Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

So trainierst du mit den Videos in unserer "Spielekiste" mit deinen Freund*innen

In der vergangenen Woche haben wir euch unseren Bereich "Ballschule/Ballzauber" ans Herz gelegt und dafür plädiert, auch über das Mannschaftstraining hinaus an den eigenen technischen Ferigkeiten zu feilen! "Alles schön und gut", sagst du dir. Aber Fußball ist doch mit Freunden am schönsten? Da hast du natürlich auch Recht – und wir den passenden Bereich auch für dich: In unserer "Spielekiste" präsentieren wir herausfordernde Spiele für das Training zuhause mit einem bzw. einer oder zwei Freund*in/nen oder gar in einer Freundesgruppe. Wie du dich mithilfe dieses Bereichs bestmöglich verbessern kannst, erfährst du hier!

Klar, die Themen sind auch im Training mit Freund*innen nicht anders als auch im Eigentraining allein: Zu verbessern sind das Dribbeln, das Passen, die Ballkontrolle sowie das Schießen und Köpfen – kurz gesagt alle technischen Fertigkeiten. Jeweils mitgeschult wird dabei stets auch die allgemeine Geschicklichkeit. Und auch für unseren Bereich "Spielekiste" gilt: Du solltest dich mit deinen Freund*innen im Vorfeld auf ein(!) Trainingsthema einigen und vorab passende Spielformen auswählen.

Anschauliche Spiele-Videos für das Training mit deinen Freund*innen

Hierfür stehen dir in allen Bereichen wieder anschauliche Videos zur Verfügung. Im Mittelpunkt steht dabei das gegenseitige Messen und damit auch der Wettbewerb und der Spaß! Aber auch die Technik-Korrektur wollen wir euch ans Herz legen: Achtet darauf, dass ihr alle Bewegungen möglichst auch technisch korrekt ausführt. Erinnert euch, was wir euch auch schon in unserem Beitrag über unseren Bereich "Ballschule/Ballzauber" erklärt haben: Eine Fußballtechnik könnt ihr jeweils nur dann automatisiert ausführen, wenn ihr zuvor im Training eine sehr hohe Anzahl an technisch korrekt ausgeführten Bewegungen absolviert habt.

Achtet also gegenseitig auf euch und korrigiert falsche Bewegungsmerkmale sofort. So gewinnt ihr mit der Zeit auch das "Auge", um richtige von falschen Bewegungen zu unterscheiden, was euch auch im Mannschaftstraining sehr nützlich sein wird. Damit ihr wisst, worauf es bei den verschiedenen Technik-Bewegungen so ankommt, haben wir euch nachstehend die wichtigsten "Knotenpunkte" noch einmal zusammengefasst.

Mit wie vielen Freund*innen willst du trainieren?

Der Bereich "Spielekiste" ist nach der Anzahl der beteiligten Spieler unterteilt. So kannst du auswählen, ob du mit einem/r Freund*in oder mit zwei Freund*innen gleichzeitig trainierst. Kommen noch mehr Freund*innen zu Besuch, so stehen dir unsere Trainingsvideos für eine ganze Freundesgruppe zur Verfügung. Aus dem in den jeweiligen Bereichen hinterlegten Video-Archiv kannst du dir nun je nach gewünschtem Trainingsthema die passenden Videos aussuchen und die dort gezeigten Spiele mit deinen Freund*innen nachmachen.

Damit du weißt, wie es geht, haben wir dir nachstehend zu den wichtigsten Grundtechniken bereits geeignete Spiele-Videos herausgesucht. So lernst du einerseits das Prinzip, wie du für dich und deine Freund*innen passende Einheiten zusammenstellen kannst, und andererseits verfügst du auch bereits über einen Grundstock an Spielen, um sofort losstarten zu können.

Wir unterscheiden drei verschiedene Arten des Dribblings: Hast du den Gegenspieler frontal vor dir, so bietet sich das gegnerüberwindende Dribbling mit vielen Richtungswechseln, Tricks und Finten an.

Setzt dich dein Gegenspieler im Rücken unter Druck und das Tor des Gegners ist hinter dir, so musst du den Ball zunächst im ballhaltenden Dribbling behaupten. Hier kann es darum gehen, sich mit vielen engen Kappbewegungen so vom Gegner abzusetzen, dass ein Aufdrehen zum Tor möglich wird.

Sofern der Weg zum Tor frei ist und dir nicht von einem gegnerischen Verteidiger versperrt wird, gibt es abschließend auch noch das Tempodribbling. Bei dieser Variante führst du den Ball zumeist mit dem Spann etwas weiter, damit du ein höheres Tempo erreichen kannst.

Aber aufgepasst! Für alle Dribbeltechniken gilt: Das Dribbeltempo darf nur so hoch sein, wie deine technischen Fertigkeiten es dir erlauben, den Ball auch stetig unter Kontrolle zu halten. Mit zunehmendem Training wirst du das Tempo am Ball jedoch bei allen Dribbelvarianten nach und nach kontinuierlich steigern können.

