Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Fair gewinnen, fair verlieren!

Fair Play bedeutet, auch ohne feststehende Regeln fair zu handeln. Das gilt nicht nur gegenüber Gegner und Schiedsrichter*in, sondern auch gegenüber Mitspieler*innen und Trainer*in.

Fairness gegenüber dem Gegner

Dass es in einem Spiel mal zu einem Foul kommt oder der/die Gegenspieler*in unglücklich getroffen wird, das ist ganz klar. Aber dennoch verhält man sich dabei fair! Wenn du deine/n Gegenspieler*in foulst, dann solltest du dich danach kurz bei ihm bzw. ihr entschuldigen oder ihm/ihr vom Boden aufhelfen. Hier müssen keine großen Worte ausgetauscht werden – ein kurzer Handschlag genügt.

Keine Regel besagt, dass du dich so verhalten musst. Ein/e faire/r Spieler*in tut dies aber trotzdem! Genauso wie ein Ball ins Aus gespielt wird, wenn ein/e gegnerische/r Spieler*in am Boden liegt und behandelt werden muss. Dabei ist es natürlich ebenso selbstverständlich für einen fairen Gegner, dass er diesen Ball wieder zurückspielt.

Nach dem Spiel ist es selbstverständlich, mit dem Gegner kurz abzuklatschen – egal ob du gewonnen oder verloren hast. Als Sieger ist es einfach, sich fair zu verhalten – aber wirklich faire Sportler*innen zeigen auch nach einer Niederlage, dass Fairness bei ihnen groß gerschrieben wird!

Fairness gegenüber dem/r Schiedsrichter*in

Jeder tut sein Bestes auf dem Platz – und jeder macht Fehler. Du verwandelst mit Sicherheit auch nicht jede Torchance, sondern wirst immer mal wieder den Ball auch ins Leere kicken. Aber deine Mitspieler*innen oder dein/e Trainer*in werden dir deshalb noch lange nicht vorwerfen, dass du dies mit Absicht getan hast! So wie du von einem/r Schiedsrichter*in verlangst, dass er/sie sich beiden Teams gegenüber fair verhält, so musst du auch ihm/r gegenüber faires Verhalten zeigen! Den/die Schiedsrichter*in anmeckern oder ihm/ihr Fehlentscheidungen vorwerfen, wird dir nicht helfen, sondern eher eine gelbe Karte einbringen.

Fairness gegenüber den Mitspieler*innen

Auch untereinander ist faires Verhalten wichtig. Eine Mannschaft, die sich ständig streitet und gegenseitig anmeckert, wird auf dem Fußballplatz nicht viel erreichen. Sei fair gegenüber deinen Mitspieler*innen und behandele sie so, wie du es auch von ihnen erwartest.

Fairness gegenüber dem/r Trainer*in

Der/die Trainer*in muss sich um eine ganze Mannschaft kümmern. Da ist es ganz klar, dass nicht jede/r von Anfang an spielen kann. Deswegen nicht mit ihm bzw. ihr zu reden oder nach einer Auswechslung nicht mit ihm/ihr abzuklatschen, ist unfair.