Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Das Kopfballspiel spielend leicht verbessern

Das Kopfballspiel ist eine zentrale Technik beim Fußballspielen. Gerade weil aber zufolge einiger neuer Studien nicht restlos auszuschließen ist, dass Kopfbälle gerade im Kindesalter Auswirkungen auf das Gehirn haben könnten, sind alle Trainer*innen aufgefordert, kreativ zu werden. Wir präsentieren Trainingspraxis, mit der man Kinder dennoch spielerisch an die Technik heranführen kann. Denn eine schlecht ausgebildete Technik kann ebenfalls negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Das Spielgerät ist entscheidend

Es muss nicht gleich der Fußball sein: Um die Kids an das Kopfballspiel heranzuführen, ist es vollkommen ausreichend, zunächst auf "leichtere" Alternativen zurückzugreifen. Luftballons und Softbälle sind hierfür prädestiniert. Denn diese Trainingsobjekte schulen die allgemeine Bewegungsgeschicklichkeit und -koordination in hohem Maße und nehmen den Jungs und Mädchen außerdem frühzeitig die Angst vor dem Ball. So erlernen die Kinder die richtige Technik zunächst auf spielerische Art und Weise, um später im Wettkampf bestmöglich gewappnet zu sein.

Wir präsentieren vier beispielhafte Trainingsformen, die für das Training mit Kindern geeignet sind.

Mit dem Luftballon

©

Organisation

  • Ein 10 x 10 Meter großes Feld errichten
  • Jedes Kind erhält 1 Luftballon

Ablauf

  • Die Kinder laufen durch das Feld und spielen den Luftballon mit den Fingerspitzen hoch. Dabei…
  • ...gehen sie in die Hocke und fangen ihn wieder auf.
  • ...machen sie eine Drehung und fangen ihn wieder auf.
  • ...fangen sie den Luftballon eines anderen Spielers auf.
  • Der "böse" Trainer spitzelt die Ballons in der Luft weg. Die Kinder müssen versuchen, ihn vor dem Bodenkontakt wieder aufzufangen.

Variationen

  • Die Kinder halten den Luftballon mit dem Kopf hoch.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Wer hält den Luftballon am längsten in der Luft?
©

Organisation

  • Ein 10 x 10 Meter großes Feld markieren
  • 4 Spielerpaare bilden, die sich auf den Seitenlinien gegenüberstehen
  • Die Startspieler jedes Duos haben 1 Luftballon

Ablauf

  • Die Startspieler legen sich die Luftballons auf die Stirn und balancieren zur gegenüberliegenden Seite.
  • Dort übergeben sie an den Partner, der zur Startlinie zurückläuft.
  • Fällt der Ballon zu Boden, darf er wieder auf die Stirn gelegt werden.
  • Welches Team ist zuerst wieder an der Startlinie?

Variationen

  • Den Ballon durch Schlagen nach vorne treiben.
  • Den Ballon von Kopf zu Kopf übergeben.
  • Die Ballons der Gegner dürfen weggespitzelt werden (Achtung: Dabei auf den eigenen Ballon achten!).

Mit dem Softball

Organisation

  • Ein 6 x 12 Meter großes Feld mit Mittellinie markieren
  • 2 Jugendtore auf den Grundlinien aufstellen
  • 2 Spielerpaare bilden
  • Je 1 Spieler im Feld und 1 Spieler mit Ball hinter dem gegnerischen Tor postieren

Ablauf

  • Die Spieler hinter den Toren werfen ihren Mitspielern im Wechsel zum Kopfball zu.
  • Diese versuchen, auf das gegnerische Tor zu treffen.
  • Die Verteidiger dürfen mit dem Kopf abwehren oder sogar am anderen Tor einen Treffer erzielen.

Variationen

  • Von den Seiten zuwerfen lassen.
  • Die Spieler im Feld dürfen nur in der eigenen Hälfte agieren.
  • Das Spielfeld verkleinern oder vergrößern.

Tipps und Korrekturen

  • Mit mehreren Spielern ein Turnier nach dem Modus "jeder gegen jeden" durchführen.
  • Die Angreifer sollen aktiv zum Ball gehen.
  • Die Zuwerfer regelmäßig wechseln.

Organisation

  • Ein 10 x 20 Meter großes Feld mit Mittellinie markieren
  • Auf den Grundlinien 2 Jugendtore aufstellen
  • 2 Teams zu je 6 Spielern bilden
  • Je 2 Spieler jeder Mannschaft als Zuspieler an den Außenlinien in der gegnerischen Hälfte postieren.
  • Alle übrigen Spieler postieren sich mit 1 Ball im Feld

Ablauf

  • Handball/Kopfball im 4 gegen 4.
  • Die Ballbesitzer dürfen ihre Zuspieler ins Angriffsspiel einbeziehen.
  • Treffer dürfen nur mit dem Kopf erzielt werden.

Variationen

  • Treffer dürfen nur per Kopf nach einem ­Zuwurf von außen erzielt werden.
  • Zuspiele von außen dürfen nur mit dem Kopf weitergespielt werden.
  • Nur auf Kopfhöhe zuwerfen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler sollen mutig zum Kopfball gehen.
  • Die Zuspieler regelmäßig wechseln.

Training der Nackenmuskulatur

Jüngste wissenschaftliche Studien belegen, dass die beim Zusammenstoß mit dem Ball auf das Gehirn wirkenden Kräfte durch eine Stärkung der Nackenmuskulatur reduziert werden. Altersgerechte Übungen mit dem Ziel der Kräftigung sollen daher gemäß UEFA-Empfehlungen für die Trainer*innenausbildung in Betracht gezogen werden. Somit kann ein entsprechendes Kräftigungstraining auch Einzug in den Kinder- und Jugendbereich erhalten.