Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

22.10.2013

Zu dieser Trainingseinheit

von Frank Engel (22.10.2013)
Es erfordert Mut und Selbstbewusstsein, aber in den meisten Situationen können Mitspieler auch mit einem gegnerischen Verteidiger im Rücken sicher angespielt werden. Solange die Passempfänger ihren Körper gekonnt zwischen Ball und Gegner stellen, kommt es hier nur selten zu Ballverlusten. Im Gegenzug ist das schnelle Spiel in die Spitze hervorragend dafür geeignet, um sich mit plötzlichen Überraschungseffekten gefährliche Torgelegenheiten herauszuspielen. In dieser Trainingseinheit lernen die Spieler, offensive 1-gegen-1-Situationen mit dem Rücken zum Tor zu lösen. Dabei wird das 1 gegen 1 nie zum Selbstzweck ausgeführt: Von Beginn an werden die Aktionen mit zielgerichteten Anschlussaktionen verbunden!

©
©

Spiegel-Felder

Organisation

  • 1 großes und 2 kleine Hütchenquadrate errichten
  • 2 Gruppen bilden
  • 1 Gruppe hat Bälle
  • Jede Gruppe stellt 1 'Vormachspieler', der sich in einem der kleinen Felder aufstellt
  • Alle übrigen Spieler postieren sich im großen Feld

Ablauf

  • Alle Spieler bewegen sich zunächst frei in ihren Feldern.
  • Auf ein Trainerkommando müssen die Spieler im großen Feld die Bewegungen der 'Vormachspieler' nachahmen.
  • Die 'Vormachspieler' nach jeweils 1 Minute wechseln.
  • Gleichzeitig wechselt jeweils auch der Ballbesitz.

Variationen

  • Alle Spieler agieren mit Bällen.
  • Mit verschiedenen Bällen spielen: Z. B. Leicht-, Mini-, Tennisbälle usw. verwenden.

Tipps und Korrekturen

  • Die 'Vormachspieler' übernehmen im Team die Verantwortung, selbstständig passende Aufwärmaufgaben zu stellen.
  • Als Trainer besonders gelungene Aktionen und Aufgabenstellungen bewusst hervorheben und loben.
©
©

3-Felder-Passen

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 2 Teams bilden
  • Je 1 Start- und 1 Zielspieler benennen und in den kleinen Feldern aufstellen
  • Die Startspieler haben je 1 Ball
  • Alle übrigen Spieler postieren sich im großen Feld

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando passen die Startspieler zu einem Mitspieler im großen Feld.
  • Diese versuchen, schnellstmöglich 3 Pässe in den eigenen Reihen zu spielen.
  • Der Empfänger des dritten Passes spielt schnellstmöglich zum eigenen Zielspieler im anderen kleinen Feld.
  • Die Mannschaft, die zuerst ins Zielfeld passt, erhält 1 Punkt.

Variationen

  • Mit 'Doppel-Aktionen' spielen: Die Mannschaft, die zuerst ins Ausgangsfeld zurückpasst erhält 1 Punkt.
  • Die Zielspieler müssen zunächst 10-mal jonglieren, um die Aktion zu beenden. Der Spieler, dem dies zuerst gelingt, erhält 1 Punkt für die Mannschaftswertung.

Tipps und Korrekturen

  • Im großen Feld darf jeder Spieler höchstens 1-mal in Ballbesitz sein. So können mehrere Spieler an den Kombinationen teilhaben.
  • Durch die Pässe in andere Zonen werden die Spieler auf den Hauptteil der Trainingseinheit – das 1 gegen 1 mit dem Rücken zum Tor – vorbereitet.
©
©

Doppeltes 1 gegen 1

Organisation

  • 2 Torschuss-Felder mit je 1 großen Tor mit Torhüter sowie 1 Starthütchen errichten
  • 2 Mannschaften bilden
  • Die Spieler teamübergreifend paarweise einteilen
  • Je 1 Anspieler benennen und mit Bällen an den Starthütchen aufstellen
  • Je 1 Angreifer und 1 Verteidiger vor den Toren postieren

