Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

31.10.2017

1 gegen 1 mit Gegner im Rücken

Es ist eine individualtaktische Herausforderung, eine Zweikampfsituation mit dem Rücken zum Gegner für sich zu entscheiden. In diesen Momenten wird dem Spieler einiges abverlangt. Zu einer ausgeprägten Ballkontrolle gehört ein hohes Maß an Durchsetzungswillen. Gleichzeitig ist kreatives Fintieren gefragt, um den Gegner entsprechend locken und verladen zu können. Diese Trainingseinheit thematisiert diesen individualtaktischen Aspekt und steigert im Fortlauf den Schwierigkeitsgrad. Wird im Aufwärmteil noch am Bewegungsablauf gearbeitet, erhöhen später die Einbindung von Gegenspielern die Anforderungen.

©

Schnelles Aufdrehen I

Organisation

  • 2 Felder mit jeweils 1 Hütchendreieck und 1 Starthütchen errichten
  • 2 Gruppen bilden und die Spieler auf die entsprechenden Positionen verteilen

Ablauf

  • A passt flach zu B.
  • B dreht sich zu einer Seite auf, nimmt in die Bewegung mit und spielt ihn zu C.
  • C passt anschließend nach einem kurzen Dribbling zurück zur Startposition und alle Spieler rücken eine Position weiter.

Variationen

  • B und C bauen jeweils 1 Finte in die Aktion ein.
  • Der Trainer gibt per Zuruf jeweils die Seite vor, zu der sich B aufdrehen soll.

Tipps und Korrekturen

  • B kommt dem Zuspiel entgegen und verarbeitet mit maximal zwei Kontakten.
  • Die Spieler auf Position B sollten sich abwechselnd zu beiden Richtungen aufdrehen.
©

Schnelles Aufdrehen II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 2 Mannschaften bilden und die Spieler auf die entsprechenden Positionen verteilen

Ablauf

  • Der Ballbesitzer startet die Aktion mit einem Pass.
  • Der Passempfänger kommt entgegen, nimmt in die Bewegung mit und dribbelt anschließend über die Ziellinie.
  • Der Spieler, der zuerst die Linie überdribbelt, erhält für seine Mannschaft einen Punkt.

Variationen

  • Der Trainer gibt die Richtung vor, zu der sich aufgedreht werden muss.
  • Der Trainer gibt optische Startsignale.

Tipps und Korrekturen

  • Die Abläufe sind bewusst einfach und kurz gehalten.
  • Im Mittelpunkt steht das schnelle Aufdrehen mit Ball.
  • Der Spieler, der am schnellsten und flüssigsten in die neue Richtung mitnehmen kann, hat einen klaren Bewegungsvorsprung.
©

Gegner im Rücken I

Organisation

  • Ein 15 x 20 Meter großes Feld errichten
  • 2 Tore aufstellen
  • Zentral im Feld vier Hütchenlinien aufstellen
  • 2 Teams bilden
  • Angreifer und Verteidiger benennen

Ablauf

  • Im Feld postieren sich jeweils 1 Angreifer und 1 Verteidiger.
  • Der Angreifer erhält vom Torhüter das Zuspiel und versucht, über eine Hütchenlinie zu dribbeln.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, so kann er auf das Tor mit Torhüter kontern.

Variationen

  • Der Angreifer kann einmal zum Torhüter zurückspielen und ein weiteres Zuspiel fordern.
  • In maximal 10 Sekunden auf das Tor abschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Der Angreifer kann über beide Hütchenlinien dribbeln und hat somit Optionen, sich zu beiden Seiten aufzudrehen.
  • Auf zwei Seiten gleichzeitig spielen, um längere Wartezeiten zu vermeiden.
©

Gegner im Rücken II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten

Ablauf

  • Die Spielrichtung wird nun gewechselt.
  • Der Angreifer erhält von seinem Mitspieler den Pass und versucht, im 1 gegen 1 zum Torabschluss zu kommen.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, so kann er über eine der beiden Hütchenlinien kontern.

Variationen

  • Es darf einmal zum Passgeber zurückgespielt werden.
  • Der Angriff läuft maximal 10 Sekunden.

Tipps und Korrekturen

  • Die Angreifer müssen versuchen, in eine frontale Position zu gelangen.
  • Gelingt es ihnen nicht, so müssen sie versuchen, sich um den Gegenspieler herumzudrehen.
©

Doppeltes 3 gegen 2

Organisation

  • Das Feld in der Mitte mit zwei Hütchenlinien unterteilen.
  • Zwischen den Feldern eine Mittelzone freilassen
  • 2 Mannschaften bilden
  • Pro Team jeweils 1 Torhüter, 1 Anspieler, 3 Angreifer und 2 Verteidiger benennen

Ablauf

  • Die Anspieler passen ins Feld und die Angreifer versuchen, im 3 gegen 2 zum Torerfolg zu kommen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so können sie in die Mittelzone dribbeln.
  • Die Spielzeit pro Aktion beträgt jeweils 2 Minuten.

Variationen

  • Gelingt es allen 3 Spielern einer Mannschaft, ein Tor zu erzielen, so wird ein Zusatzpunkt vergeben.
  • Jeden Angriff maximal 10 Sekunden laufen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Pässe zurück zum Anspieler möglichst vermeiden.
  • Nach 2 Minuten tauschen die Spieler die Aufgaben.