Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

13.09.2011

Zu dieser Trainingseinheit

von Stefan Böger (13.09.2011)
Die Kontrolle flacher Zuspiele ist die Basis des sicheren Zusammenspiels. Um die Bedeutung des ersten Kontakts in dieser Altersklasse hervorzuheben, steht die Ballkontrolle in dieser Trainingseinheit gleich zu Saisonbeginn im Mittelpunkt. Wenngleich die Einheit für eine recht kleine Trainingsgruppe mit nur 12 Spielern geplant wurde, kann sie problemlos auch mit größeren Teams durchgeführt werden.

©
©
©
©

Schnelle Ballkontrolle

Organisation

  • 2 Hütchen-Rauten nebeneinander errichten
  • 2 Gruppen bilden und auf die Felder verteilen

Ablauf Feld 1

  • A passt zu B und umläuft das Feld auf einer beliebigen Seite.
  • B nimmt zur jeweils anderen Seite an und mit und dribbelt ebenfalls um das Feld.
  • Anschließend passt er zur Ausgangsposition zurück, von wo sofort die nächste Aktion gestartet wird.

Ablauf Feld 2

  • Die Spieler an den Eckhütchen verteilen.
  • A und C starten gleichzeitig.
  • A passt zu B, der das Zuspiel so kontrolliert, dass er den Ball mit dem zweiten Kontakt auf C weiterleiten kann.
  • C passt zu D, der auf A weiterleitet usw.
  • Nach ihren Abspielen rücken die Spieler jeweils eine Position weiter.

Tipps und Korrekturen

  • Die Zuspiele sollten flach und möglichst scharf erfolgen.
  • In Feld 2 möglichst kurz nach vorne annehmen, um dann sofort weiterspielen zu können.
  • Die Spieler müssen hochkonzentriert üben, da sich 2 Bälle gleichzeitig im Feld befinden.
  • Alle Spieler sollten möglichst mit gleichem Tempo üben, um entsprechend gleichzeitig zur jeweils nächsten Position passen zu können.
©
©

Kontrollierte Ballstaffel

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Zwischen den beiden Hütchen-Rauten eine Ziellinie markieren
  • 2 Mannschaften bilden und die Spieler jeweils an den Hütchen verteilen

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando passt A zu B, der nach einer kurzen Kontrolle auf C weiterleitet.
  • C passt zu D, der auf E weiterleitet.
  • E kontrolliert das Zuspiel und dribbelt schnellstmöglich über die Ziellinie.
  • Im Anschluss rücken alle Spieler eine Position weiter.

Variationen

  • Der Trainer gibt die Anzahl der Pflichtkontakte per Zuruf vor.
  • Die Spieler müssen den Ball abwechselnd direkt und mit 2 Kontakten weiterspielen.
  • Auf Kommando „Rückwärts!“ ändert sich sofort die Spielrichtung. A passt abschließend zu E, der über die Ziellinie dribbelt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Aktion läuft als Staffelwettbewerb ab.
  • Der Spieler, der zuerst über die Ziellinie dribbelt, erhält 1 Punkt für die Mannschaftswertung.
©
©

Ballkontroll-Rundlauf I

Organisation

  • 1 großes Tor mit Torhüter errichten
  • Positionshütchen markieren
  • 1 Anspieler benennen und vor dem Tor postieren
  • 2 Gruppen bilden
  • Die Spieler jeweils an den Hütchen verteilen

Ablauf

  • Die beiden Gruppen üben im Wechsel.
  • A passt zu B, der das Zuspiel kontrolliert und auf C weiterspielt.
  • C nimmt in die Bewegung mit und spielt mit dem Anspieler einen Doppelpass.
  • Anschließend schließt er auf das Tor mit Torhüter ab.

Variationen

  • A passt direkt, B spielt mit 2 und C mit 3 Kontakten zum jeweils nächsten Spieler weiter.
  • C muss vor dem Torabschluss eine Finte ausführen.
  • Der Anspieler setzt den Schützen nach dem Doppelpass leicht unter Druck.

Tipps und Korrekturen

  • Den Anspieler alle 2 Minuten wechseln.
  • Nach einigen Durchgängen die Seiten tauschen.
  • Als Passempfänger stets darauf achten, die Zuspiele in einer offenen Grundposition zu kontrollieren. So können die Spieler den Ball möglichst effektiv in die Bewegung mitnehmen.
©
©

Ballkontroll-Rundlauf II

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Zusätzlich vor dem Tor 1 Dribbellinie markieren
  • 1 'Kommandospieler' bestimmen und gegenüber vom Tor aufstellen
  • 2 Teams bilden
  • Die Spieler jeweils an den Positionshütchen aufstellen

Ablauf

  • Der 'Kommandospieler' gibt per Zuruf das Startzeichen.
  • Daraufhin passt A zu B, der nach einer kurzen Kontrolle auf C weiterleitet.
  • Dieser nimmt in die Bewegung mit und spielt mit D einen Doppelpass.
  • C dribbelt über die Linie.
  • Der Spieler, der die Linie zuerst überdribbelt, darf auf das Tor mit Torhüter abschließen. Jeder Treffer zählt 1 Punkt für die Mannschaftswertung.
  • Nach jeder Aktion rücken alle Spieler eine Position weiter.
  • Den 'Kommandospieler' nach jeder Aktion wechseln.

Variationen

  • Der Spieler, der zuerst die Linie überdribbelt, darf anschließend versuchen, den Torhüter im Alleingang auszuspielen.
  • Startet der 'Kommandospieler' die Aktion durch Heben des Armes, so wird B überspielt und A passt direkt zu C.

Tipps und Korrekturen

  • Die Aktion läuft als Staffelwettbewerb ab. So üben beide Mannschaften gleichzeitig.
  • Trotz des Zeitdrucks sollten die Spieler möglichst genau spielen.
  • Nach einigen Durchgängen die Seiten tauschen.
  • Die Aufgabe des 'Kommandospielers' kann selbstverständlich auch vom Trainer übernommen werden.
©
©

Sichere Zone

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 1 großen Tor mit Torhüter errichten
  • Mit Hütchen eine große und eine kleine Zone markieren
  • 1 Anspieler benennen und mit Bällen an der Grundlinie gegenüber vom Tor aufstellen
  • 2 Mannschaften bilden

Ablauf

  • Jede Mannschaft erhält für jeweils 3 Minuten das Angriffsrecht.
  • Alle Spieler postieren sich vor der Aktion jeweils in der großen Zone vor dem Tor.
  • Der Anspieler passt zu einem Angreifer, der dem Zuspiel in die kleine Zone entgegenstartet.
  • Anschließend versuchen die Angreifer, im 5 gegen 5 zum Torabschluss zu kommen.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so müssen sie zum Anspieler passen.
  • Für 3 Zuspiele erhalten sie jeweils 1 Punkt.

Variationen

  • Erfolgt das Zuspiel direkt in die große Zone und fällt anschließend 1 Treffer, so zählt dieser Treffer doppelt.
  • Der Ball muss jeweils von der kleinen in die große Zone gepasst werden.
  • 2 Tore aufstellen und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Der Passempfänger darf in der kleinen Zone nicht angegriffen werden. So können die Angreifer das Spiel dort beruhigen.
  • Der Anspieler darf jederzeit in den Spielaufbau einbezogen werden. Er kann das Spiel nach einem Zuspiel beispielsweise auf die jeweils andere Seite verlagern.
  • Den Anspieler nach jeweils 2 Durchgängen wechseln.
  • Darüber hinaus können nach einer Weile auch die Mannschaften neu zusammengestellt werden.