Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

24.04.2012

Zu dieser Trainingseinheit

von Ralf Peter (24.04.2012)
Das Verhalten des Verteidigers im 1 gegen 1 steht im Mittelpunkt dieser Trainingseinheit. Dabei finden viele Zweikampfsituationen unmittelbar vor dem Tor statt. Entsprechend lautet das Ziel, Treffer des Gegners zu verhindern! Dies ist zum Einstieg für die Spieler deutlich leichter, als den Ball erobern zu müssen. Die Angreifer stellen die Verteidiger dabei vor verschiedene Aufgaben: Zunächst erfolgen zahlreiche Zuspiele zum Torabschluss flach in den Fuß. Der Verteidiger agiert dabei zumeist im Rücken des Angreifers. Zum Abschluss der Trainingseinheit kommt es auch zu 1-gegen-1-Kopfballduellen nach Flanken von außen.

©
©

Nummern-Dribbling

Organisation

  • 1 Feld mit 3 aneinandergrenzenden Zonen markieren
  • 4 Gruppen bilden
  • Je 2 Gruppen in den Außenzonen aufstellen
  • Die Spieler jeweils durchnummerieren
  • Jeder Spieler erhält 1 Ball

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln frei in ihren Außenzonen.
  • Der Trainer ruft laut eine Zahl auf.
  • Die aufgerufenen Spieler dribbeln aus dem Feld in den Zwischenraum, führen dort eine Finte aus und dribbeln anschließend in ihr Feld zurück.

Variationen

  • Der Trainer gibt die Finte ebenfalls durch ein Kommando vor.
  • Die Aktion läuft als Wettkampf ab: Der Spieler, der zuerst in das Feld zurückkehrt, erhält 1 Punkt für die Mannschaftswertung.
  • Die Spieler müssen im Zwischenraum 10-mal jonglieren, bevor sie in ihr Feld zurückdribbeln dürfen.

Tipps und Korrekturen

  • Den sich bietenden Raum in den Außenzonen vollständig ausnutzen.
  • Die Finten im Zwischenraum möglichst deutlich ausführen.
  • Die Spieler sollten schwerpunktmäßig Finten wählen, die zum Ausspielen von Gegenspielern geeignet sind (z. B. Schere, Übersteiger usw.).
©
©

Vierfach-Fangen

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Die Bälle entfernen

Ablauf

  • Die Spieler laufen frei durch die Außenzonen.
  • Der Trainer ruft eine Zahl auf und startet so die Aktion.
  • Die aufgerufenen Spieler laufen jeweils in die andere Außenzone und versuchen, einen gegnerischen Spieler abzuschlagen.
  • Anschließend laufen sie in die eigene Außenzone zurück.
  • Der Spieler, der zuerst in die eigene Zone zurückkehrt, erhält 1 Punkt für die Mannschaftswertung.

Variationen

  • Jeder Spieler erhält 1 Ball. Sie dribbeln durch die Außenzonen und versuchen, einen Gegner auf das Trainerkommando im Dribbling abzuschlagen.
  • Verschiedene frei wählbare Finten ausführen.
  • Die Fänger haben jeweils 20 Sekunden Zeit, die gegnerischen Spieler in der jeweils anderen Außenzone abzuschlagen. Welcher Fänger schlägt die meisten Spieler ab?

Tipps und Korrekturen

  • Durch 4 gleichzeitig ablaufende Fangaktionen in 2 Feldern, müssen die Spieler jederzeit besonders aufmerksam sein.
  • Sie müssen neben dem Fänger auch die Laufwege der jeweils anderen Gruppe beobachten, um sich nicht gegenseitig zu behindern.
  • Die Aktion ist beendet, sobald ein Spieler in die eigene Außenzone zurückkehrt. Hierdurch werden zu lange Fangphasen vermieden.
©
©

1 gegen 1 im Strafraum I

Organisation

  • Ein 50 x 40 Meter großes Feld markieren
  • Auf den Grundlinien 2 Tore mit Torhütern errichten
  • Vor den Toren je 1 Strafraum markieren
  • In der Feldmitte 4 Hütchentore und 1 Starthütchen aufstellen
  • 2 Anspieler bestimmen und mit Bällen am Starthütchen postieren
  • Angreifer und Verteidiger benennen und jeweils paarweise zuordnen

