Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

27.11.2018

Hohe Zuspiele schnell kontrollieren

Bei der Kontrolle hoher Zuspiele können sich die Spieler selbst überprüfen. Je weniger Kontakte sie benötigen, um einen hohes Zuspiel zu kontrollieren, desto besser und effektiver ist ihre Ballan- und -mitnahme. Um die Technik zu schulen und den Ball einfacher kontrollieren zu können, bietet es sich an, die Bälle von unten zuzuwerfen. Später – zur Steigerung der Schwierigkeit – kann der Pass auch aus der Hand per Volleyschuss erfolgen. Wichtig bei der Ballkontrolle ist es, den Ball vor der An- und Mitnahme nicht aufspringen zu lassen.

 

©

Einfache Doppel-Raute

Organisation

  • Mit 4 Hütchen eine Raute mit einer Seitenlänge von 25 Metern markieren
  • Innerhalb der Raute mit weiteren 4 Hütchen eine weitere markieren
  • Die Spieler an den Hütchen der äußeren Raute verteilen.
  • Die ersten Spieler haben keinen Ball

Ablauf

  • Die umlaufen das vor ihnen stehende Hütchen der inneren Raute und fordern einen Zuwurf vom nächsten Spieler.
  • Den Zuwurf nehmen die Spieler zum Hütchen der äußeren Raute gerade an und mit.

Variationen

  • Seitlich zum rechten/linken Hütchen der äußeren Raute an- und mitnehmen.
  • Nach hinten zum gegenüberstehenden Hütchen der äußeren Raute an- und mitnehmen.

Tipps und Korrekturen

  • Nach dem Zuwurf laufen die Werfer direkt um das Hütchen der inneren Raute.
  • Den Ball in freie Räume an- und mitnehmen und so Zusammenstöße vermeiden.

 

 

©

Komplexe Doppel-Raute

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die Spieler an den Hütchen verteilen
  • Die Spieler an den Hütchen der äußeren Raute sowie 2 erste Spieler an den Hütchen der inneren Raute sind in Ballbesitz

Ablauf

  • Die Spieler der inneren Raute passen zum Spieler gegenüber, drehen sich und fordern einen Zuwurf vom Spieler der äußeren Raute.
  • Den Zuwurf nehmen die Spieler gerade zur äußeren Raute an und mit.
  • Die Zuwerfer laufen ihrem Pass zur inneren Raute nach.

Variationen

  • Den Zuwurf vom ersten Spieler am rechten/linken Hütchen der äußeren Raute fordern und dorthin an- und mitnehmen.
  • Den Zuwurf vom ersten Spieler der äußeren Raute hinter sich fordern und den Ball zum rechten/linken Hütchen der äußeren Raute an- und mitnehmen.

Tipps und Korrekturen

  • Innerhalb der inneren Raute mit 2 Ballkontakten spielen.
  • Beim Passspiel innerhalb der inneren Raute auf beide Bälle achten, so dass sich diese nicht in der Mitte treffen.
©

Zuwurf und Torschuss

Organisation

  • Den doppelten Strafraum als Spielfeld markieren und auf jeder Grundlinie ein Tor mit Torhüter aufstellen
  • Auf einer Seite neben jedem Tor 2 Starthütchen und 20 Meter vor dem jeweils äußeren Starthütchen eine Stange aufstellen
  • Die Spieler an den Starthütchen verteilen, wobei die Spieler am inneren Starthütchen Bälle haben

Ablauf

  • Die Spieler von den äußeren Starthütchen umlaufen die Stange und fordern einen Zuwurf vom Spieler am inneren Starthütchen.
  • Den zugeworfenen Ball nehmen die Spieler zum Torschuss auf das Tor neben dem Starthütchen an und mit.

Variationen

  • Zum Torschuss auf das Tor gegenüber an- und mitnehmen.
  • Der Zuwerfer wird zum Verteidiger, versucht den Ball zu erobern und selbst einen Treffer zu erzielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Zuwerfer laufen nach dem Zuwurf direkt zum äußeren Starthütchen und die Spieler stellen sich nach dem Torschuss am inneren Starthütchen an.
  • Immer erst bei Blickkontakt zum Mitspieler zuwerfen, sobald dieser die Stange umlaufen hat.
  • Eine Ballmitnahme fordern und direkte Volleyschüsse nicht zulassen.
©

Zuwurf und Spiel

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Auf der anderen Seite neben jedem Tor ein weiteres Starthütchen aufstellen
  • 2 Teams bilden und die Spieler jedes Team an eine Grundlinie verteilen
  • Die Spieler am inneren Starthütchen sind in Ballbesitz

Ablauf

  • Der erste Spieler von Blau läuft um die Stange ins Feld.
  • Nachdem der Zuwerfer den Ball zugeworfen hat, läuft er ins Feld und die Ballempfänger passen zum Mitspieler am Starthütchen auf der anderen Seite.
  • Gelb rückt mit zwei Verteidigern ins Feld.
  • Sobald ein Treffer erzielt oder der Ball verspielt ist, dribbelt ein Spieler von Gelb zum 3 gegen 3 ein.

Variationen

  • 3 Verteidiger rücken ins Feld.
  • Weitere Spieler nacheinander bis zum 4 gegen 4 eindribbeln lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Nach jedem Durchgang wechselt das Angriffsrecht.
  • Die Kontrolle des hohen Zuspiels beim Coaching besonders bewerten
  • Die Verteidiger dürfen erst nach dem Querpass ins Feld rücken.
©

Zuspieler-Spiel

Organisation

  • Den Grundbaufbau beibehalten
  • Jeweils beidseitig neben den Toren 1 Starthütchen aufstellen
  • 2 Mannschaften einteilen
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter sowie 2 Zuspieler, die sich mit je 2 Bällen an den Starthütchen aufstellen
  • Alle übrigen Spieler im Feld postieren

Ablauf

  • 5 gegen 5 auf die Tore mit Torhütern.
  • Jeder Angriff wird durch einen Zuwurf von einem eigenen Zuspieler gestartet.
  • Sobald ein Treffer erzielt oder ins Aus gespielt wurde, einen neuen Zuwurf fordern.

Variationen

  • Die Zuspieler jeweils an diagonal gegenüberliegenden Starthütchen postieren.
  • Die Zuspieler jeweils am gegnerischen Tor postieren.
  • Der Trainer ruft den Zuspieler auf, der ins Feld werfen soll.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass ein Zuspieler des jeweils berechtigten Teams den nächsten Angriff startet.
  • Auf Blickkontakt vor den Zuwürfen achten und diesen aktiv entgegenstarten.
  • Gelingt es einem Torhüter, einen Abschluss zu parieren, das Spiel sofort fortsetzen.
  • Nachdem alle Bälle verspielt wurden, die Positionen und Aufgaben wechseln.