Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Erfahrungen auch als Torwart sammeln

Wenn sich eine Traube vor dem Trainer bildet, die Finger in die Luft zeigen und alle Kinder durcheinander "Ich, ich, ich" schreien, ist dies häufig die Reaktion auf die Frage: "Wer geht ins Tor?"

Gerade in diesem Alter gibt es viele Kinder, die Lust darauf haben, die Aufgabe ‚zwischen den Torpfosten‘ zu übernehmen. Durch Bewegungen wie Springen, Rollen, Werfen und Fangen können Sie torwartspezifische Inhalte in die Übungen einbauen. Primäre Ziele des Trainings sind zudem die ganzheitliche Förderung durch vielseitige Bewegungsaufgaben, das spielerische Kennenlernen des rollenden, hüpfenden und fliegenden Balles. Ein aufmerksamer Trainer kann hier bereits abschätzen, welcher Spieler Talent für diese spezielle Position mitbringt. Darüber hinaus ist es für jedes Kind eine wertvolle koordinative Erfahrung, die Position des Torhüters zu besetzen.

©

Organisation und Ablauf

  • Ein 6-x-6-Meter-Feld markieren.
  • Der Trainer stellt sich als Riese in die Mitte des Feldes.
  • Jedes Kind hat 1 Ball.
  • Die Kinder außerhalb verteilen.
  • Auf Kommando werfen die Kinder den Riesen in der Mitte ab und wechseln nach jedem Wurf im Uhrzeigersinn eine Seitenlinie weiter.
  • Den Riesen ärgern die Bälle in seinem Reich, er versucht, sein Feld sauber zu halten.
  • Nach 10 Treffern ist der Riese erlegt.

Variationen

  • Den Ball rollen.
  • Den Riesen durch einen Kasten ersetzen.
  • Wettbewerb: Wer trifft den Riesen in 4 Minuten am häufigsten?
©

Organisation und Ablauf

  • Mehrere 5 x 5 Meter große Quadrate nebeneinander markieren.
  • Mittig in jedes Feld ein ausgebreitetes Leibchen legen.
  • Gruppen à 3 Spieler bilden. Jede Gruppe hat 1 Ball.
  • Die Kinder versuchen, von außerhalb des Quadrates das Leibchen zu treffen.
  • Nach dem Wurf zur anderen Seite laufen.
  • Das Kind gegenüber fängt den Ball und wirft ebenfalls usw.

Variationen

  • Einen Ball abtreffen.
  • Aus verschiedenen Positionen werfen, z. B. aus dem Sitzen.
  • Erleichtern: Ziele vergrößern oder Abstände verkleinern
©

Organisation und Ablauf

  • Ein 15-x-15-Meter-Feld errichten.
  • Jedes Kind hat 1 Leibchen in der Hand.
  • Der Trainer macht die Übungen zunächst vor, die Kinder machen sie nach: Leibchen knäueln, hochwerfen und...
    • … im Sprung über Kopf fangen.
    • ... einhändig fangen.
    • ... hinter dem Rücken fangen.
    • ... einbeinig stehend fangen.
    • ... einbeinig stehend mit dem rechten/linken Oberschenkel fangen.

Variation

  • Wettbewerb nach kurzer Übungsphase: Wer schafft die jeweilige Übung am schnellsten 3-mal hintereinander?
©

Organisation und Ablauf

  • Einen Rundlauf gemäß Abbildung errichten.
  • A rollt seinen Ball zum Trainer und kniet sich in das Hütchentor.
  • Der Trainer wiederum rollt den Ball in eine Ecke und das Kind sich zur entsprechenden Seite ab, um zu halten.
  • Danach steht es mit Ball auf, läuft zum nächsten Hütchen und schießt in das Stangentor.
  • Wer trifft bei jeweils 8 Versuchen das Passtor am häufigsten?

Variationen

  • Statt Pass- Jugendtore mit Torhütern oder Minitore nutzen.
  • Abwechselnd mit dem starken und schwachen Fuß abschließen.