Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

22.03.2016

Zu dieser Trainingseinheit

von Klaus Pabst (22.03.2016)

Zur Schulung des Passspiels immer wieder Minitore als Passziel einsetzen. Mit Pässen auf ein Minitor, das ungefähr dem Anspielraum eines Mitspielers im Spiel entspricht, verbessern die Spieler das zielgenaue Passspiel. Dabei sind die Spieler nicht auf ein genaues Passspiel eines Partners angewiesen, sondern verbessern ihre Technik individuell. Stehen keine Minitore zur Verfügung, lassen sich auch Hütchen oder Medizinbälle als Ziel für das Passspiel nutzen. Das Passen auf solche Ziele sorgt für hohe Motivation bei den Spielern, die durch Wettkämpfe noch gesteigert wird.

©
©

Passspiel-Viereck

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • Die Spieler gleichmäßig an die Hütchen verteilen
  • Spieler an 2 Hütchen diagonal gegenüber haben Bälle

Ablauf

  • Die ersten Spieler mit Ball dribbeln gegen den Uhrzeigersinn kurz an, passen zum Spieler am nächsten Hütchen und laufen dem Abspiel nach.
  • Der Passempfänger nimmt zum nächsten Hütchen an und mit.
  • Sobald der Vordermann gepasst hat, startet der nächste Ballbesitzer ins Dribbling.

Variationen

  • Im Uhrzeigersinn dribbeln und passen.
  • Nach dem Pass zum linken/rechten Hütchen laufen.
  • Per Volleyschuss aus der Hand mit der Innenseite zuspielen, sodass der Passempfänger den Ball fangen kann.
  • Per Volleyschuss aus der Hand mit dem Spann zuspielen, so dass der Passempfänger den Ball fangen kann.

Tipps und Korrekturen

  • Beim Ablauf gegen den Uhrzeigersinn mit dem rechten Fuß, im Uhrzeigersinn mit dem linken Fuß passen.
  • Stets nur bei Blickkontakt zum nächsten Spieler passen.
  • Schräg in den Lauf des nächsten Spielers vor das Hütchen zuspielen.
  • Nach dem Pass zum Hütchen laufen und den Passweg freigeben, so dass der nächste Spieler direkt starten kann.
©
©

Passspiel-Viereck-Wettkampf

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • In der Feldmitte 2 Minitore gedreht hintereinander aufstellen
  • Die Spieler mit Bällen gleichmäßig an die Hütchen verteilen

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando dribbeln die jeweils ersten Spieler gegen den Uhrzeigersinn zum nächsten Hütchen und versuchen mit einem Pass ins Minitor zu treffen.
  • Jeder Treffer ergibt 1 Punkt.
  • Welcher Spieler gewinnt die meisten Punkte?

Variationen

  • Im Uhrzeigersinn dribbeln und passen.
  • Zum übernächsten Hütchen dribbeln und passen.
  • Zum dritten Hütchen dribbeln und passen.
  • Eine gesamte Runde dribbeln und vom Starthütchen aus passen.

Tipps und Korrekturen

  • Gegen den Uhrzeigersinn mit dem rechten Fuß, im Uhrzeigersinn mit dem linken Fuß passen.
  • Gültige Treffer bei den Minitoren sind nur von neben dem jeweiligen Hütchen möglich.
  • Zielgenaue Pässe in die Minitore mit der Fußinnenseite fordern.
  • Nach dem Pass sofort den Ball holen und beim nächsten Hütchen anstellen, so dass die folgenden Spieler direkt starten können.
©
©

Pass-Wettkampf I

Organisation

  • 20 Meter vor einem Tor seitlich versetzt 2 Minitore aufstellen
  • Auf jeder Seite neben dem Tor und 20 Meter vor dem Tor jeweils ein Starthütchen aufstellen
  • 10 Meter vor jedem Minitor eine Passgrenze markieren
  • 2 Teams mit Torhütern einteilen und jedes Team mit Bällen an einem Starthütchen neben dem Tor postieren

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler dribbeln bis zur Passgrenze und versuchen mit einem Pass ins Minitor zu treffen.
  • Trifft ein Spieler ins Minitor, darf er sich am Starthütchen vor dem Tor anstellen, von dort andribbeln und versuchen, gegen den Torwart der gegnerischen Mannschaft einen Treffer zu erzielen.
  • Trifft ein Spieler nicht ins Minitor, stellt er sich am Starthütchen wieder an.
  • Welches Team erzielt zuerst 10 Treffer im Tor mit Torhüter?

