Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Mit Veränderungen umgehen

Ehrenamtliche Mitarbeiter sind die Stütze und Basis des Vereinslebens, die es nicht nur zu gewinnen, sondern auch zu binden gilt. Diese Bindung ist vor allem dann wichtig, wenn Veränderungen - ob persönlicher oder auch vereinsstruktureller Natur - bevorstehen.

Als Vereinsvorsitzender, Abteilungsleiter, Jugendleiter oder mit anderen Führungsaufgaben im Verein Betrauter gilt es, mit Veränderungen richtig umzugehen. Dabei sollten Sie beachten, dass Veränderungen bei den beteiligten Personen unterschiedliche Reaktionen und Gefühle auslösen. Was für den einen zur Freude über etwas Neues führt, verunsichert den anderen. Aber unabhängig davon, wie Menschen auf Veränderungen reagieren, helfen Ihnen folgende Schritte, mit Veränderungen umzugehen.

Verheimlichen Sie nicht Informationen zu Veränderungen, sondern sprechen Sie diese frühzeitig an. So stellen Sie sicher, dass alle Beteiligten den gleichen Kenntnisstand haben und sich ihrerseits mit den Veränderungen auseinandersetzen können.

Seien Sie präsent und stehen Sie für einen Austausch mit Ihren Mitarbeitern und Mitgliedern regelmäßig zur Verfügung. Ziehen Sie sich nicht zurück, sondern informieren Sie über die wesentlichen Fakten und sprechen Sie im Dialog über das Für und Wider der Veränderung und deren Auswirkungen.

Legen Sie die Situation offen dar, analysieren Sie die Folgen von Veränderungen und erläutern Sie, warum die Veränderung notwendig ist, wie diese im Gesamtkontext des Vereins zu sehen ist und was das Ziel der Veränderung ist.

Ziel eines Veränderungsprozesses sollte es immer sein, mit allen Beteiligten eine gemeinsame Lösung/Entscheidung zu finden und diese dann auch umzusetzen. Erarbeiten Sie dazu Handlungsoptionen, formulieren Sie Ziele und benennen Sie Verantwortliche.

Im Downloadbereich stellen wir Ihnen zudem zwei hilfreiche Tabellen zur Verfügung: Während die erste Tabelle darstellt, welche typischen Fehler bei Veränderungsprozessen auftreten und wie diese vermieden werden können, zeigt die zweiten Tabelle Handlungsoptionen für den Umgang mit Gefühlen, die bei Veränderungen auftreten können, auf.

Scheuen Sie sich nicht vor Veränderungen, denn die sind zumeist ein Zeichen von Lebendigkeit innerhalb Ihres Vereins. Mehr zum Thema "Veränderungen", welche Arten es gibt, wie die unterschiedlichen Reaktionen auf Veränderungen ausfallen können und wie sie damit in der Praxis umgehen können, erfahren Sie im sechsten Teil der DFB Online-Seminarreihe "Führen im Ehrenamt".


Ehrenamtliches Engagement im Fußballverein bewegt sich immer innerhalb dieser „Viererkette der Mitarbeiterentwicklung“. Wie Sie sich darin bewegen können (und sollten) und wie sie die "Viererkette" in der Praxis einsetzen, erfahren Sie im fünften Teil der DFB Online-Seminarreihe "Führen im Ehrenamt".


Zum Thema "Führen im Ehrenamt" sind bisher folgende Online-Seminare erschienen: