Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

25.08.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Christian Wück (25.08.2015)
Zu Beginn einer neuen Saison gilt es, gute Grundlagen zu schaffen. Dies gilt vor allem auch für technische Inhalte: Das Zusammenspiel gehört zu den grundlegenden Anforderungen im Fußball. Ein gutes Passspiel als Basis soll entsprechend frühzeitig intensiviert werden. Schließlich müssen sich die Spieler möglichst schnell als Mannschaft finden, um gemeinsam eine erfolgreiche Saison feiern zu können. Vom Aufwärmen bis zum Schlussteil: Die Passtechnik steht in dieser Einheit in jeder Übungs- und Spielform im Mittelpunkt!

©
©
©
©

Kombinations-Felderwechsel

Organisation

  • Feld 1: Ein Feld mit 3 Zonen markieren
  • Feld 2: Ein Hütchenquadrat errichten
  • 2 Gruppen bilden und den Feldern zuweisen

Ablauf Feld 1

  • 1 Spieler in der Mittelzone postieren.
  • Alle übrigen Spieler gleichmäßig in den äußeren Zonen aufstellen.
  • Die Spieler in einer Außenzone passen sich in der Gruppe zu.
  • Der Empfänger des vierten Passes muss schnellstmöglich zum Spieler in der Mittelzone weiterleiten und dorthin nachrücken.
  • Der Spieler in der mittleren Zone kontrolliert das Zuspiel, passt anschließend in die andere Außenzone weiter und rückt ebenfalls dorthin nach.
  • Auch hier passen sich die Spieler 4-mal in der Gruppe zu usw.

Ablauf Feld 2

  • 2 Teams bilden.
  • Jede Mannschaft hat 1 Ball.
  • Die Teams passen sich in den eigenen Reihen zu.
  • Dabei so zuspielen, dass Zusammenstöße vermieden werden.
  • Nach einigen Minuten einen Wettkampf organisieren: Welche Mannschaft passt sich zuerst 10-mal in den eigenen Reihen zu?

Tipps und Korrekturen

  • In beiden Feldern mit maximal 2 Kontakten zupassen.
  • Der sofortige Rückpass zum Passgeber ist verboten!
  • Mit der Innenseite möglichst präzise in den Fuß des Mitspielers zuspielen.
  • Auf eine angemessene Passhärte achten.
  • Darauf achten, dass die Spieler den Fuß beim Pass im Gelenk fixieren und die Fußspitze nach oben anziehen.
©
©
©
©

3-gegen-1-Variante

Organisation

  • Die Gruppen und den Aufbau beibehalten

Ablauf Feld 1

  • 2 Mannschaften bilden und auf die Endzonen verteilen.
  • Die Spieler jeweils durchnummerieren.
  • Die Spieler passen sich frei in der Gruppe zu.
  • Der Trainer startet die Aktion, indem er laut eine Zahl aufruft.
  • Die aufgerufenen Spieler starten als Verteidiger ins gegnerische Feld.
  • Die Ballbesitzer versuchen jeweils, ihren Ball möglichst lange im 3 gegen 1 zu behaupten.
  • Welchem Team gelingt dies am längsten (= 1 Punkt für die Mannschaftswertung)?

Ablauf Feld 2

  • 2 Mannschaften (1 Fänger- und 1 Läuferteam) bilden.
  • Die Spieler der Fängermannschaft postieren sich an den Eckpunkten des Feldes, das Läuferteam stellt sich im Feld auf.
  • 1 Fänger hat 1 Ball.
  • Auf ein Trainerkommando startet der erste Fänger mit dem Ball in der Hand ins Feld und versucht, einen Läufer abzuschlagen.
  • Anschließend wirft er zu einem Mitspieler, der seinerseits als Fänger ins Feld startet.
  • Welche Mannschaft fängt in 30 Sekunden mehr Spieler?

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 1 müssen die Verteidiger den Ball aus dem Feld spielen, um die Aktion zu beenden. Diese gilt auch als beendet, wenn der Ball ohne Einfluss des Verteidigers das Feld verlässt.
  • Für einen flüssigen Ablauf in beiden Feldern ausreichend Ersatzbälle bereitlegen.
©
©
©
©

Torschuss nach Spielaufbau I

Organisation

  • Feld 1: Vor einem großen Tor mit Torhüter 1 Bewegungsraum markieren und seitlich vom Tor 1 Starthütchen aufstellen
  • Feld 2: Ein Spielfeld mit 1 Minitor sowie jeweils 2 Hütchenlinien errichten
  • 2 Gruppen bilden und den Feldern zuweisen

Ablauf Feld 1

  • Der erste Spieler dribbelt vom Starthütchen ins Feld und passt zu einem Spieler im Bewegungsraum, der sich anbietet.
  • Der Passempfänger kontrolliert das Zuspiel und passt frei zu einem Mitspieler im Bewegungsraum weiter.
  • Der Empfänger des dritten Passes im Bewegungsraum nimmt in Richtung Tor an und mit und kommt anschließend zum Abschluss.

