Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

26.07.2016

Zu dieser Trainingseinheit

von Frank Engel (26.07.2016)

In vielen Vereinen finden sich Trainer, die in der Ferienzeit mit den Spielern trainieren, die aktuell nicht verreist sind. Dabei spielt die Gruppengröße keine große Rolle. Oftmals bietet sich an, dass die Spieler von zwei Mannschaften sogar zusammen trainieren. Die vorgestellte Trainingseinheit hat keinen großen Platzbedarf, so dass sie problemlos auf kleinen Rasenflächen durchgeführt werden kann, wenn der Hauptplatz gesperrt sein sollte. Im Mittelpunkt stehen kleine Spiele und Übungsformen, die die Ausdauer der Spieler versteckt trainieren, so dass sie fit in die ersten richtigen Einheiten mit der Mannschaft starten können.

©
©

Doppel-Quadrat I

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Feld und mittig ein 4 x 4 Meter großes Feld markieren
  • Die Spieler in 2 Gruppen zu je 4 Spielern einteilen, mit 1 und 2 nummerieren und gleichmäßig an den Seitenlinien des großen Feldes aufstellen

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln zunächst im Uhrzeigersinn um das große Quadrat.
  • Der Trainer startet per Zuruf einer Zahl die Aktion.
  • Die aufgerufenen Spieler passen in das kleine Feld.
  • Jeder Ball, der im kleinen Feld liegen bleibt, ergibt 1 Punkt für die Gruppe.

Variationen

  • Vier Gruppen bilden, die gegeneinander antreten.
  • Einen Wettbewerb organisieren: Welches Team sammelt zuerst 15 Punkte?
  • Nur mit rechts/links dribbeln und passen.

Tipps und Korrekturen

  • Den Ball nach dem Trainerkommando nicht stoppen, sondern direkt in die Bewegung mitnehmen und in das kleine Feld passen.
  • Die nicht aufgerufenen Spieler bleiben in der Bewegung.
  • Regelmäßig die Dribbelrichtung wechseln.
  • Dem gespielten Ball nachgehen und nach der Punkteermittlung weiterdribbeln.
©
©

Doppel-Quadrat II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 4 Teams zu je 2 Spielern bilden und für jedes Team 1 Ball bereitlegen

Ablauf

  • Die Teams auf die Ecken des Feldes verteilen.
  • Der Trainer startet per Zuruf die Aktion.
  • Die jeweiligen Startspieler dribbeln um ein Hütchen des kleinen Feldes und passen zum Mitspieler am Hütchen, der nun ein anderes Hütchen umdribbeln muss.
  • Jedes Team muss jedes Hütchen des kleinen Feldes umdribbeln.
  • Das Team, das zuerst fertig ist, erhält 1 Punkt.

Variationen

  • Eine Finte ins Dribbling einbauen.
  • Nur mit rechts/links dribbeln.
  • Das kleine Feld einmal umdribbeln und dann zum Mitspieler passen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler müssen beoabachten, welche Hütchen der Partner umdribbelt.
  • Kein Hütchen darf zweimal umdribbelt werden.
  • Das Team, das fertig ist, setzt sich hin. So sieht der Trainer schneller, wie weit die Teams sind.
©
©

Zielstoß-Rundlauf I

Organisation

  • 2 Mini-Tore seitlich versetzt gegenüber aufstellen
  • Mit Hütchen vor jedem Tor Positionen gemäß Abbildung markieren
  • Die Spieler auf die Positionen verteilen

Ablauf

  • Am ersten Tor dribbelt A ins Feld und passt zu B.
  • B lässt direkt zu C klatschen, der nach maximal 3 Kontakten mit einem Zielstoß auf das Minitor abschließt.
  • Am zweiten Tor spielt A zu B, der sich zu einer Seite wegdreht und seitlich neben der Hütchenlinie zum Abschluss kommt.
  • Nach jeder Aktion rücken die Spieler jeweils eine Position weiter.

Variationen

  • Für jeden Treffer wird 1 Punkt vergeben. Welcher Spieler erzielt die meisten Punkte?
  • Nur mit rechts/links dribbeln und passen.
  • Mit maximal 2 Kontakten spielen.
  • Nur Direktspiel erlauben.

Tipps und Korrekturen

  • Nach dem Zielstoß wechseln die Spieler zum anderen Tor.
  • Zielstrebig abschließen und schnell weiterrücken. So bleiben die Spieler in Bewegung und die Pausen sind kurz.
  • Auf ein sauberes, flaches Passspiel achten.
©
©

Zielstoß-Rundlauf II

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter nutzen
  • 15 Meter vor jedem Tor ein Hütchendreieck markieren
  • Die Spieler gleichmäßig auf die Positionen verteilen
  • Jeder Spieler hat 1 Ball

Ablauf

  • Der Trainer startet per Zuruf die Aktion.
  • Die beiden Startspieler dribbeln aus dem Feld und schließen auf das Minitor.
  • Der Spieler, der zuerst einen Treffer erzielt, erhält 1 Punkt.
  • Die nachfolgenden Spieler dribbeln jeweils zur anderen Seite des Dreiecks.

Variationen

  • Optische Startsignale geben.
  • Im ersten Durchgang nur nach rechts und im zweiten nur nach links dribbeln.
  • Nur mit rechts/links dribbeln und schießen.

Tipps und Korrekturen

  • Der Wettbewerb motiviert die Spieler und steigert das Bewegungstempo.
  • Nach der Aktion zum anderen Tor wechseln.
  • Möglichst zielstrebig abschließen.
  • Auf ein sauberes, flaches Passspiel achten.
©
©

3 gegen 3 mit Anspielern

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf einer Grundlinie zwei Minitore und gegenüber eine 4 Meter lange Dribbellinie errichten.
  • 2 Mannschaften zu je 4 Spielern bilden
  • Jedes Team stellt 1 Anspieler an einer der Seitenlinien auf
  • Die restlichen Spieler im Feld aufstellen

Ablauf

  • Jede Mannschaft erhält für jeweils 2 Minuten das Angriffsrecht.
  • Die Angriffsmannschaft startet jede Aktion von der Hütchenlinie aus und greift auf die beiden Mini-Tore an.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so kontern sie mit einem Dribbling über die Hütchenlinie.
  • Beide Teams können die Anspieler in den Aufbau einbeziehen.
  • Nach 3 Minuten die Seiten und Aufgaben tauschen.

Variationen

  • Die Anspieler dürfen nur direkt spielen.
  • Im Feld mit maximal 2 Kontakten spielen.
  • Kontertore über die Dribbellinie zählen doppelt.

Tipps und Korrekturen

  • Durch die Einbeziehung der beiden Anspieler wird der Spielform die Intensität entzogen, da die ballbesitzende Mannschaft in Überzahl angreift.
  • Nach 2 Durchgängen neue Anspieler benennen.
  • Auf ein möglichst flaches, sauberes Passspiel achten.
  • In Überzahl zielstrebig abschließen.
  • Nach Ballverlust schnell umschalten und die eigene Grundlinie sichern.