Hier findest du geeignete Videos mit Spielen für das Training mit einem bzw. einer oder zwei Freund*in/nen sowie in einer Freundesgruppe:

Mit 1 Freund*in:

Das Fußball-Haus vom Nikolaus

Kreativ-Dribbler

Dribbel-Race

Doppel-Dribbel-Race

Dribbel-Speed

Mit 2 Freund*innen:

1-gegen-1-Battle

Dribbel-Rennen

Mit einer Freundesgruppe:

Schnick-Schnack-Schnuck

Dribbel-World-Cup

Das Passen ist eine der wichtigsten Grundtechniken im Fußball. Je nach dem, mit welchem Teil des Fußes der Ball dabei gespielt wird, können unterschiedliche Passlängen und -höhen erzielt werden.

Die häufigste Passtechnik im Kombinationsspiel ist der Pass mit der Innenseite. Dabei kommt es vor allen Dingen auf die folgenden Technik-Knotenpunkte an:

  • Die Fußspitze des Spielbeins nach oben in Richtung Schienbein ziehen und nach außen drehen.
  • Das Standbein neben dem Ball aufsetzen und darauf achten, dass es unbedingt in Passrichtung zeigt.
  • Das Spielbein nun mit leicht gebeugtem Knie so gerade von hinten nach vorne gegen den Ball führen, dass dieser mit der gesamten Innenseite des Fußes getroffen wird.
  • Dabei den Fuß unbedingt im Gelenk fixieren.
  • Anschließend das Spielbein gerade nach vorne ausschwingen.

Für eine Flanke von außen vor das Tor eignet sich eher der Innenspann. Abweichend zum Pass mit der Innenseite musst du dabei die Fußspitze des Spielbeins leicht nach unten drücken und den Innenspann an der äußeren Seite des Balles vorbeiziehen. Auch dabei muss der Fuß im Gelenk fixiert sein.

Die dritte geläufige Möglichkeit für das Passspiel sind hohe Flugbälle mit dem Vollspann. Da diese Technik dem Schießen mit dem Vollspann sehr ähnlich ist, haben wir die Knotenpunkte unter diesem Technikbaustein näher erläutert.

Hier findest du geeignete Videos mit Spielen für das Training mit einem bzw. einer oder zwei Freund*in/nen sowie in einer Freundesgruppe:

Mit 1 Freund*in:

Abräumer

Pass-Reaktion

Fußball-Tennis

Graben-Fußball

Mit 2 Freund*innen:

Fußball-Darts

Pass-Timing

Mit einer Freundesgruppe:

Stangentor-Passen

Fußball-Volleyball

Fußball-Boccia

4-Felder-Tennis

Als Grundlage für eine gute An- und Mitnahme gilt eine sichere Ballkontrolle. Du sollst den Ball möglichst in jeder Situation sicher kontrollieren können. Hierzu gehört ein gutes Ballgefühl: Zu wissen, wann man wie stark bei der An- und Mitnahme nachfedern muss und wie der Ball auf verschiedene kleinste Bewegungen des Fußes reagiert, ist sehr hilfreich, wenn es darum geht, den Ball möglichst niemals "totzustoppen", sondern jeweils mit dem ersten Kontakt sofort in die neue Bewegungsrichtung mitzunehmen. Andernfalls verlierst du Zeit, und der gegnerische Verteidiger kommt dir gefährlich nah.

Um die Ballgeschicklichkeit bestmöglich trainieren zu können, bieten sich zahlreiche Jonglier-Variationen an. Diese eignen sich durch ihren Challenge-Charakter zudem auch hervorragend dafür, sich mit Teamkameraden zu messen.

Noch ein kleiner Tipp: Es gibt zwei Möglichkeiten, den Ball mit dem Fuß zu jonglieren. Drückst du die Fußspitze nach unten durch und triffst den Ball jeweils gerade mit dem Vollspann, so springt dieser ohne Rotation nach oben. Der auf den Fuß zurückfallende Ball ist so etwas leichter zu kontrollieren. Allerdings lässt sich mit dieser Technik die Jonglierhöhe nicht so gut beherrschen – vor allem, wenn der Ball nur auf Kniehöhe jongliert werden soll.

Hierfür bietet es sich an, die Fußspitze leicht in Richtung Schienbein anzuziehen. Jetzt "rollt" der Ball beim Treffpunkt leicht über den Spann und erhält so einen Rückwärtsdrall, den es beim erneuten Hochspielen zu kontrollieren gilt. Probier aus, welche der beiden Techniken dir besser gefällt!

Hier findest du geeignete Videos mit Spielen für das Training mit einem bzw. einer oder zwei Freund*in/nen sowie in einer Freundesgruppe:

Mit 1 Freund*in:

Jonglier-Rennen

Bergsteiger-Jonglieren

Jonglier-Feld

Jonglier-Elfer

Mit 2 Freund*innen:

Jonglier-K.O.

