Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

25.06.2019

Bei der Ballkontrolle schneller sein

Das Lösen von Spielsituationen erfolgt unter höchstem Zeit-, Raum- und Gegnerdruck. Deshalb stellen Schnelligkeit und Präzision entscheidende Erfolgsfaktoren dar. Bei der Ballkontrolle bietet die Mitnahme in offener Position einen großen Tempovorteil. Offene Position bedeutet, dass der Spieler sowohl den Ball als auch das Ziel/Tor sieht. Der Spieler soll immer so an- und mitnehmen, dass er möglichst viel vom Spielfeld überblickt. In dieser Einheit trainieren wir die offene Ballkontrolle mit flachen Zuspielen. Dabei den Mitspieler in Spielrichtung zuspielen und situationsgemäß mit dem rechten oder linken Fuß mitnehmen. Zur Ballkontrolle die Innen- oder Außenseite nutzen.

 

©

4er-Viereck

Organisation

  • Ein 10 x 10 Meter großes Feld in 4 Vierecke unterteilen
  • Mittig hinter den Seitenlinien jeweils 1 Starthütchen markieren
  • In den Vierecken jeweils 1 Spieler postieren
  • Die übrigen Spieler mit Bällen an den Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Die Spieler im Viereck laufen zum mittleren Hütchen und fordern anschließend ein Zuspiel vom Starthütchen.
  • Die Zuspieler passen ins rechte Viereck.
  • Die Passempfänger nehmen zum linken Starthütchen an und mit.
  • Der Zuspieler rückt ins Feld.

Variationen

  • Das Zuspiel zum rechten/hinteren Starthütchen an- und mitnehmen.
  • Nach der An- und Mitnahme zunächst ein Hütchen umdribbeln.
  • Der Passempfänger dribbelt durch alle Vierecke, ehe er zum entsprechenden Starthütchen spielt.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass alle Spieler gleichzeitig starten.
  • Den Ball stets in einer offenen Körperposition an- und mitnehmen.
  • Vor den Zuspielen auf einen Blickkontakt zwischen Passgeber und -empfänger achten.
©

4er-Viereck-Staffel

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Die Spieler in Gruppen an den Starthütchen verteilen, wobei nur der zweite Spieler 1 Ball hat

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando laufen die ersten Spieler von außen um das rechte Viereck, laufen von hinten ein und fordern einen Pass vom Starthütchen.
  • Anschließend nehmen sie nach vorne an und mit, dribbeln aus dem Feld und passen zum nächsten Mitspieler am Starthütchen.
  • Die vorherigen Passgeber starten mit einem Lauf um das rechte Viereck usw.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welche Gruppe absolviert zuerst 2 Durchgänge?

Variationen

  • Das hintere rechte Viereck bespielen (gleicher Ablauf).
  • Abwechselnd das vordere und hintere rechte Viereck bespielen.
  • Durch 2 Vierecke dribbeln und anschließend zum Starthütchen zurückspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Erst aus dem Viereck herausdribbeln, dann zum nächsten Mitspieler passen.
  • So präzise wie möglich und so scharf wie nötig passen.
  • Die Pässe stets aus der Bewegung spielen.
©

Offene Kontrolle zum Torschuss

Organisation

  • Ein Spielfeld mit Toren und Torhütern errichten
  • Vor den Toren jeweils 2 Starthütchen und 1 Wendehütchen gemäß Abbildung markieren
  • Die Spieler an den Starthütchen verteilen
  • Die Spieler am torfernen Starthütchen haben Bälle

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler ohne Ball umlaufen das Wendehütchen und fordern ein Zuspiel vom Ballbesitzer gegenüber.
  • Die Spieler nehmen an und mit und schließen auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Anschließend die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Den Ablauf von der anderen Seite durchführen.
  • Der Zuspieler wird Verteidiger.
  • Der Zuspieler erhält zuvor einen Pass vom Torhüter.

Tipps und Korrekturen

  • Möglichst mit dem linken Fuß mitnehmen und dem rechten schießen.
  • Zielstrebig abschließen!
  • Gegebenenfalls eine Schussgrenze markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.
©

Offene Kontrolle zum Spiel

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Neben jedem Tor 1 Reifen auslegen
  • 2 Teams bilden
  • Die Teams jeweils an den Starthütchen vor einem Tor verteilen

Ablauf

  • Die ersten Spieler ohne Ball umlaufen das Wendehütchen und fordern ein Zuspiel vom Mitspieler.
  • Die Spieler nehmen zum Reifen an und mit.
  • Der Spieler, der zuerst in den Reifen dribbelt, wird Angreifer.
  • Der Angreifer passt zum vorherigen Passgeber und startet ein 2 gegen 1 auf das Tor mit Torhüter.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, so kontert er auf das gegenüberliegende Tor.
  • Sobald ein Treffer erzielt oder der Ball ins Aus gespielt wurde, passt der bisherige Verteidiger einen weiteren Ball zum 2 gegen 2 ein.

Variationen

  • Den Ablauf von der anderen Seite durchführen.
  • Jeweils einen weiteren Spieler im Feld postieren, sodass sich ein 3 gegen 2 bzw. 3 gegen 3 ergibt.

Tipps und Korrekturen

  • Der Zuspieler läuft nach dem Pass direkt ins Feld.
  • Den Ball sicher im Reifen stoppen.
  • Die Torhüter spielen mit den jeweiligen Teams zusammen.
©

Wechsel-Turnier mit Torhüter-Team

Organisation

  • Ein 20 x 40 Meter großes Feld mit Toren errichten
  • 3 Teams bilden
  • 2 Teams im Feld und die Spieler des dritten Teams als Torhüter-Team in den Toren postieren

Ablauf

  • 4 gegen 4 auf die Tore mit Torhüter.
  • Nach jedem Treffer wechseln die Torhüter mit dem unterlegenen Team die Positionen und Aufgaben.
  • Das erfolgreiche Team bleibt in Ballbesitz und spielt in Gegenrichtung weiter.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Team erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Das erfolgreiche Team bleibt in Ballbesitz und behält die Spielrichtung bei.
  • Die Teams nach jeweils 3 Minuten Spielzeit wechseln.
  • Die Tore einfach besetzen und die übrigen Spieler als neutrale Spieler einbinden.

Tipps und Korrekturen

  • In jedem Tor agieren zwei Torhüter, sodass die Spieler zielgenau schießen müssen.
  • Nach jedem Treffer spielen die Ballbesitzer sofort weiter.
  • In den Toren ausreichend Ersatzbälle bereitlegen.