Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Rumpf, Schulter, Gesäß, Oberschenkelrückseite kräftigen

Du merkst, dass deine Rumpf-, Schulter-, Gesäß- und Oberschenkelrückseitenmuskulatur zu schwach ist? Dann stärke deine Muskulatur mit dieser Stabilisierungsübung.

Führe diese Übung zusammen mit weiteren Stabilisierungsübungen (s. unten "Weiterführende Links") an den Tagen durch, an denen du kein Fußballtraining hast, anfangs einmal die Woche und später zweimal. Schaue Dir zuvor die Bilder und Übungsbeschreibung genau an, denn die richtige Ausführung ist wichtig für den Trainingseffekt: Die Übungen werden dir nur weiterhelfen, sofern du die Bewegungsabläufe korrekt ausführst und dich Schritt für Schritt verbesserst. Bedenke, dass dich das Programm mit insgesamt zwölf Übungen vor Verletzungen schützen sollen - also riskiere keine Verletzungen, indem du dich überforderst. – Und falls du dich überfordert fühlen solltest, probiere zuerst die Übungen vorheriger Altersstufe aus dem Jugendbereich aus.

Trainingshinweise Stabilisierungsprogramm

  • Führe diese Übung zusammen mit den anderen fünf Übungen für Fortgeschrittene hintereinander aus.
  • Die Pausenlänge zwischen den einzelnen Übungen beträgt 20 bis 30 Sekunden. Wenn du mit der Zeit etwas geübter bist und dich schneller wieder fit fühlst, kannst du die Pausen auch verringern.
  • Achte auf die richtige Durchführung und halte dich an die Vorgaben!
  • Erst wenn du die Grundübungen kannst, solltest du dich den Variationen widmen!


Stabilisierungsprogramm - Übung 6: Rumpf, Schulter, Gesäß, Oberschenkelrückseite kräftigen

 

© 2014 Getty Images

Ausgangsstellung

  • Theraband um einen Fuß wickeln.
  • Die Enden des Therabands in die Hände nehmen.
  • Im 4-Füßler-Stand auf Händen und Knien

© imago/Picture Point

Übungsausführung

  • Den Bauchnabel „einziehen“.
  • Ein Bein gegen den Widerstand des Bandes nach hinten strecken.
  • Die Position kurz (etwa 3 Sekunden) halten, dann wieder zurück.

Belastungsvorgabe

  • 2 x 15 Wiederholungen je Seite

© imago/Picture Point

Variation

  • Ausgangsposition wie zuvor
  • Zusätzlich den jeweils gegengleichen Arm gegen den Widerstand ausstrecken.
  • 2 x 15 Wiederholungen je Seite