Variationen

  • Nur mit rechts/links in die Minitore passen.
  • Ins Minitor diagonal gegenüber passen.
  • Die Distanz der Passgrenze zu den Minitoren verkleinern oder vergrößern.
  • Die erlaubten Ballkontakte der Spieler bis zum Pass ins Minitor auf 2 oder 1 begrenzen.

Tipps und Korrekturen

  • Gegebenenfalls eine Schussgrenze vor dem Tor markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Zielgenaue Pässe in die Minitore mit der Fußinnenseite fordern.
  • Die Torhüter sollen aufmerksam und bereit sein, um gegnerische Torschüsse abwehren zu können. Der nicht aktive Torhüter wartet neben dem Tor.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.
©
©

Pass-Wettkampf II

Organisation

  • Ein 10 x 20 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf einer Grundlinie ein Tor und gegenüber 2 Minitore aufstellen
  • Neben dem Tor und zwischen den Minitoren jeweils 2 Starthütchen markieren
  • 2 Teams mit Torhütern einteilen und jedes Team mit Bällen an 2 Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando dribbeln die jeweils ersten Spieler von den Starthütchen neben dem Tor an und versuchen mit einem Pass ins Minitor zu treffen.
  • Der Spieler, der zuerst ins Minitor trifft, greift zusammen mit seinem Mitspieler vom anderen Starthütchen im 2 gegen 1 auf das Tor mit dem gegnerischen Torhüter und gegen den Spieler des anderen Teams als Verteidiger an.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, so kontert er auf beide Minitore.
  • Welches Team erzielt zuerst 10 Treffer?

Variationen

  • Nur mit rechts/links in die Minitore passen.
  • Ins Minitor diagonal gegenüber passen.
  • Die erlaubten Ballkontakte der Spieler bis zum Pass ins Minitor auf 2 oder 1 begrenzen.
  • Der Spieler, der zuerst ins Minitor trifft, greift zusammen mit seinem Mitspieler vom anderen Starthütchen im 2 gegen 2 gegen die ersten Spieler des anderen Teams von beiden Starthütchen an.

Tipps und Korrekturen

  • Zur leichteren Orientierung als Trainer zunächst das Team aufrufen, dessen Spieler zuerst ins Minitor getroffen hat und somit im 2 gegen 1 angreift.
  • Zielgenaue Pässe mit der Fußinnenseite fordern.
  • Die Torhüter sollen aufmerksam und bereit sein, um gegnerische Torschüsse abwehren zu können. Der nicht aktive Torhüter wartet neben dem Tor.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.
©
©

Spiel-Bälle gewinnen

Organisation

  • Ein 20 x 40 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf einer Grundlinie 1 Tor und auf der anderen 2 Minitore aufstellen
  • Auf jeder Seite neben dem Tor jeweils 1 Starthütchen aufstellen
  • 2 Teams mit Torhütern einteilen und jedes Team mit Bällen an einem Starthütchen neben dem Tor postieren

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando dribbeln die jeweils ersten Spieler jedes Teams an und versuchen mit einem Pass ins Minitor zu treffen.
  • Der Spieler, der zuerst trifft, gewinnt 1 Punkt für sein Team.
  • Das Team, das nach einem kompletten Durchgang die meisten Punkte gewonnen hat, greift im Spiel 6 gegen 6 auf das Tor mit dem gegnerischen Torhüter an.
  • Der Torhüter des angreifenden Teams wird Zuspieler und spielt nacheinander so viele Bälle ein, wie das Team Punkte gewonnen hat.
  • Mehrere Durchgänge spielen: Welches Team erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Nur mit rechts/links in die Minitore passen.
  • Ins Minitor diagonal gegenüber passen.
  • Die erlaubten Ballkontakte der Spieler bis zum Pass ins Minitor auf 2 oder 1 begrenzen.

Tipps und Korrekturen

  • Die erzielten Treffer bei den Minitoren laut mitzählen. Das Spielergebnis nach jedem Durchgang notieren und am Ende einen Gesamtsieger feststellen.
  • Die Verteidiger kontern bei Ballgewinn auf die beiden Minitore.
  • Zielgenaue Pässe in die Minitore mit der Fußinnenseite fordern.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.