Ball-Kontroll-Ring

Ballkontroll-Torschuss

Mit einer Freundesgruppe:

Ballkontroll-Tennis

Jonglieren auf Kommando

One-Touch-Jonglieren

Wie auch beim Passen, so gibt es auch beim Schießen verschiedene Möglichkeiten, den Ball mit dem Fuß zu treffen. Schüsse mit dem Innen- oder dem Außenspann (Knotenpunkte siehe auch "Flanken" unter "Passen") ermöglichen es, dem Ball einen gefährlichen Schnitt ("Effet") zu verpassen.

Die häufigste und härteste Schussart ist jedoch der Torabschluss mit dem Vollspann. Dabei gelten die folgenden Technik-Knotenpunkte:

  • Die Fußspitze des Spielbeins maximal nach unten zum Boden durchdrücken und den Fuß im Gelenk fixieren.
  • Das Standbein neben dem Ball aufsetzen und darauf achten, dass es in Schussrichtung zeigt.
  • Das Spielbein nun aus vollem Lauf mit leicht gebeugtem Knie möglichst explosiv von hinten nach vorne gegen den Ball führen, sodass dieser mit dem gesamten Spann des Fußes getroffen wird.
  • Anschließend das Spielbein gerade nach vorne ausschwingen.

Hier findest du geeignete Videos mit Spielen für das Training mit einem bzw. einer oder zwei Freund*in/nen sowie in einer Freundesgruppe:

Mit 1 Freund*in:

Torjäger-Schießen

Stürmer gegen Torwart

Freistoß-König

Schuss-Duell

Mit 2 Freund*innen:

Strafstoß-König

Verfolgungs-Torschuss

100-Punkte-Torschuss

Aus allen Winkeln

Mit einer Freundesgruppe:

Torschuss-Poker

Stoppuhr-Torschuss

Torschuss-Sieger

Torschuss-Varianten

Auch der Kopfball ist als technische Fertigkeit nicht zu unterschätzen. Unterschieden werden in erster Linie Kopfbälle auf ein Tor, gezielte Kopfball-Ablagen zum Mitspieler und Abwehr-Kopfbälle aus der Gefahrenzone. Kopfbälle sind koordinativ recht anspruchsvoll. Schließlich gilt es, einen angemessenen Absprung zum Ball mit der eigentlichen Kopfballtechnik zu verbinden und anschließend auch wieder "unfallfrei" zu landen.

Die grundlegenden Technik-Merkmale des Kopfballs sind dabei bei allen Varianten identisch: Es gilt, die Nackenmuskulatur anzuspannen, mit dem ganzen Körper eine Bogenspannung aufzubauen und dann die Stirn so explosiv gegen den Ball zu führen, dass dieser mit der vollen Frontseite der Stirn getroffen und in die gewünschte Richtung katapultiert wird. Die Augen sollten beim Kopfball geöffnet sein und die Flugkurve des Balles auch nach dem Treffpunkt weiter beobachtet werden.

Hinsichtlich des Absprungs gibt es zwei Varianten: Aus dem Lauf solltest du stets versuchen, einbeinig abzuspringen, da ansonsten dein Bewegungsablauf abgestoppt und der Sprung in seiner Dynamik behindert wird. Sollte es dir jedoch passieren, dass du ausnahmsweise aus dem Stand springen musst und sich beide Füße auf dem Boden befinden, so kannst du mit einem beidbeinigen Absprung die größtmögliche Schnellkraft entwickeln.

Achtung: Bist du noch ein Kind, so solltest du Kopfbälle auch im Eigentraining mit deinen Freunden stets mit einem leichteren Ball oder Softbällen oder Luftballons trainieren, um dein Gehirn nicht zu schädigen! Außerdem solltest du hierfür auch ganz besonders auf eine korrekte Technikausführung achten!

Hier findest du geeignete Videos mit Spielen für das Training mit einem bzw. einer oder zwei Freund*in/nen sowie in einer Freundesgruppe:

Mit 1 Freund*in:

Kopfball-Duell

Mit 2 Freund*innen:

Kopfball-Wettkampf-Rundlauf

Kopfball-Team-Spiel

Kopfball-Kreisel

Mit einer Freundesgruppe:

Kopfball-Treffer

Team-Kopfball-Spiel

Flanken-Spiel

Kopfballduell

Solltest du durch diesen Beitrag Lust bekommen haben, dich noch weiter mit dem Techniktraining zu befassen, auch wenn deine Freunde mal keine Zeit haben, so legen wir dir unter "Themenverwandte Links" auch unseren Bereich "Ballschule/Ballzauber" ans Herz. Dieser befasst sich mit dem Eigentraining und vermittelt dir, wie du auch ganz allein deine technischen Fertigkeiten verbessern kannst.

Außerdem gelangst du von hier in den jeweiligen Bereich unserer "Spielekiste", die zu deiner Altersklasse gehört. Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg bei deinem Techniktraining – egal, ob individuell oder gemeinsam mit deinen Freund*innen!