Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Trainingseinheiten Detail

16.06.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Marcus Sorg (16.06.2015)
Die heutige Trainingseinheit steht ganz im Zeichen eines Kleinfeldturniers. Die Mannschaften können bereits zu Beginn der Einheit zusammengestellt werden. Speziell zum Ende einer Saison oder auch in den Ferien eignen sich kleine Spiele in Turnierform, um die Motivation im Training hochzuhalten. Der Trainer ist in diesem Fall mehr als Organisator und Motivator gefragt.
©
©

Show-Feld

Organisation

  • Mit Hütchen ein 20 x 30 Meter großes und ein 10 x 10 Meter großes Feld markieren
  • 4 verschiedenfarbige Gruppen zu je 4 Spielern bilden
  • Jeder Spieler hat 1 Ball

Ablauf

  • Jede Gruppe stellt 1 Spieler im kleinen Feld.
  • Die anderen dribbeln frei im großen Feld.
  • Nacheinander dribbeln die Spieler im kleinen Feld von den Eckhütchen in die Mitte und führen eine klar zu erkennende Finte aus.
  • Die Mitspieler im großen Feld müssen nun so lange die Finte ausführen, bis eine neue Finte vorgemacht wird.
  • Nach einem kompletten Durchlauf die Spieler im kleinen Feld austauschen.

Variationen

  • Im kleinen Feld jeweils nur 1 Finte ausführen, die jedoch mehrfach wiederholt wird.
  • Eine komplette Gruppe besetzt das kleine Feld und macht die Finten vor.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler sollten Finten wählen, die von möglichst vielen Spielern der Gruppe ausgeführt werden können.
  • Beim Vormachen sollten die Spieler die Finten bewusst 'übertrieben' ausführen, damit sie klar erkennbar sind.
  • Jeder Spieler sollte einmal im sogenannten 'Show-Feld' aktiv sein.
  • Darauf achten, dass die Finten korrekt nachgemacht werden.
©
©

Schnelle Ballablage

Organisation

  • Mit verschiedenfarbigen Hütchen ein 25 x 40 Meter großes Feld markieren
  • Zusätzlich 4 verschiedenfarbige Zielhütchen in 10 Metern Entfernung aufstellen
  • Die Mannschaften beibehalten

Ablauf

  • Von jeder Mannschaft postiert sich 1 Spieler mit Ball am entsprechenden Eckhütchen des Feldes.
  • Der Trainer startet durch Zuruf von 2 Farben die Aktion.
  • Der Startspieler passt den Ball zu einem Mitspieler im Feld.
  • Anschließend muss zu jedem Spieler der Gruppe gespielt werden.
  • Der Empfänger des letzten Passes verlässt das Feld, dribbelt um das entsprechende Zielhütchen und legt den Ball am Starthütchen ab.
  • Die Mannschaft, die zuerst fertig ist, erhält 1 Punkt.

Variationen

  • Jeder Spieler muss pro Aktion 2 x am Ball sein.
  • Die Spieler passen sich den Ball mit 2 Pflichtkontakten zu.
  • Nur Direktspiel erlauben.

Tipps und Korrekturen

  • Jeweils nur 2 feste Mannschaften gegeneinander antreten lassen.
  • Andernfalls ist keine Chancengleichheit gegeben, da die Entfernung der Eckhütchen zu den Zielhütchen unterschiedlich ist.
  • Vor Beginn der Aktion bewegen sich die Spieler frei und besetzen alle Bereiche des Feldes.
©
©

Mini-Turnier I

Organisation

  • Zwei 20 x 20 Meter große Felder nebeneinander markieren
  • Auf den Grundlinien jeweils eine 4 Meter lange Dribbellinie gegenüber errichten
  • Die Teams bleiben bestehen

Ablauf

  • Die Mannschaften treten im 4 gegen 4 gegeneinander an.
  • Die Spieler versuchen, über die gegnerische Hütchenlinie zu dribbeln.
  • Es wird ohne Ecken gespielt.
  • Einwürfe werden durch Eindribbeln ersetzt.
  • Die Spielzeit pro Durchgang beträgt jeweils 3 Minuten.

Variationen

  • Die Größe der Hütchenlinien variieren.
  • Mit Passtoren statt Dribellinien spielen.

Tipps und Korrekturen

  • In der ersten Spielrunde nach dem Modus ‘jeder gegen jeden’ spielen.
  • Für jeden Sieg werden 3 Punkte und für ein Unentschieden 1 Punkt vergeben.
  • Die Teams bestimmen Spielführer, die die Punkte jeweils laut mitzählen.
©
©

Mini-Turnier II

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Jeweils eine Dribbellinie durch ein Minitor ersetzen
  • Die Teams, die das Minitor verteidigen, bestimmen jeweils 1 Auswechselspieler

Ablauf

  • Die Mannschaften treten nun im 4 gegen 3 an.
  • Die Überzahlmannschaft spielt auf das Minitor, Unterzahl kontert auf die Dribbellinie.
  • Der Auswechselspieler kann fliegend gewechselt werden.
  • Die Spielzeit beträgt pro Durchgang 2-mal 2 Minuten.

Variationen

  • Die Überzahlmannschaft spielt mit 2 Pflichtkontakten.
  • Als Überzahlmannschaft mit maximal 3 Kontakten spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Auch in dieser Spielrunde spielt jede Mannschaft gegen jede.
  • Für jeden Sieg werden 3 Punkte und für ein Unentschieden 1 Punkt vergeben.
  • Nach diesen 3 Spielrunden eine finale Tabelle erstellen.
  • Die Ergebnisse der Spiele jeweils schriftlich festhalten.
©
©

Endpiel-Bonus

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Ein Feld mit Dribbellinien und das andere mit Minitoren ausstatten
  • Die Teams nicht verändern

Ablauf

  • Die beiden bestplatzierten Mannschaften treten im Finale gegeneinander an und spielen im Feld mit den beiden Minitoren.
  • Die anderen Teams spielen im Feld daneben um Platz 3.
  • Die Spielzeit beträgt 2-mal 3 Minuten.

Variationen

  • Die zweit- bzw. viertplatzierte Mannschaft muss mit maximal 3 Kontakten spielen. Somit sind die besser platzierten Mannschaften im Vorteil.
  • Mit Pass- statt Dribbellinien spielen.
  • Mit jeweils 2 Pflichtkontakten agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Zum Abschluss eines Turnieres sollten stets richtige Endspiele stattfinden. So werden zum Abschluss noch einmal Konzentration und Motivation gefördert.
  • Die Verlierer der Spiele bauen das entsprechende Feld ab.