Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

23.11.2021

Im Zentrum über den Dritten spielen

Das Spiel über den Dritten in der Mitte des Feldes ist Schwerpunkt dieser Trainingseinheit. Dabei ist das Zusammenspiel und diesbezüglich vor allem das Timing der jeweils beteiligten Spieler entscheidend. Solbald der Pass des Mittelfeldspielers auf einen Stürmer erfolgt, muss sich der finale Passempfänger bereits in der Vorwärtsbewegung befinden, um seinen Bewegungsvorsprung im Zentrum geschickt nutzen zu können. Deshalb kommt dieser Ablauf bereits im Aufwärmen in einer Spiel- und Übungsform zur Durchführung. Auch im Hauptteil steht methodisch einmal eine Übungs- und einmal eine Spielform auf dem Trainingsplan, um systematisch ein gutes Gefühl für die Abstimmung untereinander zu erlangen. Im Abschlussspiel erfolgt die wettkampfnahe Anwendung der Inhalte mit einer "Eishockey-Abseitslinie".

©

Pässe über den Dritten

Organisation

  • Ein Feld markieren.
  • 9 Angreifer und 4 Verteidiger bestimmen.
  • Die Angreifer stellen 4 Außenspieler an den Linien des Feldes.

Ablauf

  • 5 plus 4 gegen 4 auf Ballhalten.
  • Die Ballbesitzer dürfen nicht zum jeweiligen Passgeber prallen lassen, sondern müssen sich neue Mitspieler für ein Zuspiel suchen.

Variationen

  • Die Spieler im Feld müssen im Direktspiel agieren.
  • Die Außenspieler müssen mit mindestens 2 Kontakten spielen.
  • Das Feld verkleinern, um noch engere Spielsituationen zu kreieren.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler im Zentrum müssen sich vororientieren.
  • Auf das richtige Lösen im Zentrum achten.
  • Stramme Pässe in den Fuß der Mitspieler spielen.
  • Die Außenspieler und die Verteidiger regelmäßig wechseln.
©

Passparcours mit Pässen über den Dritten

Organisation

  • Einen Parcours mit Hütchen und Stangen aufbauen.
  • Die Spieler an den Positionen verteilen.
  • Der erste Spieler bei A hat 1 Ball.

Ablauf

  • A dribbelt an und passt auf den quer entgegenkommenden B, der direkt auf C weiterleitet.
  • C nimmt kurz an und mit und spielt auf D weiter.
  • D passt auf den entgegenkommenden E, der direkt auf F weiterleitet.
  • F nimmt kurz an und mit und spielt zum jeweils nächsten Spieler bei A.
  • Alle Spieler laufen ihren Abspielen zur jeweils nächsten Position nach.

Variationen

  • B und E müssen mit genau 2 Kontakten spielen.
  • Den Parcours über die andere Seite aufbauen.
  • Mit 2 Bällen gleichzeitig spielen: Die jeweils ersten Spieler bei A und D haben je 1 Ball.

Tipps und Korrekturen

  • Falls vorhanden, anstelle der Stangen Dummies benutzen.
  • Darauf achten, dass B und E den Zuspielen jeweils nach Blickkontakt explosiv entgegenstarten.
  • Präzise Zuspiele in den Fuß der Mitspieler fordern.
©

Spiel über den Dritten im Zentrum

Organisation

  • Die beiden Stangentore aus Aufwärmen 2 als Dummies vor dem Strafraum beibehalten.
  • Zusätzlich ein weiteres Stangentor aufbauen.
  • Auf der Grundlinie 1 Tor mit Torhüter markieren.
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen.
  • Die Spieler bei A haben Bälle.

Ablauf

  • A dribbelt an, führt vor dem ersten Stangentor eine frei wählbare Finte aus und passt auf B.
  • B leitet direkt auf C weiter, der kurz an- und mitnimmt und auf das Tor mit Torhüter abschließt.
  • Alle Spieler rücken jeweils eine Position weiter.

Variationen

  • B nimmt kurz an und mit und passt erst dann zum Torabschluss auf C.
  • Den Ablauf über die jeweils andere Seite durchführen.
  • Die Stangentore durch 2 Verteidiger ersetzen: Mit dem Pass von B auf C freies Spiel im 3 gegen 2 bis zum Torabschluss.

Tipps und Korrekturen

  • Nach der Finte von A Blickkontakt mit B aufnehmen.
  • B muss dem Zuspiel explosiv entgegenstarten.
  • C soll sich um die Stangen drehen, um dann schnell in das Zuspiel starten zu können.
  • Zielstrebig abschließen!
©

Spiel über den Dritten im 3 plus 1 gegen 2

Organisation

  • Ein 40 x 30 Meter großes Feld errichten.
  • Eine Mittellinie als "Eishockey-Abseitslinie" markieren.
  • 7 Angreifer und 4 Verteidiger bestimmen.
  • Die Angreifer stellen 1 Anspieler und 3 Spieler im Feld.
  • Die Verteidiger bilden Paare. 1 Paar im Feld postieren.
  • Alle übrigen Spieler pausieren außerhalb.

Ablauf

  • Der Anspieler passt auf einen Mitspieler ins Feld und startet so die Aktion.
  • 3 gegen 2 bis zum Torabschluss.
  • Dabei dürfen sich die Angreifer jedoch vor dem Zuspiel nicht in der Angriffshälfte befinden ("Eishockey-Abseits").
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so versuchen sie, über die gegenüberliegende Grundlinie zu dribbeln.

Variationen

  • Im 4 gegen 2 spielen.
  • Die Angreifer dürfen mit maximal 3 Kontakten spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Der Empfänger des ersten Passes durch den Zuspieler dribbelt an.
  • Die beiden Stürmer müssen sich abstimmen, wer entgegenkommt und wer sich in die Tiefe bewegt.
  • Der Wandspieler soll dann möglichst direkt in den Lauf des anderen Stürmers prallen lassen.
  • Auf präzise und stramme Zuspiele achten.
  • Zielstrebig abschließen!
©

Spiel über den Dritten im 6 gegen 5

Organisation

  • Ein 50 x 50 Meter großes Feld mit Toren mit Torhütern errichten.
  • Die Mittellinie als "Eishockey-Abseitslinie" markieren.
  • 6 Angreifer und 5 Verteidiger bestimmen.

Ablauf

  • 6 gegen 5 auf die Tore mit Torhütern.
  • Die Angreifer dürfen sich nicht bereits vor dem Zuspiel in der Angriffshälfte befinden ("Eishockey-Abseits").
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so kontern sie auf das gegenüberliegende Tor.

Variationen

  • Jedes Zuspiel in die Angriffshälfte nach einem Spiel über den Dritten ergibt 1 Zusatzpunkt.
  • Gültige Treffer nach einem Spiel über den Dritten in die Angriffshälfte zählen dreifach.
  • 1 neutralen Spieler bestimmen, der jeweils mit den Ballbesitzern zusammenspielt. Die "Eishockey-Absteits"-Regel gilt jetzt für beide Teams.
  • Zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die beiden Stürmer der Ballbesitzer sollen sich jeweils abstimmen, wer entgegenkommt und wer sich in die Tiefe absetzt.
  • Auf präzise und stramme Zuspiele der Mittelfeldspieler achten.
  • Zielstrebig abschließen!