Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Der VfL bewegt – Eigentraining im Talentwerk des VfL Bochum

Für all diejenigen, denen die Rückkehr auf den Platz weiterhin verwehrt bleibt, besteht die Aufgabe, mit neuen kreativen Inhalten das Eigentraining zu gestalten, weiter fort. Daher lohnt es sich, fortlaufend die Augen offen zu halten und gezielt nach solchen Inhalten zu suchen, mit denen die Kinder und Jugendlichen weiterhin am Ball bleiben und sich immer neuen Herausforderungen stellen können.

Im "Talentwerk" des VfL Bochum entsteht beispielsweise aktuell eine neue Videoreihe zum Eigentraining mit dem Bochumer Nachwuchs-Coach Nils Nowotsch. Dieser führt die Kinder zweimal pro Woche durch Trainingseinheiten mit technischen und koordinativen Schwerpunkten.

Die Zielgruppe befindet sich in einem Alter, in dem die Festigung und die Verfeinerung motorischer Fertigkeiten eine große Rolle spielt und als Grundlage für das spätere fußballspezifische Bewegungslernen dient. Demnach ist das stetige physische Üben dieser Techniken und Bewegungen unerlässlich für eine ganzheitliche fußballerische Ausbildung.

Verbesserung durch Automatismen

Im Vordergrund dieser Phase motorischen Lernens steht die Anzahl an Wiederholungen und das Bekanntmachen der Bewegungsabläufe, um solche gezielt zu automatisieren. Durch diese Automatismen können die Kinder später im Wettspiel die zur Verfügung stehende Zeit mehr oder weniger vollständig für die Entscheidungsfindung in bestimmten Spielsituationen nutzen. Die Umsetzung der jeweils erforderlichen korrekten Techniken erfolgt parallel ganz automatisch.

Entsprechend herrscht in den Trainingseinheiten eine hohe Intensität und Wiederholungsdichte bei den Übungen zur Ballbehandlung. Somit werden sogar Ausdauerkomponenten versteckt mittrainiert. Denn selbst, wenn der Bewegungsradius klein ist, kann durch die stetige Bewegung das Herz-Kreislauf-System ordentlich gefordert werden. Die Videos zeigen, dass es nicht viel Platz und keine Unmengen an Material braucht, um effektiv zuhause trainieren zu können. Nachstehend findet ihr die ersten vier Ausgaben der Videoreihe:

Folge 1

Folge 2

Folge 3

Folge 4