Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

10.03.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Frank Engel (10.03.2015)
In der aktuellen Einheit steht die Ballkontrolle im Mittelpunkt. Die große Bedeutung einer schnellen und effektiven Verarbeitung von Zuspielen ist unbestritten. Neben der Technik sind jedoch auch eine gute Vororientierung und die entsprechende Positionierung notwendig. Diese Aspekte lassen sich fast auschließlich in kleinen Spielformen trainieren. Um die Komplexität in Grenzen zu halten, wurden bewusst kleine Mannschaftsgrößen gewählt. Der Grundgedanke der Spielformen lässt sich jedoch auch mit mehreren Spielern umsetzen.

©
©

Doppel-Mitte

Organisation

  • Zwei 12 x 12 Meter große Felder errichten
  • Zentral in jedem Feld ein Positionshütchen markieren
  • 2 Gruppen bilden
  • Die Spieler auf die vorgegebenen Positionen verteilen
  • A jeweils mit Ball am Fuß

Ablauf

  • A passt zu B, der das Zuspiel auf C prallen lässt.
  • C nimmt in die Bewegung mit und leitet zu D weiter.
  • D passt erneut zu B, der sich dazu aufgedreht hat und direkt zu E weiterleitet.
  • E kontrolliert das Zuspiel und dribbelt zur Position A.
  • Jeder Spieler rückt nach dem kompletten Durchlauf eine Position auf.

Variationen

  • Mit 2 Pflichtkontakten spielen.
  • Auf Kommando des Trainers die Spielrichtung wechseln.
  • Nur mit links/rechts passen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Übungsform stellt einen spielnahen Mix aus schnellem Kombinationsspiel und einer effektiven Ballverarbeitung dar.
  • Die Spieler signalisieren durch ihre offene Stellung, wohin der Pass gespielt werden soll.
  • Ein möglichst schnelles und direktes Kombinationsspiel fordern.
©
©

Flugball-Staffel

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die Spieler auf die vorgegebenen Positionen verteilen

Ablauf

  • Ein Trainerkommando startet die Aktion, die in beiden Gruppen gleichzeitig abläuft.
  • A spielt einen diagonalen Flugball zu B.
  • B kontrolliert das Zuspiel und passt flach in den Lauf von C.
  • C dribbelt schnellstmöglich über die Ziellinie.
  • Der Spieler, der zuerst die Ziellinie überdribbelt, erhält für seine Mannschaft 1 Punkt.
  • Im Anschluss an die Aktion rücken die Spieler 1 Position weiter.

Variationen

  • Der Trainer bestimmt die Art des Auftaktpasses durch Zuruf.
  • Von der anderen Seite aufspielen.
  • Nur mit rechts/links passen.
  • C nimmt den Pass von B am Eckhütchen an und mit.

Tipps und Korrekturen

  • Im Spiel entscheidet häufig die Ballkontrolle über das Spieltempo.
  • Auch hohe bzw. halbhohe Zuspiele müssen schnellstmöglich verarbeitet werden, um das Spiel fortzusetzen.
  • B muss den Ball zunächst kontrollieren, bevor er ihn weiterleitet.
  • C startet erst in den Raum, wenn B das Zuspiel von A empfängt.
©
©

Kombinations-Auftakt

Organisation

  • Den Strafraum als Spielfeld nutzen und 1 großes Tor mit Torhüter besetzen
  • 5 Meter hinter dem Strafraum ein 7 x 7 Meter großes Passdreieck markieren
  • Angreifer und Verteidiger benennen
  • Jeweils 2 Spieler pro Gruppe stellen sich im Strafraum auf, 1 Verteidiger und 1 Torhüter pausieren außerhalb, die restlichen Angreifer besetzen die Positionen des Passdreiecks
  • Position A wird mit Ball am Fuß dreifach besetzt

Ablauf

  • A passt zu B, der das Zuspiel prallen lässt.
  • Daraufhin leitet A direkt zu C weiter.
  • C nimmt in die Bewegung mit und passt steil zu einem Angreifer ins Feld.
  • Mit dem Abspiel startet C zum 3 gegen 2 ins Feld nach.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, dribbeln sie aus dem Feld.
  • Nach der Aktion rückt jeder Spieler eine Position auf.

Variationen

  • B spielt per Flugball ins Feld.
  • Im Passdreieck nur mit links/rechts passen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger tauschen nach 2 bis 3 Aktionen.
  • Darauf achten, dass die Angreifer im Feld sich rechtzeitig von den Verteidigern lösen und dem Passgeber in offener Stellung anbieten.
  • Möglichst zielstrebig abschließen.
  • Die Torhüter regelmäßig durchwechseln.
©
©

Verzögertes 3 gegen 3

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Einen Angreifer als zusätzlichen Verteidiger bestimmen und zwischen Position B und dem Strafraum aufstellen

Ablauf

  • Die Spieler am Passdreieck passen sich frei zu.
  • Auf ein Trainerkommando dribbelt der Ballbesitzer aus dem Dreieck, passt zu einem Angreifer ins Feld und startet seinem Pass nach.
  • Sobald der Passgeber das Feld betritt, startet auch der dritte Verteidiger nach.
  • Die Angreifer versuchen daraufhin, im 3 gegen 3 zu treffen.

Variationen

  • Der dritte Verteidiger startet sofort nach, wenn der Pass gespielt wurde.
  • Den Spielern im Dreieck eine Passfolge vorgeben.

Tipps und Korrekturen

  • Durch den nachstartenden Verteidiger wird der Zeitdruck auf die Angreifer erhöht.
  • Eine sichere und effektive Ballkontrolle des ersten Passes wird somit noch wichtiger.
  • Nach 2 kompletten Durchgängen tauschen Angreifer und Verteidiger die Aufgaben.
  • Möglichst zielstrebig abschließen.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.
©
©

Angriffswechsel im 4 gegen 3

Organisation

  • Das Spielfeld auf 25 x 40 Meter vergrößern
  • 2 große Tore mit Torhütern besetzen
  • 2 Mannschaften bilden
  • Jede Mannschaft stellt 2 Spieler, die sich jeweils an 2 diagonal postierten Hütchen aufstellen
  • Die restlichen Spieler im Feld aufstellen

Ablauf

  • Die Mannschaften erhalten abwechselnd das Angriffsrecht.
  • A spielt einen diagonalen Flugball zu B, der ins Feld dribbelt.
  • Anschließend versuchen die Angreifer, im 4 gegen 3 zum Abschluss zu kommen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie auf das gegenüberliegende Tor.

Variationen

  • B darf das Zuspiel nur direkt ins Feld ablegen. Somit bleibt es bei einer 3 gegen 3 Situation im Feld.
  • Die Flugbälle nur mit rechts/links spielen.
  • Per Dropkick zuspielen.
  • Der Zuspieler startet ebenfalls ins Feld nach.

Tipps und Korrekturen

  • Der ins Feld nachstartende Spieler tauscht nach der Aktion mit einem Mitspieler die Position.
  • Die Auftaktspieler werden nach 2 bis 3 Durchgängen ausgetauscht.
  • Auf ein möglichst sauberes Zuspiel achten.
  • Als Trainer die erzielten Treffer jeweils laut mitzählen.
  • Als Passempfänger in Erwartung des Zuspiels stets konzentriert und aktiv auf den Vorderfüßen agieren.