Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

11.07.2017

In der Ferienzeit effektiv trainieren

Die Spieler, die in den Sommerferien nicht verreisen, sind für Trainingseinheiten in den Ferien dankbar. Allerdings muss sich der Trainer darauf einstellen, nur mit kleinen Gruppen arbeiten zu können. Außerdem sollte der Spaßfaktor während der schulfreien Zeit eine übergeordnete Rolle spielen. Einzel- oder Mannschaftswettkämpfe motivieren die Spieler und sorgen gleichzeitig dafür, dass alle mit vollem Ehrgeiz und Willen bei der Sache sind. Darüber hinaus bietet das Training in Kleingruppen die Möglichkeit, jeden Spieler besser individuell zu coachen und Schwachstellen gezielt zu korrigieren.

©
©
©
©

Slalom-Dribbling

Organisation

  • 4 Stangen in einem Abstand von 3 Metern im Slalom hintereinander aufstellen
  • 5 Meter vor und hinter dem Slalom jeweils ein Starthütchen postieren
  • Die Spieler mit Bällen an den Starthütchen verteilen

Ablauf Übung 1

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig, durchdribbeln das erste und letzte Stangentor des Parcours und stellen sich am anderen Starthütchen wieder an.
  • Der jeweils nächste Spieler startet, sobald sein Vorgänger am gegenüberliegenden Starthütchen angekommen ist.

Ablauf Übung 2

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt durchdribbeln die Spieler nur das mittlere Stangentor.

Ablauf Übung 3

  • Den Grundablauf beibehalten.
  • Jetzt durchdribbeln die Spieler den gesamten Stangenslalom.

Tipps und Korrekturen

  • Zunächst jeden Durchgang per Zuruf starten. In der Folge sollen sich die Spieler dann selbst abstimmen.
  • Alle Spieler von der gleichen Seite (rechts/links) in den Stangenslalom dribbeln lassen.
  • Im Stangenslalom den Blick vom Ball lösen, sich orientieren und dem Mitspieler ausweichen.
©

Verfolgungs-Dribbling

Organisation

  • 2 Stangen in einem Abstand von 10 Metern hintereinander aufstellen
  • 5 Meter vor beiden Stangen jeweils ein Starthütchen markieren
  • Die Spieler an den Starthütchen verteilen
  • Die jeweils ersten Spieler von jedem Starthütchen rücken zur Stange vor und erhalten 1 Ball

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando umdribbelt der erste Spieler als Angreifer die Stangen im Gegenuhrzeigersinn und wird vom jeweils anderen Spieler als Fänger verfolgt.
  • Der Fänger versucht, den Angreifer am Rücken abzuschlagen.

Variationen

  • Im Uhrzeigersinn laufen und dribbeln.
  • Angreifer und Fänger haben je 1 Ball und umdribbeln die Stangen.
  • Die Dribbelstrecke verkürzen oder verlängern.

Tipps und Korrekturen

  • Positions- und Aufgabenwechsel nach jedem Durchgang.
  • Im Gegenuhrzeigersinn vor allem mit dem rechten Fuß, im Uhrzeigersinn mit dem linken Fuß dribbeln.
  • Der Fänger darf den Angreifer nur am Rücken abschlagen.
©

Verfolgungs-Torschuss

Organisation

  • 10 Meter vor 1 Tor mit Torhüter ein 5 x 5 Meter großes Feld markieren
  • 5 Meter und 10 Meter vor dem Feld je ein Starthütchen aufstellen
  • Die Ballbesitzer am vorderen und die Spieler ohne Ball am hinteren Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Der erste Ballbesitzer dribbelt in das Feld zwischen den Stangen und schießt.
  • Der erste Spieler ohne Ball startet gleichzeitig als Fänger, verfolgt den Angreifer und versucht, diesen vor dem Torschuss abzuschlagen.
  • Schlägt der Fänger den Angreifer vor dem Torschuss ab, zählt dessen Torschuss nicht mehr.

Variationen

  • Der Angreifer trägt den Ball in der Hand und schießt aus dem Feld per Volleyschuss aus der Hand.
  • Der Angreifer wirft den Ball ins Feld vor und schießt nach dem ersten Bodenkontakt volley.
  • Angreifer und Fänger starten aus unterschiedlichen Positionen (Sitz, Bauch-, Rückenlage, Liegestütz).
  • Die Distanz der Starthütchen verkürzen oder verlängern.

Tipps und Korrekturen

  • Positions- und Aufgabenwechsel nach jedem Durchgang.
  • Der Angreifer gibt das Startsignal, indem er ins Dribbling startet.
  • Der Fänger darf den Angreifer nur am Rücken abschlagen.
©

Verfolgungs-Zweikampf

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Die Spieler an den beiden Starthütchen haben Bälle

Ablauf

  • Der erste Spieler am vorderen Starthütchen dribbelt ins Feld zwischen den Stangen, schließt ab und wird Verteidiger.
  • Der erste Spieler am hinteren Starthütchen startet ebenfalls und versucht, im 1 gegen 1 einen Treffer zu erzielen.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, darf er nochmals schießen.

Variationen

  • Die Distanz der Starthütchen verkürzen oder verlängern.
  • Das Stangenfeld vergrößern oder verkleinern.

Tipps und Korrekturen

  • Der erste Angreifer muss innerhalb des Stangenfeldes schießen.
  • Der zweite Angreifer muss das Stangenfeld im 1 gegen 1 durchdribbeln und darf anschließend schießen.
  • Der erste Angreifer gibt das Startsignal, indem er ins Dribbling startet.
  • Positions- und Aufgabenwechsel nach jedem Durchgang
©

Stangentor-Dribbling

Organisation

  • Ein 30 x 15 Meter großes Spielfeld markieren
  • 3 Meter mittig vor jeder Grundlinie ein 3 Meter breites Stangentor aufstellen
  • 2 Teams einteilen

Ablauf

  • 3 gegen 3 auf die beiden Stangentore.
  • Die Stangentore können jeweils von beiden Seiten durchdribbelt werden.

Variationen

  • Die Ballbesitzer spielen auf beide Stangentore.
  • Die Stangentore können nur von vorne/hinten durchdribbelt werden.
  • Die Stangentore von vorne durchdribbeln und von hinten durchspielen.
  • Die Stangentore vergrößern/verkleinern.
  • Die Positionen der Stangentore verändern oder die Stangentore schräg aufstellen.

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer die erzielten Treffer für jedes Team laut mitzählen.
  • Nach einem Treffer ist das jeweils andere Team in Ballbesitz.