Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

09.01.2018

In der Halle schnell umschalten

Das Spiel in der Halle ist oft schnell und rasant und erfordert ein hohes Maß an Reaktions- und Handlungsschnelligkeit. Im Mittelpunkt dieser Trainingseinheit stehen kleine Spielformen, die schnelles Umschalten verlangen. Mit variierenden Mannschaftsgrößen und der Einbindung neuer Elemente wie Kontertoren, werden die einzelnen Übungen immer wieder neu strukturiert und gestaltet. Der Trainer muss stets bedenken, dass alle Formen sehr intensiv sind und ausreichend Ruhephasen eingeplant werden müssen.

©

Hütchen-Treffer

Organisation

  • Mit Hütchen 2 Felder markieren
  • Vor jedem Feld eine Bank aufstellen
  • Auf jeder Bank 3 Hütchen postieren
  • 2 Gruppen bilden und auf die Felder verteilen

Ablauf

  • Die Spieler müssen 4 Pässe in der Gruppe spielen.
  • Der Empfänger des vierten Passes kann versuchen, aus dem Feld heraus ein Hütchen zu treffen.
  • Anschließend startet die nächste Aktion.
  • Es gewinnt die Mannschaft, die zuerst alle Hütchen abgeschossen hat.

Variationen

  • 4 Hütchen platzieren.
  • Die Anzahl der Pässe erhöhen.

Tipps und Korrekturen

  • Kein Spieler ist zweimal hintereinander mit Schießen dran.
  • Am Seitenrand werden Ersatzbälle bereitgelegt, damit es schnell weitergehen kann.
©

Schneller Mittelmann

Organisation

  • Den Aufbau und die Organisation beibehalten
  • Die Hütchen auf den Bänken entfernen und die Bänke seitlich legen.

Ablauf

  • Die Spieler besetzen die vorgegebenen Positionen.
  • Alle äußeren Spieler des Feldes müssen einmal im Ballbesitz gewesen sein.
  • Der Empfänger des letzten Passes passt zum Mittelspieler.
  • Dieser dribbelt aus dem Feld und passt gegen die Bank.
  • Den Abpraller nimmt er an und mit und dribbelt ins Feld zurück.
  • Die Mannschaft, deren Spieler zuerst wieder im Feld ist, erhält einen Punkt.

Variationen

  • Alle Außenspieler müssen zweimal am Ball sein.
  • Der Mittelspieler passt zweimal gegen die Bank.

Tipps und Korrekturen

  • Die Passreihenfolge kann frei gewählt werden.
  • Der Mittelspieler wird nach jeder Aktion ausgetauscht.
©

3 gegen 1

Organisation

  • 2 Felder errichten
  • Auf der einen Grundlinie ein Tor mit Torhüter aufstellen, auf der anderen eine Langbank seitlich legen
  • 2 Mannschaften bilden und auf die Felder verteilen

Ablauf

  • Jede Mannschaft stellt einen Verteidiger, der sich im gegnerischen Feld postiert.
  • Die Angreifer erhalten vom Torhüter den Ball und müssen zunächst gegen die Bank passen.
  • Gelingt ihnen das, können sie auf das Tor angreifen.

Variationen

  • Die Angreifer spielen mit höchstens 3 Kontakten.
  • Alle Angreifer müssen vor dem Torschuss einmal im Ballbesitz gewesen sein.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger nach jedem Durchgang austauschen.
  • Nach dem Pass gegen die Bank schnell reagieren und die Spielrichtung sofort ändern.
©

2 gegen 2

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten

Ablauf

  • Jede Mannschaft stellt nun 2 Angreifer und 2 Verteidiger.
  • Die Angreifer spielen direkt auf das Tor.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie auf die Langbank.
  • Die Spielzeit pro Durchgang beträgt jeweils eine Minute.

Variationen

  • Erzielte Tore zählen doppelt.
  • Die Spielrichtung wechselt nach jedem Treffer.

Tipps und Korrekturen

  • Nach jedem Durchgang tauschen die Spieler die Aufgaben.
  • Die Spielform ist sehr intensiv, daher ist es besser, mehrere Durchgänge durchzuführen und die Spielzeit gering zu halten.
©

3 plus 2 gegen 4

Organisation

  • Ein Spielfeld mit einem Tor und zwei Langbänken errichten
  • 2 Mannschaften bilden

Ablauf

  • Die Angreifer spielen im 3 gegen 4 und haben 2 zusätzliche Anspieler neben dem Tor platziert.
  • Die Anspieler können jederzeit mit einbezogen werden.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie auf die beiden Bänke.
  • Die Spielzeit beträgt pro Durchgang 3 Minuten.

Variationen

  • Die Kontermannschaft darf mit maximal 3 Kontakten spielen.
  • Wird ein Anspieler angespielt, rückt er ins Feld zum 4 gegen 4 rein.

Tipps und Korrekturen

  • Die Angreifer starten jede Aktion tief aus der eigenen Hälfte.
  • Die Bänke dürfen nur aus der gegnerischen Hälfte angespielt werden.