Ablauf Feld 2

  • 1 Angriffs- und 1 Verteidigungs-Mannschaft benennen.
  • 3 Angreifer und 2 Verteidiger postieren sich im Feld.
  • Die Angreifer spielen auf das Minitore sowie die beiden Hütchenlinien, die überdribbelt werden müssen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so kontern sie auf die gegenüberliegenden Hütchenlinien.
  • Jede Aktion wird vom vierten Angreifer, der sich hinter der eigenen Torlinie postiert, gestartet.
  • Die Aufgaben innerhalb der Mannschaften nach jeweils 1 Minute wechseln. Nach insgesamt 4 Minuten die Seiten tauschen.

Tipps und Korrekturen

  • Da in Feld 1 alle Spieler möglichst gleich häufig zum Torabschluss kommen sollten, kann der Trainer eine Zusatzregel erlassen: Ein Spieler, der seit mehr als 4 Aktionen im Bewegungsraum verbleibt, darf vor der nächsten Aktion die Hand heben. Die Spieler im Feld müssen nun den folgenden vierten Pass zu diesem Spieler weiterleiten.
  • Den zur Verfügung stehenden Raum im Bewegungsfeld möglichst ausnutzen, und nicht zu eng stehen.
  • Mit maximal 2 Kontakten zupassen.
©
©
©
©

Torschuss nach Spielaufbau II

Organisation

  • Den Aufbau und die Gruppen aus Hauptteil 1 beibehalten
  • In Feld 2 zusätzlich ein weiteres Minitor auf der gegenüberliegenden Grundlinie aufstellen

Ablauf Feld 1

  • Den Grundablauf von zuvor beibehalten.
  • Jetzt postiert sich 1 Anspieler vor dem Tor.
  • Der Empfänger des vierten Passes im Bewegungsraum spielt zum Anspieler, der das Zuspiel sofort in den Lauf des Passgebers zurückprallen lässt.
  • Dieser schließt auf das Tor ab.

Ablauf Feld 2

  • Die Mannschaften beibehalten.
  • 4 Angreifer und 3 Verteidiger im Feld aufstellen, 1 Verteidiger wartet neben dem eigenen Minitor.
  • Die Angreifer versuchen, in Überzahl auf das Minitor zu treffen oder eine der beiden Hütchentore zu überdribbeln.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, kontern sie auf das gegenüberliegende Minitor sowie die gegenüberliegenden Hütchenlinien.
  • Die Angreifer verbleiben so lange in Überzahl, bis es den Verteidigern gelingt, ein Kontertor zu erzielen.
  • In diesem Fall oder spätestens nach 2 Minuten die Aufgaben wechseln.

Tipps und Korrekturen

  • Überzahlspiele eignen sich besonders gut zur Schulung des Passspiels und des Zusammenspiels.
  • Die Angreifer sollten alle Aktionen stets von der eigenen Grundlinie aus starten.
  • Es wird ohne Einwürfe und Eckstöße gespielt: Geht ein Ball ins Aus, Neustart an der Grundlinie der Ballbesitzer!
  • In Feld 1 möglichst zielstrebig auf das Tor abschließen.
  • Den Anspieler regelmäßig wechseln.
©
©

Sicherer Spielaufbau

Organisation

  • Ein Spielfeld mit 1 Großtor sowie 1 Minitor und 2 Hütchenlinien markieren
  • Das Tor mit einem Torhüter besetzen
  • 1 Verteidiger-Mannschaft mit 7 Spielern und 1 Angreifer-Mannschaft mit 8 Spielern einteilen

Ablauf

  • Die Angreifer spielen mit dem Torhüter zusammen und greifen auf das Minitor sowie die beiden Hütchenlinien an.
  • Die Verteidiger kontern auf das große Tor mit Torhüter.
  • Treffer, die auf das Großtor und das Minitor erzielt werden, zählen doppelt.
  • Nach jeweils 4 Minuten die Seiten tauschen. 1 Spieler wechselt das Team, so dass die neue Angreifermannschaft ebenfalls in Überzahl agieren kann.

Variationen

  • Die Angreifer dürfen mit höchstens 3 Kontakten spielen.
  • Einen festen 'Jokerspieler' benennen: Dieser spielt immer mit der jeweiligen Angreifermannschaft zusammen. Nach 2 Durchgängen einen neuen 'Jokerspieler' bestimmen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Angreifer sollen das Spiel in Überzahl sicher von hinten heraus aufbauen. Dabei können sie den Torhüter jederzeit in den Spielaufbau einbeziehen.
  • Beim Angreifen die gesamte Breite des Feldes ausnutzen.
  • Darüber hinaus möglichst häufig die Seiten wechseln, und das Tempo erhöhen.