Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

03.04.2018

Gezielt passen in Drucksituationen

Das Passspiel muss immer wieder trainiert und verbessert werden. Im D-Jugend-Bereich ist es aber wichtig, diesen Schwerpunkt nicht isoliert zu trainieren, sondern ihn stattdessen in Spielformen zu integrieren. Dadurch können die Spieler ihre Fertigkeiten im Wettkampf beweisen und sie in der Konfrontation mit Zeit- und Gegnerdruck weiter entwickeln.

©

Pass-Dreiecke I

Organisation

  • 3 Hütchen-Dreiecke errichten
  • In der Mitte jeweils eine Stange aufstellen
  • 3 Gruppen bilden und die Spieler auf die Positionen verteilen

Ablauf

  • B löst sich von der Stange und lässt das Zuspiel von A klatschen.
  • Danach passt A zu C, der das Zuspiel zu D weiterleitet.
  • D nimmt in die Bewegung mit und dribbelt zur Startposition.
  • Im Anschluss an die Aktion rücken die Spieler jeweils eine Position weiter.

Variationen

  • D baut eine Finte ins Dribbling ein.
  • Die Aktion läuft als Wettkampf ab.
  • Welches Team ist zuerst fertig?

Tipps und Korrekturen

  • B fordert durch eine Absatzbewegung das Zuspiel von A.
  • B lässt direkt klatschen.
  • Nach einigen Durchgängen wird die Spielrichtung geändert.
©

Pass-Dreiecke II

Organisation

  • Den Aufbau und die Organisation beibehalten

Ablauf

  • Die Spieler besetzen die vorgegebenen Positionen.
  • Auf Kommando des Trainers müssen die Spieler 10 Pässe in den eigenen Reihen spielen.
  • Welches Team ist zuerst fertig?

Variationen

  • Die Zahl der erforderlichen Pässe wird variiert.
  • Der Ball darf nicht zum Passgeber zurück gespielt werden.
  • Mit jedem dritten Pass wird der Spieler an der Stange angespielt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler entscheiden selbst über ihre Kontaktanzahl.
  • Präzision und Passschärfe coachen.
©

6 gegen 4 I

Organisation

  • Ein 25 x 20 Meter großes Spielfeld mit 2 Hütchenlinien errichten
  • 6 Angreifer, 4 Verteidiger und 2 Anspieler benennen

Ablauf

  • Die Angreifer haben die Aufgabe, im 6 gegen 4 von Anspieler zu Anspieler zu passen.
  • Für jedes erfolgreiche Zuspiel auf einen Anspieler wird ein Punkt vergeben.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so können sie ihn auch zu einem Anspieler passen und es werden 2 Punkte vergeben.
  • Aufgabenwechsel nach 5 Minuten.

Variationen

  • Die Angreifer spielen mit maximal 3 Kontakten.
  • Die Angreifer treffen nur dann, wenn der Anspieler direkt auf den Anspieler oder einen anderen Mitspieler zurückprallen lässt.

Tipps und Korrekturen

  • Jede Aktion wird von den Anspielern gestartet.
  • Es wird ohne Ecken, Abstöße und Einwürfe gespielt.
  • Die Torhüter können sehr gut die Anspieleraufgabe übernehmen.
©

6 gegen 4 II

Organisation

  • Den Aufbau und die Organisation beibehalten
  • 1 Hütchenlinie durch 1 Tor ersetzen
  • 1 Anspieler übernimmt die Torhüteraufgabe

Ablauf

  • Jede Aktion wird vom Torhüter gestartet.
  • Die Angreifer müssen zunächst zum Anspieler passen.
  • Anschließend können sie auf das Tor angreifen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so kontern sie auf die Seite, die von den Angreifern zu diesem Zeitpunkt nicht bespielt wird.
  • Aufgabenwechsel nach 5 Minuten

Variationen

  • Nach dem Zuspiel auf den Anspieler muss der folgende Angriff innerhalb von 10 Sekunden abgeschlossen werden.
  • Bevor der Ball zum Anspieler gepasst werden kann, müssen die Angreifer 5 Pässe untereinander spielen.

Tipps und Korrekturen

  • In dieser Spielform wird das Passspiel für den Spielaufbau wie für das Herausspielen von Torchancen trainiert.
  • Die Aufgaben regelmäßig wechseln, um die Spieler sowohl defensiv als auch offensiv zu schulen und auszubilden.
©

4 plus 2 gegen 4

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 2 Toren errichten
  • 2 Mannschaften bilden
  • 2 neutrale Spieler benennen

Ablauf

  • Die Mannschaften treten im 4 gegen 4 gegeneinander an.
  • Beide Mannschaften können die beiden neutralen Spieler in den Angriffsaufbau einbeziehen.

Variationen

  • Die neutralen Spieler müssen direkt spielen.
  • Die neutralen Spieler können auch Tore erzielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Überzahlsituationen ermöglichen es, durch gezieltes Kombinationsspiel Erfolgslerebnisse zu sammeln.
  • Die Anspieler nach 3 Minuten wechseln.