Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainerblog: "So lief unsere Hinrunde!"

Kurz vor Weihnachten meldet sich unser Trainer-Blogger Nils Poker von der JSG Albersloh/Rinkerode noch einmal zu Wort und zieht ein Fazit des bisherigen Saisonverlaufs.

Der B-Junioren-Trainer blickt darin zurück auf die Spiele der Hinrunde und resümiert sowohl den Mannschaftserfolg als auch die sportliche Entwicklung des Teams. Außerdem gibt er einen Ausblick, was er sich für die Rückrunde so alles vorgenommen hat.

Nils Poker: Das war unsere Hinrunde!

Der erste Teil der Saison ist absolviert, und es ist an der Zeit, ein Zwischenfazit zu ziehen. Hierbei geht es auch um unsere erzielten Ergebnisse, in allererster Linie jedoch darum, wie es uns gelungen ist, die Mannschaft weiterzuentwickeln.

Mit der Qualifikation für die Leistungsliga haben wir bereits ein wichtiges Saisonziel erreicht. Unsere Qualifikationsgruppe schlossen wir als Vierter ab. Das wirkt zunächst einmal recht knapp, war jedoch relativ ungefährdet, da die Qualifikation bereits frühzeitig feststand. Gegen alle Teams, die in der Endabrechnung hinter uns landeten, gelangen uns klare Siege (2:0, 5:2, 4:1, 4:0). Dafür konnten wir leider keinen einzigen Punkt gegen die höher platzierten Mannschaften gewinnen.

Wirklich positiv sehe ich die fußballerische Entwicklung sowohl der Mannschaft als auch der Einzelspieler. Auf Mannschaftsebene ist es uns gelungen, defensiv ein intensives und kompaktes Pressing im Mittelfeld zu etablieren. Dies verschaffte uns insgesamt defensiv zumeist eine hohe Stabilität. Eigentlich wollten wir uns allerdings auch in Bezug auf unser Pressing eine höhere Variabilität erarbeiten. Weiter vorne – im Angriffspressing – ist es uns bislang leider noch nicht wirklich gelungen, konstant zu attackieren. Hier werden wir in der Rückrunde gezielt an der Mitarbeit eines Stürmers arbeiten müssen, der die erforderlichen Laufwege bislang noch nicht richtig verinnerlicht hat.

Auch in Bezug auf unsere Offensivleistung können wir zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich zufrieden sein. Das Aufbauspiel hat sich bereits stark verbessert, und es gelingt uns immer häufiger, eigene Chancen selbst herauszuspielen. Allerdings gelingt uns der ruhige Übergang vom Mittelfeld ins letzte Drittel noch zu selten. Eher erspielen wir uns unsere Chancen über schnelle, direkte Angriffe. Hieran wollen wir in der Rückrunde gezielt arbeiten.

Dabei helfen sollen auch einige taktische Anpassungen: Ich möchte nach einigen guten Erfahrungen gerne ein Mischsystem zwischen 3er- und 4er-Kette installieren. Aus unserer 4-2-3-1-Formation im Spiel gegen den Ball soll bei Ballgewinn schnell auf ein 3-4-2-1 umgeschaltet werden. Unser Linker Außenverteidiger soll schnell vorrücken und als Linksaußen agieren. Der nominelle Linksaußen rückt in die Mitte ein. Durch diese Umformung verspreche ich mir eine verbesserte Offensivstruktur sowie eine gute Absicherung durch die drei verbleibenden Verteidiger. Ein ähnliches System habe ich in der vergangenen Saison phasenweise auch bei Borussia Dortmund wahrgenommen.

Mit der individuellen Entwicklung der Spieler bin ich zum jetzigen Zeitpunkt sehr zufrieden. So haben sich die Jungjahrgänge, die ihre erste B-Junioren-Saison spielen, sehr gut an das höhere Tempo gewöhnt. In den meisten Spielen stehen mittlerweile fünf bis sechs von ihnen sogar in der Startaufstellung.

Positiv hervorheben möchte ich die Entwicklung von Hasan: Er ist aus Syrien geflüchtet und kam dann in der Rückrunde der vergangenen Saison erstmals in unserer C-Junioren-Mannschaft zum Einsatz. Damals hatte er noch große Sprachprobleme. Mittlerweile versteht er aber so gut wie alles, und er kann sich auch schon in Wort und Schrift verständlich artikulieren! Sportlich ist er bei uns einer der Leistungsträger in der Offensive, der mit seinen Dribblings und Läufen viel Gefahr erzeugt. Außerdem hat er die zweitmeisten Tore erzielt und damit einen wesentlichen Anteil an unserer Qualifikation.

Schade ist, dass zwei unser Altjahrgänge in der Hinrunde kaum am Trainings- und Spielbetrieb teilgenommen haben. Ihnen waren andere Interessen wichtiger, und zusätzlich absolvieren sie gerade ihren Führerschein. Beide wären bei regelmäßiger Trainingsbeteiligung wohl absolute Leistungsträger! Pech hatte unser Mittelfeldspieler Jannik, der bereits zum zweiten Mal in dieser Saison mit einem Armbruch längerfristig ausfällt.

Betrachtet man die Tatsache, dass wir schon jetzt gegen Teams mit vielen älteren Spielern häufig körperlich unterlegen waren, so wird dies im weiteren Saisonverlauf sicher noch zunehmen! Obwohl wir teils sehr starke Gegner erwarten, wollen wir unseren offensiven Spielstil beibehalten. Hierfür müssen wir unter Druck noch souveräner und cleverer werden, woran es zu arbeiten gilt!

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich mit dem bisherigen Saisonverlauf wirklich zufrieden bin! Ich hoffe, dass wir in der Rückrunde an unsere Leistungen anknüpfen können. In den nächsten Wochen steht bei uns jedoch zunächst einmal Hallenfußball auf dem Programm. Hiervon berichte ich bald mehr!

Alle weiteren Teile unseres Trainerblogs der laufenden Saison haben wir unter 'Themenverwandte Links' für Sie zusammengestellt.