Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

14.06.2016

Zu dieser Trainingseinheit

von Mario Vossen (14.06.2016)

Die heutige Trainingseinheit soll verdeutlichen, dass spaßorientierte Trainingsinhalte durchaus mit anspruchsvollen Inhalten kombiniert werden können. Speziell gegen Ende der Saison kann und soll der Trainer in die Trickkiste greifen und die Motivation der Spieler noch einmal herauskitzeln. Die kleinen Spaß-Spiele im Aufwärmteil bereiten die Spieler auf den Hauptteil vor, in dem die Reaktionsschnelligkeit und das Herausspielen von Torchancen in Überzahl im Mittelpunkt stehen. Die Möglichkeit, viele Treffer zu erzielen, dürfte Anreiz genug sein, sich auch in den letzten Einheiten der Saison noch einmal voll reinzuhängen.

©
©

Team-Golf

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • Verschiedenfarbige Hütchen im Feld verteilen
  • 4 Gruppen zu je 3 Spielern bilden

Ablauf

  • Jede Gruppe besetzt eine Ecke und hat 1 Ball.
  • Die Spieler stellen sich hintereinander auf und fassen sich an den Schultern.
  • Der Trainer startet per Zuruf die Aktion und der erste Spieler versucht, möglichst nah an ein Hütchen zu passen bzw. dieses zu treffen.
  • Sobald der Ball ruht, wird der nächste Pass gespielt.
  • Welche Mannschaft trifft zuerst alle Hütchen?

Variationen

  • Die Spieler fassen sich an der Hand.
  • Nur mit rechts/links passen.
  • Den Ball rollen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler müssen jedes Hütchen treffen.
  • Dabei dürfen sie keine Farbe zweimal hintereinander anspielen.
  • Die Bälle ruhen, bevor der nächste Spieler passt.
  • Der Spaß steht bei diesem Spiel im Vordergrund.
©
©

3-Farben-Dribbling

Organisation

  • Den Grundaufbau nicht verändern

Ablauf

  • Der Trainer startet per Zuruf einer Farbe die Aktion.
  • Die Spieler dribbeln nacheinander ins Feld und um die Hütchen der angesagten Farbe.
  • Welches Team ist zuerst wieder am Startpunkt?

Variationen

  • Zwei Durchgänge direkt hintereinander durchführen. Beim zweiten Durchgang müssen die Spieler das andere Hütchen in der angesagten Farbe umdribbeln.
  • Den Farben Nummern zuordnen (z.B. Rot=1, Blau=2, Gelb=3). Statt der Farben ruft der Trainer die Nummern auf.
  • Verschiedene Dribbelaufgaben (z.B. nur mit der Sohle ziehen, nur mit links/rechts dribbeln usw.) vorgeben.

Tipps und Korrekturen

  • Dieses Spiel erhöht zum Ende des Aufwärmens das Tempo und die Intensität.
  • Nach jedem Durchgang tauschen die Gruppen die Ecken.
  • Bereits nach Umdribbeln des Hütchens zum nächsten Spieler passen.
©
©

Passspiel und 4 gegen 2

Organisation

  • Ein 30 x 20 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf einer Grundlinie ein Tor mit Torhüter aufstellen und gegenüber zwei 8 x 8 Meter große Felder markieren
  • Zwei Mannschaften zu je 5 Spielern bilden
  • 1 Neutralen benennen

Ablauf

  • Vor dem Tor je 2 Spieler jedes Teams und den Neutralen aufstellen.
  • Die restlichen Spieler postieren sich in den Feldern.
  • Auf ein Trainerkommando spielen die Spieler in den Feldern jeweils 6 Pässe untereinander.
  • Der Empfänger des letzten Passes dribbelt anschließend ins Feld.
  • Die Mannschaft, dessen Spieler zuerst das Feld verlässt, erhält das Angriffsrecht und spielt mit dem Neutralen im 4 gegen 2 auf das Tor.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie mit einem Dribbling aus dem Feld.

Variationen

  • Die erforderliche Passzahl in den Feldern variieren.
  • In den Feldern nur Direktspiel erlauben.
  • Nach der Balleroberung wechselt die Spielrichtung und die Verteidiger greifen mit dem Neutralen auf das Tor an.

Tipps und Korrekturen

  • Der Trainer sollte nach der Passaktion die Mannschaft ansagen, die das Angriffsrecht 'gewonnen' hat.
  • Der Abschluss sollte in einer vorgegebenen Zeit erfolgen.
  • Darauf achten, dass die Spieler in den Feldern keine Doppelpässe spielen.
©
©

Dribbling und 4 gegen 2

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter nutzen
  • Alle Spieler in den Feldern haben je 1 Ball

Ablauf

  • Vor dem Tor stellen sich erneut je 2 Spieler jedes Teams und der Neutrale auf.
  • Die restlichen Spieler postieren sich in den Feldern und erhalten je 1 Nummer.
  • Der Trainer startet per Zuruf einer Farbe und einer Zahl die Aktion.
  • Der aufgerufene Spieler dribbelt aus dem Feld und die Angreifer spielen im 4 gegen 2 auf das Tor.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so kontern sie mit einem Pass zu ihren Mitspielern.

Variationen

  • Erzielt der eindribbelnde Spieler einen Treffer, so zählt dieser doppelt.
  • Im Feld führen die Spieler vorgegebene Dribbelaufgaben aus.

Tipps und Korrekturen

  • Das Angriffsrecht gleichmäßig auf beide Mannschaften verteilen.
  • Nach 4 Minuten Positionen und Aufgaben tauschen.
  • Den Angriff nach maximal 12 Sekunden beenden. Die Spieler sollen zielstrebig abschließen.
©
©

7 gegen 4

Organisation

  • Das Spielfeld beibehalten, die Quadrate entfernen
  • 2 Mannschaften zu je 4 Spielern bilden
  • 3 Anspieler benennen und an den Außenlinien aufstellen

Ablauf

  • Der zentrale Anspieler eröffnet die Aktion, indem er den Ball ‘blind’ ins Spiel bringt.
  • Die Mannschaft, die zuerst den Ball berührt, erhält das Angriffsrecht und spielt mit allen Anspielern im 7 gegen 4 auf das Tor.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so passen sie zu einem Anspieler und das Angriffsrecht wechselt.
  • Ist eine Aktion beendet und der Ball im Tor oder im Aus, spielt der zentrale Anspieler einen neuen ein.
  • Die Spielzeit pro Durchgang beträgt 3 Minuten.

Variationen

  • Die Anspieler spielen nur direkt.
  • Zum Wechsel des Angriffsrechts muss zum zentralen Anspieler gepasst werden.

Tipps und Korrekturen

  • Nach jedem Durchgang die Anspieler tauschen. So werden immer wieder neue Mannschaften zusammengestellt.
  • Möglichst zielstrebig abschließen.
  • Auf ein sauberes, flaches Passspiel achten.
  • Mit möglichst wenig Kontakten spielen.