Ablauf

  • Je 1 Angreifer und 1 Verteidiger vor den Toren postieren, alle übrigen Spieler warten außerhalb.
  • Die Anspieler passen zum Angreifer in den Strafraum.
  • Dieser versucht, im 1 gegen 1 auf das Tor mit Torhüter abzuschließen.
  • Gelingt es dem Verteidiger, den Ball zu erobern, so kontert er auf die Hütchentore in der Mittelzone.
  • Nach jeder Aktion tauschen die Spieler ihre Aufgaben und ein neues Paar rückt ins Feld.

Variationen

  • Der Angreifer darf 1-mal zum Anspieler zurückpassen.
  • Der Anspieler wirft per Einwurf hoch ins Feld.

Tipps und Korrekturen

  • Der Schwerpunkt dieser Trainingsform ist das taktische Verhalten des Verteidigers. Als Trainer entsprechend korrigieren!
  • Die vorgestellte 1-gegen-1-Situation findet bewusst direkt vor dem Tor statt, um den Verteidigern das Ausmaß von Fehlern unmittelbar verdeutlichen zu können.
  • Als Verteidiger stets auf der 'inneren Linie' agieren und eng am Angreifer bleiben, um ein Aufdrehen des Ballbesitzers zum Tor zu verhindern.
©
©

1 gegen 1 im Strafraum II

Organisation

  • Den Grundaufbau aus Hauptteil 1 beibehalten
  • Anstelle der Hütchentore in der Mittelzone 2 Hütchenlinien markieren
  • Auf beiden Seiten 2 Flankenspieler benennen
  • Die übrigen Spielerpaare beibehalten

Ablauf

  • Den Grundablauf von zuvor beibehalten.
  • Jetzt dribbeln die ersten Flankengeber in Richtung Grundlinie und passen auf den Angreifer vor das Tor.
  • Der Angreifer versucht, möglichst direkt auf das Tor abzuschließen.
  • Gelingt es dem Verteidiger, den Ball zu erobern, so kontert er auf die gegenüberliegende Hütchenlinie.

Variationen

  • Hoch vor die Tore flanken.
  • Die Flankenspieler jeweils auf beiden Seiten verteilen und von beiden Seiten vor die Tore passen bzw. flanken.

Tipps und Korrekturen

  • Auch in dieser Spielform ist das Hauptziel des Verteidigers, den Torabschluss zu verhindern.
  • Der Verteidiger muss so stehen, dass er sowohl den Angreifer als auch den Flankenspieler im Auge behalten kann.
  • Auch in dieser Situation muss er darauf achten, dass er zumindest in seiner Ausgangsstellung auf der 'inneren Linie' agiert!
©
©

Eröffnung am Flügel

Organisation

  • Auf doppeltem Strafraum 1 Spielfeld mit 2 großen Toren errichten
  • 2 Mannschaften bilden
  • Jede Mannschaft benennt 2 Flankenspieler, die sich an den Seitenlinien des Feldes postieren

Ablauf

  • 5 gegen 5 auf die Tore mit Torhütern.
  • Es wird ohne Ecken und Einwürfe gespielt.
  • Jede Aktion wird von den Flankenspielern gestartet, die vor das Tor passen oder flanken.
  • Die Flankenspieler nach jeweils 2 Minuten wechseln.

Variationen

  • Nur eine Mannschaft agiert mit Flankenspielern. Die andere Mannschaft verteidigt in Überzahl und kann entsprechend zielgerichtet umschalten.
  • Ohne Anspieler frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Durch den Einsatz der Flankenspieler rücken Spielsituationen wie im Hauptteil in den Mittelpunkt. Die 1-gegen-1-Situationen aus dem Hauptteil werden nun aber erweitert: Das defensive Zweikampfverhalten wird im Spiel angewendet!
  • Die Anspieler können sowohl flach als auch hoch vor das Tor spielen.
  • Die stetige Spieleröffnung am Flügel garantiert zahlreiche Zweikampfaktionen unmittelbar vor den Toren!