Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Die Trainingszeit vollständig nutzen

Ohne es großartig zu bemerken, kann schnell viel wertvolle Trainingszeit für scheinbar banale Prozesse verbraucht werden. Die Jungs und Mädchen begrüßen und verabschieden, den Platz auf- und umbauen, die Trainingsformen erklären, Trinkpausen einlegen – wer seine Einheiten reflektiert, wird feststellen, dass viel Verbesserungspotenzial vorhanden ist.

Vorbereitung ist die halbe Miete

Wer die inaktiven Phasen im Training so kurz wie möglich halten möchte, sollte jede Einheit sorgfältig planen. Um Stress zu vermeiden, kann sich dafür schon am Vortag oder gar früher Zeit genommen werden. Insbesondere die Übergänge zwischen den Trainingsformen einer Einheit sind fließend zu gestalten. Hierzu ist es hilfreich, wenn schon zu Beginn so viel wie möglich aufgebaut ist. Eine Möglichkeit bei wenig vorhandenem Platz ist es, die Trainingsformen ineinander aufzustellen, sodass von Form zu Form beispielsweise nur noch Hütchen entfernt werden müssen oder gleich einen einheitlichen Grundaufbau zu wählen, sodass keine oder nur sehr geringe Umbauten vonnöten sind.

Wer das Training im Voraus sorgfältig geplant hat, kann dann nicht nur pünktlich und beruhigt starten, sondern spart auch beim Erklären der Trainingsformen Zeit. Denn mit der richtigen Vorbereitung reichen oftmals kurze und präzise Anweisungen, um die Spieler*innen auf "Ballhöhe" zu bringen. Sobald der Ball läuft, sollte anschließend nur noch im Notfall unterbrochen werden.

Lasst die Kinder spielen!

Spielformen aller Art machen nicht nur am meisten Spaß, sondern sind ebenso schnell erklärt und aufgebaut. Hier sind alle Kids in Aktion und Standzeiten nahezu ausgeschlossen. Vorab gilt es jedoch zu beachten, dass die Teameinteilung möglichst zügig verläuft. Als Trainer*in kann auch dies Teil der Vorbereitung sein, oder man greift auf kleine, bekannte Wählspiele zurück: Mit dem Spiel "Schere, Stein, Papier" können die Spieler*innen schnell, unkompliziert und in Eigenregie Teams einteilen. So bilden zum Beispiel die "Gewinner" und die "Verlierer" jeder Spielrunde ein Team.

Unter "Themenverwandte Links" haben wir weitere interessante Beiträge und Trainingspraxis zum Thema verlinkt.