Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

21.10.2014

Zu dieser Trainingseinheit

von Mario Vossen (21.10.2014)
Die aktuelle Trainingseinheit befasst sich taktisch mit dem Spielaufbau und hat zudem das Passspiel als technischen Schwerpunkt. Beim Aufwärmen ermöglichen die unterschiedlichen Pass-Stafetten das Üben von flachen Pässen sowie deren Mitnahme in die Bewegung. Ein kleiner Wettbewerb sorgt zudem für eine extra Portion Motivation. Im Hauptteil wird der Spielaufbau über die Flügel mit anschließendem Torabschluss in zwei Gruppen trainiert. Verschiedene Varianten deuten die vielfältigen Optionen dieser Spielsituation an. Im Schlussspiel dient der Spielaufbau ohne Gegnerdruck dem Erlangen von Sicherheit für das eigene Spiel.

©
©

Pass-Stafette I

Organisation

  • Mit Hütchen 2 Parcours gemäß Abbildung errichten
  • Die Spieler auf die Positionen verteilen
  • A jeweils mit Ball

Ablauf

  • A passt zu B, der in die Bewegung mitnimmt und zu C spielt.
  • C lässt zurück zu B prallen
  • B passt direkt zu D.
  • D nimmt in offener Stellung mit und dribbelt zur Startposition der anderen Gruppe.
  • Im Anschluss an die Aktion rücken alle Spieler 1 Position weiter.

Variationen

  • D baut eine frei wählbare Finte (z.B. Übersteiger, Körpertäuschung usw.) ins Dribbling ein.
  • D passt zur Startposition der anderen Gruppe.
  • Die Spielrichtung wechseln.

Tipps und Korrekturen

  • Den Zuspielen stets aktiv entgegenstarten.
  •  

     

  • Das Zuspiel in einer offenen Grundposition direkt in die Spielrichtung mitnehmen.
  • D dribbelt mit möglichst vielen Kontakten.
©
©

Pass-Stafette II

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die Spieler gemäß Abbildung auf die Positionen verteilen
  • 2 Mannschaften bilden
  • A jeweils mit Ball

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando "Los" passt A zu B.
  • B nimmt in die Bewegung mit und leitet zu C weiter.
  • C nimmt in offener Stellung mit und spielt nach einem kurzen Dribbling weiter zu D.
  • D dribbelt abschließend über die zentrale Hütchenlinie.
  • Der Spieler, der zuerst die Linie überdribbelt, erzielt für seine Mannschaft 1 Punkt.
  • Im Anschluss an die Aktion rücken die Spieler jeweils eine Position weiter.

Variationen

  • D passt über die Hütchenlinie zurück zur Startposition. Der Spieler, dessen Ball zuerst die Linie überquert, erzielt 1 Punkt.
  • D umdribbelt die Hütchenlinie einmal, bevor zur Startposition zurückgepasst wird. Der Spieler, dessen Pass zuerst beim Mitspieler ankommt, erhält 1 Punkt.

Tipps und Korrekturen

  • Mit 3 Pflichtkontakten agieren.
  • Nach einigen Durchgängen die Spielrichtung ändern.
  • Auf ein sauberes, flaches Passspiel achten.
©
©

Aufbau über außen I

Organisation

  • 2 große Tore mit Torhüter in einem Abstand von 40 Metern gegenüber aufstellen
  • Mit Positionshütchen 2 Parcours gemäß Abbildung errichten
  • Die Spieler auf die Positionen verteilen
  • A jeweils mit Ball

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig.
  • A spielt flach zu B.
  • B nimmt in die Bewegung mit und passt nach einem kurzen Dribbling zu C.
  • C legt direkt zu D ab.
  • D nimmt in offener Stellung mit, dribbelt zum Tor und schließt ab.
  • Im Anschluss an die Aktion rücken die Spieler jeweils eine Position weiter.

Variationen

  • C dribbelt nach der Ballkontrolle zunächst Richtung Torlinie, kappt ab und passt zu D.
  • B spielt einen Doppelpass mit D und passt daraufhin in den Lauf von C, der mit dem ersten Kontakt zu D spielt.
  •  

     

  • A spielt einen Flugball zu D, der kontrolliert und zu B passt.

Tipps und Korrekturen

  • Zielstrebig abschließen.
  • Gegebenenfalls eine Schussgrenze markieren, ab der die Angreifer spätestens schießen müssen.
  • Auf ein druckvolles Passspiel und Ballkontrolle achten.
  • Als Trainer die erzielten Treffer möglichst laut mitzählen und einen Wettbewerb zwischen den Gruppen austragen.
©
©

Aufbau über außen II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten

Ablauf

  • A passt zu B, der in die Bewegung mitnimmt.
  • B passt nach dem Dribbling flach zu C.
  • C lässt prallen woraufhin B diagonal zu D spielt.
  • D nimmt in offener Grundstellung mit, spielt mit C einen Doppelpass und schließt nach kurzem Dribbling ab.
  • Im Anschluss an die Aktion rücken alle Spieler 1 Position weiter.

Variationen

  • C dribbelt nach dem Zupiel von D zur Grundlinie und legt in den Rückraum zu D ab.
  • B spielt nach dem Zuspiel von C einen Flugball zu D, der mitnimmt und abschließt.
  • A geht nach dem Pass zu B ins Zentrum nach und kann ebenfalls von C angespielt werden und zum Abschluss kommen.

Tipps und Korrekturen

  • Beim Dribbling auf eine enge Ballführung achten.
  • Als Passgeber nach dem Pass nicht abschalten, sondern dem Angriff nachgehen.
  • Nach wenig Kontakten zielstrebig abschließen.
©
©

Aufbauzonen

Organisation

  • Ein 40 x 30 Meter großes Spielfeld markieren
  • Das Spielfeld mit Hütchen in 3 Zonen einteilen
  • Auf den Grundlinien jeweils ein Tor mit Torhüter errichten
  • 2 Mannschaften bilden

Ablauf

  • Die Teams treten im 6 gegen 6 gegeneinander an.
  •  

     

  • Die Zonen vor den eigenen Toren dienen als Aufbauzonen. Dort darf der ballführende Spieler im Spielaufbau nicht angegriffen werden.
  • Nach einem Pass oder einem Dribbling in die mittlere Zone startet das freie Spiel.
  • Dies gilt so lange, bis der Ball aus dem Spiel ist und ein Torhüter neu eröffnet.

Variationen

  • Nur die Außenverteidiger dürfen in der Aufbauzone nicht attackiert werden.
  • Nur ein Angreifer darf die gegnerische Aufbauzone betreten, um dort aktiv zu versuchen, den Ball zu erobern.
  • Im Aufbaudrittel jeweils mit maximal 3 Kontakten spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer die erzielten Treffer laut mitzählen.
  • Gelingen den Spielern zu wenig Torabschlüsse, das Feld gegebenenfalls verkleinern.
  • Auch die Torhüter in den Spielaufbau einbinden.