Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

02.12.2014

Zu dieser Trainingseinheit

von Frank Engel (02.12.2014)
Im Hallentraining empfiehlt es sich besonders, die vorhandenen Turngeräte in die Einheiten einzubauen. In dieser Trainingseinheit kommen diesbezüglich Kleinkästen und 2 Großkästen zum Einsatz. Kästen eignen sich besonders als Torersatz und verbessern außerdem das Spiel mit der Bande. Nach 2 Übungsformen mit Ball im Aufwärmen bietet diese Einheit zudem 3 unterschiedliche Spielformen im Haupt- und Schlussteil.

©
©

Kasten-Mix

Organisation

  • 2 große und mehrere kleine Kästen in der Halle verteilen

  • Die großen Kästen mit je 1 Anspieler besetzen
  • Alle übrigen Spieler im Feld verteilen
  • 
Jeder Spieler erhält 1 Ball

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln frei im Feld und spielen 'Doppelpässe' mit den Kleinkästen.
  • Alternativ lupfen sie zu einem Anspieler auf den Turnkästen, der den Ball fängt und zum Passgeber zurückwirft.
  • 
Die Anspieler nach jeweils 2 Minuten wechseln.

Variationen

  • Die Kleinkästen umdrehen. Die Spieler sollen nun versuchen, in die Kästen zu lupfen.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welcher Spieler baut in 2 Minuten die meisten Kästen bzw. Anspieler ein? Lupfer zu den Anspielern zählen dreifach.</il>

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer die Spieler zunächst möglichst frei üben lassen.
  • 
Darauf achten, dass jeder Kasten nur von 1 Spieler genutzt wird.
©
©

Kasten-Ball

Organisation

  • Den Grundaufbau aus Aufwärmen 1 weiter verwenden
  • 2 Mannschaften einteilen


Ablauf

  • Die Spieler werfen sich zu und versuchen, den Ball auf einen kleinen Kasten zu prellen (= 1 Punkt) oder zu einem der Anspieler auf den Kästen zu werfen (= 2 Punkte).
  • Spielzeit pro Durchgang: 2 Minuten.

Variationen

  • Die Zuspiele dürfen nur auf Brusthöhe erfolgen.
  • Die Teams müssen sich mindestens 5-mal in den eigenen Reihen zugeworfen haben, ehe sie zu einem Anspieler werfen oder auf einen Kleinkasten prellen dürfen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler dürfen höchstens einen Schritt mit dem Ball in der Hand machen.
  • Außerdem dürfen sie den Ball maximal 3 Sekunden in der Hand halten.
  • Fällt der Ball zu Boden, so wechselt sofort das Angriffsrecht.
  • 
Die Anspieler dürfen jeweils nicht 2-mal nacheinander angespielt werden.
©
©

Kasten-Tore I

Organisation

  • Auf jeder Seite einen großen und zwei kleine Kästen als Tore aufstellen
  • Die Mannschaften beibehalten
  • Jedes Team stellt 1 Wechselspieler, der sich jeweils auf den eigenen großen Kasten setzt

Ablauf

  • 5 gegen 5 auf den großen Kasten (= 2 Punkte) oder einen der kleinen Kästen (= 1 Punkt).
  • Spielzeit pro Durchgang: 4 Minuten.
  • 
Die Teams dürfen fliegend wechseln, sofern sie im Ballbesitz sind.

Variationen

  • Alle erzielten Treffer zählen nur einfach.
  • 
Jede Mannschaft erhält 1 Joker-Hütchen und stellt dieses auf einen der gegnerischen Kästen. Bei diesem Kasten erzielte Treffer zählen doppelt.

Tipps und Korrekturen

  • Die kleinen Kästen als Torersatz auf die Seite legen.
  • 
Je nach Hallengröße kann auch mit weniger Spielern gespielt werden.
©
©

Kasten-Tore II

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Die großen Kästen 10 Meter vor den Grundlinien im Feld aufstellen
  • Die Kleinkästen entfernen

Ablauf

  • 5 gegen 5 auf die Kastentore.
  • Gültige Treffer können jeweils von allen Seiten der Kästen erzielt werden.
  • 
Spielzeit pro Durchgang: 4 Minuten.

Variationen

  • Treffer auf der Vorderseite der Kästen zählen doppelt.
  • Treffer auf der Rückseite der Kästen zählen doppelt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler dürfen bei Ballbesitz fliegend wechseln.
  • Verschiedene 
Hallengeräte im Training motivieren die Spieler besonders und regen ihre Kreativität an.

  • Als Trainer aus Sicherheitsgründen intensive Zweikämpfe in der Nähe der Kästen stets unterbinden.
©
©

Hütchen-Treffer

Organisation

  • Ein Spielfeld mit 2 großen Kästen markieren

  • Auf jeden Kasten 3 große Hütchen legen
  • 2 Teams bilden und den Spielfeldhälften zuweisen

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando passen die Anspieler zu einem Mitspieler und starten so die Aktion.
  • Die Mannschaften passen sich in den eigenen Reihen zu.
  • 
Der Empfänger des vierten Passes versucht, ein Hütchen vom Kasten zu schießen.

  • Die Mannschaft, die zuerst alle Hütchen vom Kasten geschossen hat, erhält 1 Punkt.

Variationen

  • Der Empfänger des vierten Passes muss 3-mal jonglieren und per Volleyschuss aus der Luft auf die Hütchen abschließen.
  • 
Weitere Hütchen auf die Kästen stellen.

Tipps und Korrekturen

  • Der Anspieler tauscht mit dem Schützen nach der Aktion Position und Aufgabe.
  • 
Es zählt jeweils nur ein gefallenes Hütchen. Fallen mehrere Hütchen gleichzeitig herunter, diese wieder aufstellen.