld, spielen einen Doppelpass mit einem Turnkasten oder einer Langbank, passen zu einem Spieler an einem Hütchen und laufen dem Ball nach.
  • Die Passempfänger nehmen direkt wieder ins Feld an und mit.

Variationen

  • Nach dem Zuspiel zu einem Spieler zu einem anderen Starthütchen laufen.
  • An jeweils 2 Kleinkästen oder Langbänken Doppelpässe spielen.
  • Mit 5 Bällen spielen.
  • Mit 6 Bällen spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler sollen darauf achten, dass immer alle Bälle im Feld bleiben.
  • Im Feld zu freien Räumen orientieren, Mitspielern ausweichen und Zusammenstöße vermeiden.
  • Das Starthütchen mit den wenigsten Spielern anspielen.
©

Einzel-Dribbel-Spiel

Organisation

  • Die gesamte Halle als Spielfeld nutzen
  • Im Feld vor zwei Seitenlinien gegenüber jeweils einen Turnkasten und vor den anderen beiden Seitenlinien jeweils eine gekippte Langbank aufstellen
  • Neben jedem Turnkasten und jeder Langbank ein Starthütchen aufstellen
  • Die Spieler an den Starthütchen verteilen, wobei die Spieler neben einem Turnkasten und einer Langbank Bälle haben

Ablauf

  • Der Spieler dribbelt ins Feld und passt zum Spieler am Starthütchen gegenüber.
  • Der Passempfänger nimmt zum 1 gegen 1 auf die Turnkästen bzw. Langbänke ins Feld an und mit.
  • Sobald ein Treffer erzielt oder der Ball verspielt ist, starten die Spieler von den anderen beiden Starthütchen.
  • Hinter den Turnkästen und Langbänken können die Spieler weiterspielen.

Variationen

  • Die Turnkästen bzw. Langbänke zum Doppelpassspiel nutzen.
  • Die Spieler von allen Starthütchen starten gleichzeitig zu zwei 1 gegen 1-Spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Jedes 1 gegen 1 so lange laufen lassen bis ein Treffer erzielt oder der Ball verspielt ist.
  • Den Spielraum hinter den Toren zum Verlagern des Spiels im Dribbling nutzen.
  • Nach jedem Durchgang stellen sich die Spieler im Uhrzeigersinn beim nächsten Starthütchen an.
  • Bei zwei gleichzeitigen 1 gegen 1-Spielen zu freien Räumen orientieren, ausweichen und Zusammenstöße vermeiden.
©

Team-Pass-Spiel

Organisation

  • Die gesamte Halle als Spielfeld nutzen
  • Im Feld vor zwei Seitenlinien gegenüber jeweils einen Turnkasten und vor den anderen beiden Seitenlinien jeweils eine gekippte Langbank aufstellen
  • 2 Teams bilden und die Teams in Spielfeldecken diagonal gegenüber verteilen
  • Als Trainer mit Bällen in einer weiteren Ecke postieren

Ablauf

  • Sobald der Trainer einen Ball einspielt, laufen die ersten beiden Spieler jedes Teams zum 2 gegen 2 ins Feld und greifen auf die Langbank und den Turnkasten gegenüber an.
  • Hinter den Langbänken und Turnkästen können die Spieler weiterspielen.
  • Jedes 2 gegen 2 so lange laufen lassen bis der verspielt ist.

Variationen

  • 3 Spieler jedes Teams laufen zum 3 gegen 3 ins Feld.
  • 4 Spieler jedes Teams laufen zum 4 gegen 4 ins Feld.

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer den Ball leicht schräg zu einem Team einspielen, um Zusammenstöße beim Kampf um den Ball in der Feldmitte zu vermeiden.
  • Bei einem Treffer weiterspielen. Nach 3 erzielten Treffern den Durchgang abbrechen.
  • Den Spielraum hinter den Toren zum Verlagern des Spiels nutzen.
©

4-Tore-Sieger

Organisation

  • Die gesamte Halle als Spielfeld nutzen
  • Mittig auf zwei Seitenlinien gegenüber jeweils einen Turnkasten und auf den anderen beiden Seitenlinien jeweils eine gekippte Langbank errichten
  • 3 Teams bilden

Ablauf

  • 2 Teams spielen im 4 gegen 4 und das dritte Team pausiert.
  • Jedes Team versucht bei beiden Turnkästen und bei beiden Langbänken mindestens einen Treffer zu erzielen.
  • Erzielt ein Team einen Treffer bleibt es in Ballbesitz und das unterlegene Team wechselt mit dem pausierenden Team Position und Aufgabe.
  • Welches Team erzielt zuerst an jedem Turnkasten und an jeder Langbank mindestens einen Treffer?

Variationen

  • Nach einem Treffer ist das pausierende Team in Ballbesitz.
  • Nach einem Treffer spielt der Trainer einen neuen Ball ein.
  • Das erfolgreiche Team wechselt mit dem pausierenden Team Position und Aufgabe.

Tipps und Korrekturen

  • Nach einem Treffer das Spiel ohne Unterbrechung sofort fortsetzen.
  • Das unterlegene Team soll das Spielfeld schnellstmöglich verlassen, so dass die anderen beiden Teams ungestört weiterspielen können.
  • Die Spieler des pausierenden Teams postieren sich jeweils neben einem Turnkasten oder einer Langbank, so dass sie direkt ins Spiel eingreifen können.