Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

07.04.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Klaus Pabst (07.04.2015)
Die Ballan- und -mitnahme ist neben dem Dribbling und dem Passspiel die dritte wichtige Technik, die auch die jüngsten Spieler schon frühzeitig immer wieder trainieren sollten. In diesem Training mit 15 Spielern, zunächst nur flach zugespielte Bälle kontrollieren lassen. Gelingt die Kontrolle flacher Zuspiele, lässt sich das Training wiederholen und der Schwierigkeitsgrad durch halbhoch zugeprellte, hoch zugeworfene oder sogar per Volleyschuss aus der Hand hoch zugespielte Bälle erhöhen. Als Trainer immer wieder den ersten Ballkontakt der Spieler in Härte sowie Richtung beachten und korrigieren. Die Spieler sollen den Ball dabei immer mit möglichst wenigen Kontakten schnell flach in Spielrichtung kontrollieren.

©
©

Hütchentor-Ballkontrolle

Organisation

  • Drei 2 Meter breite Hütchentore frei verteilt aufstellen
  • An jedem Hütchentor 2 verschiedenfarbige Starthütchen markieren
  • Die Spieler an die Starthütchen verteilen, wobei die Spieler am Starthütchen einer Farbe Bälle haben

Ablauf

  • Die Zuspieler passen jeweils durch das Hütchentor zum Spieler gegenüber.
  • Die Passempfänger nehmen zum andersfarbigen Starthütchen an einem anderen Hütchentor an und mit.
  • Die Zuspieler laufen ihren Pässen jeweils nach.

Variationen

  • Aus der Hand halbhoch zuprellen.
  • Aus der Hand hoch zuwerfen.
  • Aus der Hand per Volleyschuss hoch zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Nicht nur im Kreis zwischen den Hütchentoren wechseln, sondern immer wieder die Dribbelrichtung ändern.
  • Ständig orientieren, so dass alle Starthütchen stets mit ausreichend Spielern besetzt sind.
  • Schräg in offener Position am Starthütchen anbieten, so dass der Zuspieler in den Lauf passen kann.
  • Dem zugespielten Ball stets entgegenlaufen.
©
©

Hütchentore zählen

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die Spieler in Gruppen an die Starthütchen verteilen
  • Nur der erste Spieler an jeweils einem Starthütchen hat 1 Ball

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando passt der jeweils erste Spieler mit Ball durch das Hütchentor zum Spieler gegenüber und läuft seinem Zuspiel nach.
  • Der Passempfänger nimmt den Ball mit einem Kontakt an, passt mit dem zweiten Kontakt durch das Hütchentor und läuft dem Pass nach.
  • Jeder Pass durch das Hütchentor ergibt einen Punkt.
  • Welche Gruppe gewinnt in einer Minute die meisten Punkte?

Variationen

  • Die Hütchentore vergrößern oder verkleinern.
  • Mit 3 Ballkontakten spielen.
  • Nur mit rechts/links passen.
  • Den Ball mit rechts/links annehmen und dann mit links/rechts passen.

Tipps und Korrekturen

  • Das Zuspiel stets erst mit einem Kontakt annehmen, Direktspiel ist nicht erlaubt.
  • Dem Pass um das Hütchentor herum zur anderen Seite nachlaufen.
  • Berührt der gepasste Ball ein Hütchen, wird kein Punkt gewonnen.
  • Jede Gruppe bestimmt einen Kapitän, der die Pässe seiner Gruppe durch das Hütchentor laut mitzählt.
©
©

Ballkontroll-Feld und Torschuss

Organisation

  • 15 Meter vor einem Tor ein 5 x 5 Meter großes Ballkontroll-Feld markieren
  • 5 Meter jeweils seitlich neben dem Feld und dahinter ein Starthütchen aufstellen
  • Die Spieler mit Bällen an die Starthütchen und einen Spieler ohne Ball im Ballkontroll-Feld aufstellen
  • Am Tor 2 Torhüter aufstellen, die sich nach jeweils 2 Torschüssen abwechseln

Ablauf

  • Der Spieler im Ballkontroll-Feld fordert ein Zuspiel von einem Starthütchen, nimmt zum Tor an- und mit und schießt.
  • Sobald der Passempfänger geschossen hat, läuft der Zuspieler ins Ballkontroll-Feld, fordert ein Zuspiel von einem anderen Starthütchen und nimmt ebenfalls zum Torschuss an und mit.