Ablauf

  • Die Aktion startet mit einem Zuspiel des Anspielers auf seinen Mitspieler vor dem Tor.
  • Dieser nimmt das Zuspiel in die Bewegung mit und versucht, unter Gegnerdruck auf das Tor mit Torhüter abzuschließen.
  • Gelingt es dem Verteidiger, den Ball zu erobern, so versucht er, zum Anspieler zurückzupassen.
  • Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Einen Wettbewerb durchführen: Die Mannschaft, die zuerst einen Treffer erzielt, erhält 1 Zusatzpunkt. Welches Team gewinnt die meisten Punkte?
  • Die Anspieler dürfen jeweils zum 2 gegen 1 ins Feld nachrücken.

Tipps und Korrekturen

  • Den Verteidiger jeweils bewusst hinter dem Angreifer postieren, damit dieser einen kürzeren Weg zum Ball hat.
  • Darauf achten, dass der Passempfänger den Ball möglichst geschickt mit dem Körper abschirmt und nach einem kurzen Dribbling zielstrebig auf das Tor abschließt.
©
©

1-gegen-1-Doppelaktion

Organisation

  • Auf doppeltem Strafraum 1 Spielfeld mit 2 großen Toren errichten
  • Die Mittellinie markieren
  • 2 Mannschaften bilden
  • Je 2 Spieler im Feld postieren
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter

Ablauf

  • Der Torhüter startet die Aktion mit einem Abwurf auf den Angreifer in der anderen Zone.
  • Dieser kann sich sowohl im 1 gegen 1 behaupten oder 1-mal auf seinen Mitspieler in der eigenen Hälfte ablegen.
  • Gelingt es dem Verteidiger in der eigenen Hälfte, den Ball zu erobern, so kann er zum Mitspieler in der Angriffszone passen und so für sein Team das Angriffsrecht gewinnen.

Variationen

  • Treffer, die vom Angreifer im direkten 1 gegen 1 erzielt werden, zählen doppelt.
  • Nach einem Ablegen des Balles läuft die Aktion im 2 gegen 2 weiter und der Ballbesitzer aus der Abwehrzone darf ebenfalls in die Angriffshälfte nachrücken.

Tipps und Korrekturen

  • In dieser Spielform muss der Angreifer den Ball zunächst mit dem Rücken zum Gegner-Tor sichern.
  • Er sollte sich schnell über die Schulter orientieren, ob er in eine frontale Position aufdrehen kann oder nicht.
  • Gelingt dies dem Angreifer nicht und kann er nicht in kurzer Zeit zum Abschluss kommen, so kann er den Ball auf seinen Mitspieler in der Abwehrzone ablegen und einen neuen Versuch starten.
  • Dieser darf seine Zone zu Beginn jedoch nicht verlassen (Ausnahme: siehe Variationen).
  • Nach jeder Aktion rücken neue Spieler ins Feld.
©
©

Abwurf-Spiel

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Von jeder Mannschaft postieren sich je 3 Spieler in einer Spielfeldhälfte
  • Blau erhält zuerst das Angriffsrecht

Ablauf

  • Der Torhüter von Blau startet alle Aktionen, indem er per Abwurf in die Zone vor dem gegnerischen Tor wirft.
  • Anschließend 6 gegen 6 auf die beiden Tore mit Torhütern.
  • Jede Aktion dauert so lange, bis ein Treffer erzielt oder der Ball ins Aus gespielt wurde.
  • In diesem Fall startet der jeweils nächste Angriff wieder beim Torhüter von Blau usw.
  • Nach jeweils 2 Minuten das Angriffsrecht wechseln.
  • Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Ohne festes Angriffsrecht spielen. Die Aktionen werden jeweils vom Torhüter der berechtigten Mannschaft eröffnet.
  • Zwischendurch ohne Vorgaben frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Ohne Ecken und Einwürfe spielen.
  • Die Angreifer müssen den Ball in der Angriffshälfte direkt unter Gegnerdruck behaupten.
  • Nach jeweils 2 Durchgängen die Zonen wechseln.