Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

08.11.2011

Zu dieser Trainingseinheit

von Stefan Böger (08.11.2011)
Im Mittelpunkt dieser Trainingseinheit steht das offensive 1 gegen 1 in frontaler Stellung zum Gegenspieler. Die Ballbesitzer sollen lernen, den Verteidiger mit einem trickreichen, variablen Dribbling und schnellen Richtungswechseln auszuspielen. Dabei sollen sie zunächst mit hohem Tempo auf den Verteidiger zudribbeln und versuchen, ihn auf eine Seite zu ziehen. Mit einer frei wählbaren Finte können die Ballbesitzer schnell zur anderen Seite wegdribbeln. Oftmals reicht sogar eine schlichte Kappbewegung mit anschließender Temposteigerung aus, um sich einen entscheidenden Bewegungsvorsprung zu verschaffen. Im Anschluss an das erfolgreiche 1 gegen 1 jedoch unbedingt darauf achten, dass die Spieler den Bewegungsvorsprung zielstrebig zum Tor hin ausnutzen und entschlossen abschließen!

©
©
©
©

Finten-Quadrate

Organisation

  • 2 Hütchenquadrate errichten
  • 2 Gruppen bilden und auf die Felder verteilen

Ablauf Feld 1

  • A passt zu B, der ins Feld dribbelt und dort eine Finte ausführt.
  • Anschließend passt er zu C, der möglichst direkt auf D weiterleitet.
  • D dribbelt ebenfalls ins Feld, führt eine Finte aus und passt zurück auf A usw.
  • Alle Spieler laufen ihren Abspielen zur jeweils nächsten Position nach.

Ablauf Feld 2

  • A und C dribbeln gleichzeitig los, führen eine Finte aus und passen zu B bzw. D.
  • Diese nehmen diagonal ins Feld an und mit, dribbeln aufeinander zu und starten auf ein Trainerkommando mit einer Finte zur aufgerufenen Seite weg.
  • Anschließend passen sie zum jeweiligen Starthütchen und stellen sich dort wieder an.

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 1 kann Spieler B die Finte frei auswählen. Spieler D muss anschließend die gleiche Finte ausführen.
  • Im Anschluss an die Finten das Dribbeltempo leicht steigern.
  • In Feld 2 darauf achten, dass die Spieler die Aktionen immer genau gleichzeitig starten. Zu Beginn kann der Trainer zur Vereinfachung ein kurzes Startsignal geben.
  • Gegebenenfalls am Anfang zunächst nur mit einer Kappbewegung statt einer Finte zur Seite wegdribbeln. Den Schwierigkeitsgrad dann kontinuerlich steigern.
©
©

Dribbel-Nachrücker

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die beiden Felder so zusammenführen, dass eine Mittelzone entsteht
  • 2 Teams bilden
  • Jede Mannschaft stellt 1 Verteidiger
  • Alle übrigen Spieler erhalten je 1 Ball und 1 Nummer und postieren sich in der Mittelzone

Ablauf

  • Die Ballbesitzer dribbeln frei in der Mittelzone.
  • Der Trainer startet die Aktion, indem er 2 Zahlen aufruft.
  • Die aufgerufenen Spieler dribbeln jeweils ins gegnerische Feld und versuchen, den Ball so lange wie möglich gegen den Verteidiger zu behaupten.
  • Der Verteidiger versucht, die Bälle der gegnerischen Ballbesitzer ins Aus zu spielen.
  • Der Trainer ruft jeweils nach 5 Sekunden weitere Spieler auf, die ebenfalls in das gegnerische Feld dribbeln usw.
  • Welche Mannschaft hat nach 20 Sekunden die meisten Bälle im Feld?

Variationen

  • 2 Verteidiger im Feld postieren.
  • Der Trainer bestimmt jeweils 1 Angreifer zum 'König'. Verliert dieser Spieler seinen Ball, so wird der Mannschaft am Ende des Durchganges ein Punkt abgezogen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger nach jedem Durchgang wechseln.
  • Verliert ein Angreifer seinen Ball, so ist er für diesen Durchgang ausgeschieden und darf nicht wieder zurück ins Feld dribbeln.
©
©
©
©

Frontales 1 gegen 1 I

Organisation

  • Feld 1: 1 Feld mit 1 Großtor mit Torhüter und 1 Hütchenlinie markieren
  • Feld 2: 1 Spielfeld mit 2 Minitoren errichten
  • 2 Gruppen bilden und auf die Felder verteilen

Ablauf Feld 1

  • 1 neutralen Spieler bestimmen und auf der Hütchenlinie postieren.
  • Spielerpaare bilden, je 1 Spieler ist Angreifer, der jeweils andere Verteidiger.
  • Der erste Angreifer startet ins Feld und versucht, im 1 gegen 1 zum Torabschluss zu kommen.
  • Gelingt es dem Verteidiger, den Ball zu erobern, so muss er zum Anspieler an der Hütchenlinie passen.
  • Anschließend starten die jeweils nächsten Spieler usw.
  • Im Anschluss an jedes 1 gegen 1 die Aufgaben wechseln.