Variationen

  • Von den Starthütchen aus der Hand halbhoch zuprellen.
  • Von den Starthütchen aus der Hand hoch zuwerfen.
  • Von den Starthütchen aus der Hand per Volleyschuss hoch zuspielen.
  • Von den Starthütchen unterschiedlich flach/hoch zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Im Ballkontroll-Feld immer in offener Position schräg agieren und den zugespielten Ball direkt nach vorne zum Tor an- und mitnehmen.
  • Der erste Ballkontakt nach dem Zuspiel soll immer innerhalb des Ballkontroll-Feldes erfolgen.
  • Nach jedem Torschuss an dem Starthütchen anstellen, an dem die wenigsten Spieler stehen.
  • Den Ablauf beschleunigen, indem der Zuspieler nach dem Pass sofort ins Ballkontroll-Feld läuft und das nächste Zuspiel fordert.
©
©

Ballkontroll-Feld und 1 gegen 1

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Seitlich neben dem Tor jeweils ein 2 Meter breites Hütchentor aufstellen

Ablauf

  • Der Spieler im Ballkontroll-Feld fordert ein Zuspiel von einem Starthütchen, nimmt zum Torschuss an und mit und wird Verteidiger.
  • Der Zuspieler läuft nach seinem Zuspiel direkt ins Ballkontroll-Feld, fordert ein Zuspiel von einem anderen Starthütchen und nimmt als Angreifer an und mit.
  • Der Angreifer versucht im 1 gegen 1 bei einem Hütchentor zu treffen.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, greift er auf das Tor an.

Variationen

  • Von den Starthütchen aus der Hand halbhoch zuprellen.
  • Von den Starthütchen aus der Hand hoch zuwerfen.
  • Von den Starthütchen aus der Hand per Volleyschuss hoch zuspielen.
  • Von den Starthütchen unterschiedlich flach/hoch zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Statt der Hütchentore, falls vorhanden, Minitore nutzen.
  • Den Ablauf zunächst erleichtern und den Angreifer erst auf ein Startsignal des Trainers ins Feld laufen lassen.
  • Jedes Zuspiel von einem anderen Starthütchen fordern.
  • Vor den Toren gegebenenfalls ein Spielfeld markieren, in dem das 1 gegen 1 abläuft.
©
©

Ballkontroll-Spiel

Organisation

  • Ein 40 x 20 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf einer Grundlinie ein Tor und auf der anderen Grundlinie zwei 3 Meter breite Hütchentore aufstellen
  • 3 Teams zu je 5 Spielern einteilen
  • 2 Teams postieren sich im Feld und das dritte Team als Anspieler mit Bällen hinter beiden Minitoren

Ablauf

  • 2 Teams spielen 5 gegen 5, wobei ein Team einen Torhüter stellt und auf die Hütchentore und das andere auf das Tor angreift.
  • Wird ein Treffer erzielt oder der Ball ins Aus gespielt, fordern die Spieler von dem Team, dass auf das Tor angreift, ein Zuspiel von den Anspielern.
  • Nach 5 verspielten Bällen wechseln die Teams Position und Aufgabe.
  • Welches Team erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Der Torhüter spielt stets ein.
  • Die Anspieler werfen aus der Hand hoch zu.
  • Die Anspieler spielen aus der Hand per Volleyschuss hoch zu.
  • Die Anspieler spielen variabel flach/hoch zu.

Tipps und Korrekturen

  • Den Anspielern im Feld klar anbieten. Zu ungenau gespielte Bälle erneut einspielen lassen.
  • Jeder Anspieler kann einen Ball einspielen. Werden die Bälle zu schnell verspielt, jeden Anspieler 2 Bälle einspielen lassen.
  • Die Spieler sollen sich abstimmen, so dass nicht zwei Bälle zeitgleich eingespielt werden.
  • Als Trainer die erzielten Treffer jeweils mitzählen.