Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

28.09.2021

Ballmitnahme zum Torabschluss

Die Ballmitnahme vor dem Torschuss ist Kernpunkt dieser Traininingseinheit. Die Qualität und Exaktheit der An- und Mitnahme mit höchstem Tempo vor dem Torschuss entscheidet meist über einen Treffer. Hierfür ist es wichtig, das Zuspiel möglichst bereits mit dem ersten Kontakt sofort in Torrichtung mitzunehmen. Jedes "Abdriften" nach außen verschlechtert den Schusswinkel. Bereits im Aufwärmen kommt daher ein festes Zuspiel und die Ballannahme vornehmlich mit der Innenseite zur Durchführung. Diese wird im Hauptteil zunächst isoliert mit einem Torschuss verknüpft, bevor im zweiten Teil die Anwendung in einer Spielform erfolgt. Im Schlussteil müssen die Spieler einen Steilpass in einem Korridor so verarbeiten, dass unmittelbar ein gefährlicher Torabschluss folgen kann.

©

Passen und Mitnehmen im Sechseck I

Organisation

  • Ein Sechseck aufbauen.
  • 6 Spieler an die Hütchen verteilen.
  • Alle übrigen Spieler mit je 1 Ball im Feld postieren.

Ablauf

  • Die Spieler im Feld dribbeln frei umher und suchen sich einen Mitspieler aus, dem sie zupassen.
  • Die Passempfänger nehmen ins Feld an und mit und tauschen mit den Passgebern die Positionen und Aufgaben usw.

Variationen

  • Die Passempfänger lassen zunächst prallen und erhalten dann ein erneutes Zuspiel, das sie ins Feld an- und mitnehmen.
  • Hinter den Positionshütchen Wendehütchen aufstellen, die die Passempfänger umlaufen müssen, ehe sie das Zuspiel erhalten (Auftaktbewegung).

Tipps und Korrekturen

  • Die Außenspieler sollen stets in Erwartungshaltung agieren und in die Vorwärtsbewegung ins Feld an- und mitnehmen.
  • Blickkontakt vor dem Zuspiel einfordern.
  • Auf stramme Zuspiele in den Fuß des Mitspielers achten.
©

Passen und Mitnehmen im Sechseck II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten.
  • Die Spieler an die Hütchen verteilen.
  • Der erste Spieler am Starthütchen hat 1 Ball.

Ablauf

  • Die Spieler passen sich im Gegenuhrzeigersinn zu, laufen ihren Abspielen zur jeweils nächsten Position nach und stellen sich dort wieder an.

Variationen

  • Mit 2 Bällen spielen und von 2 gegenüberliegenden Hütchen gleichzeitig starten.
  • Den Ablauf im Uhrzeigersinn durchführen.
  • Wendehütchen hinter den Positionshütchen aufstellen, die die Passempfänger jeweils vor dem Zuspiel umlaufen müssen (Auftaktbewegung vor der Ballmitnahme).

Tipps und Korrekturen

  • Bestenfalls mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).
  • Auf eine "offene Stellung" in Spielrichtung achten.
  • Die Zuspiele jeweils mit der Innenseite mit dem ersten Kontakt in die neue Spielrichtung an- und mitnehmen.
©

Passen, annehmen und schießen

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden.
  • Zusätzlich auf der Grundlinie 1 Tor mit Torhüter aufstellen.
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen.
  • Die Anspieler haben Bälle.

Ablauf

  • Der erste Anspieler passt diagonal zu einem in die Tiefe startenden Angreifer, der in Richtung Tor an- und mitnimmt und abschließt.
  • Nach dem Torschuss stellt sich der Spieler auf der jeweils anderen Seite wieder an.
  • Im Wechsel von rechts/links starten.

Variationen

  • Den Fuß der An- und Mitnahme fest vorgeben: Jeweils mit der Innenseite des äußeren Fußes nach innen mitnehmen.
  • Den Winkel der Zuspiele variieren.

Tipps und Korrekturen

  • Auf präzise Zuspiele sowie An- und Mitnahmen achten.
  • Stramme Zuspiele in den Fuß der Mitspieler fordern.
  • Möglichst mit dem ersten Kontakt so an- und mitnehmen, dass sofort mit dem zweiten Kontakt der Torabschluss erfolgen kann.
©

Pass in die Tiefe und Ballmitnahme zum Torschuss

Organisation

  • Vor dem Strafraum und einem Tor mit Torhüter ein 30 x 25 Meter großes Feld aufbauen.
  • Den Korridor von den Torpfosten zu den Feldecken markieren.
  • Angreifer und Verteidiger bestimmen.
  • 4 Angreifer und 3 Verteidiger im Feld postieren.
  • Alle übrigen Spieler pausieren außerhalb.

Ablauf

  • 4 gegen 3 auf das Tor mit Torhüter.
  • Die Ballbesitzer versuchen, auf einen vor das Tor startenden Mitspieler in den Strafraum zu passen, der abschließt.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so versuchen sie, über die gegenüberliegende Grundlinie des Feldes zu kontern.

Variationen

  • Mit dem Pass in die Tiefe dürfen 2 Angreifer vor das Tor starten, so dass der Passempfänger zusätzlich noch einmal quer spielen kann.
  • Mit dem Pass darf auch ein Verteidiger vor das Tor nachstarten.
  • Das Feld zur Mittellinie hin vergrößern.

Tipps und Korrekturen

  • Mit Abseits spielen!
  • Auf das exakte Timing des Passes achten: Die Zielspieler dürfen nicht zu früh vor das Tor starten.
  • Die Zuspiele stets nach innen zum Tor hin an- und mitnehmen.
  • Auf präzise Torschüsse achten.
  • Die Verteidiger regelmäßig wechseln.
©

Herausspielen von Torchancen im 7 gegen 5

Organisation

  • Vor dem Strafraum auf ganzer Feldbreite eine etwa 25 Meter tiefe Zone aufbauen.
  • Ein zweites Großtor auf der Mittellinie aufstellen.
  • Den Korridor von den Torpfosten zu den Feldecken markieren.
  • 7 Angreifer und 5 Verteidiger bestimmen.
  • Die Tore mit Torhütern besetzen.

Ablauf

  • 7 gegen 5 auf die Tore mit Torhütern.
  • Jeder Angriff wird von den Angreifern aus gestartet.
  • Die Ballbesitzer versuchen, auf einen vor das Tor startenden Mitspieler in den Strafraum zu passen.
  • Gelingt dies, so kann dieser ungestört auf das Tor mit Torhüter abschließen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so kontern sie auf das gegenüberliegende Tor.

Variationen

  • 2 Teams zu je 6 Spielern bilden und im 6 gegen 6 spielen.
  • Mit dem Pass in die Tiefe dürfen alle Spieler frei nachrücken.
  • Den Korridor entfernen und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Breite im Angriff vollständig nutzen, um möglichst viel Raum für den Vertikalpass herausspielen zu können.
  • Die beiden zentralen Stürmer sollen sich gegenseitig abstimmen und gut getimt in die Tiefe starten
  • Das Zuspiel stets nach innen zum Tor hin an- und mitnehmen.
  • Auf präzise Torschüsse achten.