Ablauf Feld 2

  • 2 Mannschaften bilden und jeweils gegenüber auf den Grundlinien postieren.
  • 1 Team hat die Bälle.
  • Der jeweils erste Ballbesitzer passt zum gegenüberstehenden Startspieler, der zum 1 gegen 1 auf die Minitore ins Feld dribbelt.
  • Anschließend starten die jeweils nächsten Spieler usw.

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 1 starten die Angreifer aus einer schrägen Grundposition.
  • Den Abstand des Verteidigers zum Angreifer dem Leistungsstand der Spieler anpassen.
  • Als Ballbesitzer versuchen, den Verteidiger auf eine Seite zu ziehen und dann mit einer schnellen Richtungsänderung zur anderen Seite durchzubrechen.
  • Nach einigen Durchgängen die Seiten wechseln.
  • Das Angriffsrecht in Feld 2 nach jedem Durchgang wechseln.
  • Jedes 1 gegen 1 nach einem möglichen Konter beenden. Darüber hinaus sollte jede Aktion nicht länger als 15 bis 20 Sekunden dauern.
©
©
©
©

Frontales 1 gegen 1 II

Organisation

  • Den Aufbau und die Gruppen beibehalten

Ablauf Feld 1

  • Den Grundablauf von zuvor beibehalten.
  • Jetzt hat der neutrale Spieler die Bälle und passt jeweils zum ersten Angreifer, der zum 1 gegen 1 in Richtung Tor mitnimmt.
  • Der Angreifer kann 1-mal pro Aktion zum Anspieler zurückspielen und ein erneutes Zuspiel fordern.
  • Nach jedem 1 gegen 1 tauschen die Spieler ihre Aufgaben.

Ablauf Feld 2

  • Den Grundablauf aus Hauptteil 1 beibehalten.
  • Jetzt stellen sich die Spieler diagonal gegenüber auf.
  • Die Ballbesitzer spielen den gegnerischen Angreifern mit einem hohen Diagonalball zu.
  • Die Passempfänger nehmen zum 1 gegen 1 auf die beiden Minitore ins Feld an und mit.

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 1 den Anspieler nach jedem kompletten Durchgang wechseln.
  • Als Passempfänger möglichst offen stehen, um den Ball mit dem ersten Kontakt sofort in Richtung Tor mitnehmen zu können.
  • Den Abstand des Verteidigers im Vergleich zu Hauptteil 1 vergrößern.
  • In Feld 2 ist die Kontrolle der hohen Zuspiele für die Angreifer erschwert.
  • Auch wenn die Zuspiele vom Gegner kommen, unbedingt darauf achten, dass die Zuspiele möglichst präzise sind. Gegebenenfalls auch per Einwurf hoch zuspielen lassen.
  • Nach der Ballkontrolle sollte der Angreifer möglichst zielstrebig in Richtung Tor dribbeln. Dies ermöglicht ihm, den herannahenden Verteidiger mit einer geschickten Körpertäuschung bzw. Kappbewegung auszuspielen.
©
©

1-gegen-1-Zone

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 2 großen Toren mit Torhütern errichten
  • 3 Zonen markieren
  • 2 Mannschaften bilden
  • Jedes Team benennt 3 Spieler, die sich an der Mittelzone aufstellen
  • 1 Team hat die Bälle
  • Alle übrigen Spieler postieren sich im Feld

Ablauf

  • Der erste Ballbesitzer dribbelt zum 1 gegen 1 gegen den ersten Verteidiger in die Mittelzone.
  • Anschließend freies Spiel im 5 gegen 5 auf die beiden Tore mit Torhüter.
  • Gelingt es dem Ballbesitzer in der Mittelzone, in die Endzone zu dribbeln und erzielt sein Team in der Folge einen Treffer, so zählt dieser Treffer doppelt.

Variationen

  • Der Angreifer muss im 1 gegen 1 in die Angriffszone dribbeln.
  • Gelingt es dem Angreifer in die Angriffszone zu dribbeln, so können die Ballbesitzer im 3 gegen 2 abschließen. In diesem Fall startet das freie Spiel erst dann, wenn die Verteidiger den Ball erobert haben.
  • 2 Mannschaften bilden und frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Jede Aktion bis zum Torabschluss durchspielen.
  • Die Spieler in der Mittelzone nach einigen Durchgängen wechseln.
  • Das Angriffsrecht nach jedem Durchgang tauschen.