Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Ausdauerschulung geht auch mit Ball!

Die Auffassung hat sich mittlerweile bei fast allen Amateurtrainern durchgesetzt: Fußballer sollten mit Ball (am Fuß) trainieren. Doch in der Saisonvorbereitung handeln einige unverständlicherweise mehrfach gegen diese Überzeugung! Dabei lässt sich auch die Ausdauer hervorragend mit Ball trainieren! Entsprechend lautet das oberste Prinzip: Fußballtraining ist Spieltraining!

Dass die Ausdauer einen hohen Stellenwert hat, ist unbestritten. Sie kann nach Auffassung aller Experten auf Amateurebene vollkommen ausreichend mit Ball und überwiegend mittels Spielformen geschult werden. Große Spielformen zur Verbesserung der fußballspezifischen Grundlagenausdauer können dabei vornehmlich in den ersten beiden Vorbereitungswochen angesiedelt werden, mittlere und kleine mit kürzeren, aber intensiveren Belastungen in den folgenden Wochen.

Alternativen sind Endlosformen zum Pass- bzw. Kombinationsspiel sowie Ausdauerparcours mit Ball, in denen zusätzlich jeweils technische und koordinative Elemente zur Durchführung gelangen. Ein großer Vorteil dieser Trainingsmethode ist: Ein Parcours lässt sich auch auf relativ kleinem Raum organisieren! Auch die Intensität, mit der es einen solchen Parcours zu absolvieren gilt, ist variabel: Die Spieler können ihn sowohl mit mäßiger wie hoher Intensität durchlaufen.

©

Organisation und Ablauf

  • Auf dem ganzen Feld 6 Stationen gemäß Abbildung einrichten.
  • Die Spieler an den Stationen verteilen.
  • Alternativ Gruppen bilden: 2 Gruppen ‘laufen’, die dritte spielt 3 gegen 1 oder 4 gegen 2.
  • Dauer: 2 x 20 Minuten (Grundlagenausdauer) oder 4 x 1 Runde mit Tempo/2 Minuten Pause, 3 bis 4 Serien (spezielle Ausdauer).

Station 1

  • Den Ball an den Stangen (Minihürden) vorbeispielen, die Stangen nach Vorgabe überlaufen und weiterdribbeln.

Station 2

  • Slalomdribbling.

Station 3

  • Vorgegebene Dribbelübung (mit der Sohle, Pendeln zwischen Innenseiten, Rückwärtsdribbling, Jonglieren, Tempodribbling).

Station 4

  • Zielpass über 12 Meter durch ein Minitor in ein 2-x-2-Meter-Feld. Bei Nichterfolg Strafrunde!

Station 5

  • Den Ball an den oberschenkelhohen Hürden vorbeispielen, beidbeinige Sprünge ohne Zwischensprung und weiterdribbeln.

Station 6

  • Schuss aus 20 Metern auf das Tor mit Torhüter.

Mit diesem Ausdauerparcours ist der Auftakt zu unserer Athletik-Reihe zur Saisonvorbereitung gemacht! In den folgenden Beiträgen steht die gezielte Ausdauerschulung mittels Spielformen im Mittelpunkt. Reinschauen lohnt sich also!