Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

09.04.2013

Zu dieser Trainingseinheit

von Mario Vossen (09.04.2013)
Das Dribbling mit schnellen Richtungswechseln steht in dieser Trainingseinheit im Mittelpunkt. Im Spiel ist diese Fähigkeit von großer Bedeutung, wenn ein Spieler seinen Gegenspieler überwinden und zielstrebig in Richtung Tor dribbeln möchte. Teils kommen dabei mehrere Gegner von verschiedenen Seiten. Entsprechend ist es erforderlich, die Dribbelrichtung schnell neuen Gegebenheiten anzupassen ohne sich dabei aus der Angriffsrichtung herauszudrehen. Im Hauptteil wird das Dribbling am Flügel dabei mit einer Hereingabe und einem Torabschluss im Zentrum verbunden.

©
©

Verfolgungsdribbling

Organisation

  • Aneinandergrenzend 2 Felder markieren
  • 2 Gruppen bilden und auf die Felder verteilen
  • Jeder Spieler erhält 1 Nummer und 1 Ball
  • Mittig vor den Feldern ein weiteres Rechteck errichten

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln frei in den Feldern.
  • Der Trainer startet durch Zuruf von 2 Nummern die Aktion.
  • Die aufgerufenen Spieler müssen nun das jeweils diagonal entfernte hintere Hütchen des dritten Feldes umdribbeln.
  • Anschließend dribbeln sie in ihr Feld zurück, der Trainer ruft zwei neue Zahlen auf usw.

Variationen

  • Der Trainer ruft nur 1 Nummer auf.
  • Der aufgerufene Spieler kann den zweiten Spieler selbst bestimmen und ruft laut eine weitere Zahl auf.
  • Die Spieler erhalten Dribbelaufgaben in ihren Feldern (z. B. rechts/links, Innen-/Außenseite, Sohle, verschiedene Finten usw.).

Tipps und Korrekturen

  • In der Feldmitte kreuzen sich jeweils die Wege mit den anderen Spielern. Darauf achten, dass die Spieler dabei den Blick vom Ball heben, um Zusammenstöße mit den Spielern der jeweils anderen Gruppe zu vermeiden.
  • Die aufgerufenen Spieler sollten in der angesagten Reihenfolge ins freie Feld starten.
©
©

Kreuzungsjagd

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Jedes Team stellt 1 Anspieler
  • Die Anspieler postieren sich mit je 1 Ball an den vorderen Eckhütchen des dritten Feldes

Ablauf

  • Die Spieler laufen frei in den Feldern umher.
  • Der Trainer startet durch Zuruf von einer Nummer die Aktion.
  • Der aufgerufene Spieler starten aus dem Feld und erhalten ein Zuspiel vom Anspieler.
  • Anschließend umdribbeln sie das jeweils diagonal entfernte Eckhütchen des dritten Feldes und passen zum Anspieler zurück.
  • Der Spieler, der zuerst zurück zum Anspieler passt, erhält 1 Punkt für die Mannschaftswertung.

Variationen

  • Auf dem Weg zum Hütchen müssen die Spieler eine Finte ins Dribbling einbauen.
  • Die Spieler in den Feldern haben Bälle und dribbeln frei durcheinander.
  • Auf das Trainerkommando lassen die aufgerufenen Spieler ihre Bälle liegen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Aktion ist beendet, sobald der Anspieler das letzte Zuspiel kontrolliert hat. Dabei darf er dem Zuspiel nicht entgegenstarten.
  • Die Anspieler regelmäßig wechseln.
©
©

Dribbel-Torschuss I (inkl. TactX-Animation)

Organisation

  • 2 Tore diagonal gegenüber aufstellen
  • Positions- und Passhütchen markieren
  • 2 Gruppen bilden
  • Die Spieler jeweils auf den Positionen verteilen

Ablauf

  • A passt in den Lauf von B, der mit höchstmöglichem Tempo in Richtung Passhütchen dribbelt.
  • Kurz vor dem Hütchen kappt er zur Seite ab und passt auf den vor das Tor startenden C, der kurz annimmt und dann auf das Tor mit Torhüter abschließt.
  • Im Anschluss an die Aktion rücken alle Spieler eine Position weiter.

Variationen

  • B baut eine Finte ins Dribbling ein.
  • A passt in den Fuß von B, der anschließend aufdreht und in Richtung Passhütchen dribbelt.
  • Von der jeweils anderen Seite üben.

Tipps und Korrekturen

  • In dieser Übungsform steht das geradlinige Tempodribbling im Mittelpunkt.
  • B startet zielstrebig in Richtung Grundlinie. Kurz vor Erreichen des Hütchens soll er möglichst mit einer Kappbewegung schnell die Richtung ändern und dann in den Rückraum passen.
  • Diese Aktion bietet sich im Spiel an, wenn beispielsweise der Außenstürmer im Laufduell mit dem gegnerischen Innenverteidiger am Flügel nicht bis zur Grundlinie durchbrechen kann und stattdessen nach innen zieht.
©
©

Dribbel-Torschuss II

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Gruppen beibehalten
  • Die Positionshütchen verändern
  • Je 1 Verteidiger bestimmen

Ablauf

  • A dribbelt mit hohem Tempo in Richtung Passhütchen.
  • Kurz vor Erreichen des Hütchens kappt er zur Seite ab und passt auf den vor das Tor startenden B.
  • Gleichzeitig startet ein Verteidiger vor das Tor nach.
  • B versucht, im 1 gegen 1 gegen den Verteidiger auf das Tor mit Torhüter abzuschließen.
  • Im Anschluss an die Aktion rücken alle Spieler jeweils eine Position weiter.

Variationen

  • Den Abstand des Verteidigers zu B variieren.
  • Den Verteidiger unmittelbar im Rücken von B postieren.

Tipps und Korrekturen

  • In dieser Trainingsform werden die in Hauptteil 1 kennengelernten Abläufe unter Gegnerdruck durchgeführt.
  • Die Verteidiger sollen von Beginn an vollaktiv agieren.
  • Die Verteidiger regelmäßig wechseln.
©
©

Dribbelbonus

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 2 großen Toren errichten
  • Vor einem Tor eine Angriffszone markieren
  • 2 Mannschaften bilden
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter

Ablauf

  • 6 gegen 6 auf die beiden Tore mit Torhütern.
  • Blau erhält zunächst das Angriffsrecht und greift auf das Tor mit der Angriffszone an.
  • Gelingt es der Mannschaft, in die Angriffszone zu dribbeln und anschließend einen Treffer zu erzielen, so zählt dieser Treffer doppelt.
  • Der Torhüter von Blau startet jeden Angriff.
  • Nach jeweils 3 Minuten die Seiten wechseln.

Variationen

  • Erzielt der Spieler des Angreifer-Teams den Treffer, der zuvor auch in die Angriffszone gedribbelt ist, so zählt dieser Treffer dreifach.
  • Die Angriffszone entfernen und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Angriffszone soll die Spieler dazu motivieren, risikofreudig vor das Tor zu dribbeln.
  • Das Dribbling in Tornähe stets mit einem möglichst zielstrebigen Abschluss verbinden.