Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Trainingseinheiten Detail

17.09.2019

Koordination und Technik

Je besser die koordinativen Eigenschaften ausgebildet sind, desto schneller, geschickter, flüssiger, dynamischer und ökonomischer lassen sich Bewegungen steuern. Somit sind sie auch die Basis für effektive technisch-taktische Abläufe im Fußball. Grund genug, um diese Thema als Schwerpunkt dieser Trainingseinheit festzulegen. In den Übungen und Spielformen wird die koordinative Laufschule mit technischen Elementen wie Dribbling und Torschuss verbunden. Dabei setzen die kurzweiligen Aufgaben mit und ohne Ball stets neue Reize.

 

©

Orientierung

Organisation

  • 2 verschiedenfarbige Slaloms gemäß Abbildung errichten
  • Die Spieler an den Starthütchen verteilen
  • Die ersten Spieler haben je 1 Ball

Ablauf

  • Die ersten Spieler umdribbeln ihren Slalom, passen vom letzten Hütchen zum nächsten Spieler und laufen dem Zuspiel nach.
  • Die Passempfänger nehmen an und mit, umdribbeln den Slalom usw.

Variationen

  • Beide Slaloms erweitern.
  • Nach dem Pass diagonal zum anderen Starthütchen laufen und dort anstellen.
  • Die Hütchen vollständig umdribbeln.

Tipps und Korrekturen

  • Im Dribbling zu freien Räumen orientieren und anderen Spielern ausweichen.
  • In freien Räumen mit weniger Kontakten, in engen Räumen mit mehr Kontakten dribbeln.
  • Die Hütchen eng umdribbeln.
©

Schnelle Füße

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Organisation beibehalten
  • Außerhalb der mittleren Hütchen je 1 Wendehütchen markieren
  • Vor den Wendehütchen jeweils 4 Reifen auslegen

Ablauf

  • Die ersten Spieler durchdribbeln ihren Slalom und passen vom letzten Hütchen zum nächsten Spieler.
  • Anschließend umlaufen sie das jeweilige Wendehütchen, überwinden die Reifen und stellen sich wieder an.
  • Die Passempfänger nehmen an und mit usw.

Variationen

  • Wettbewerb: Welche Gruppe absolviert zuerst einen kompletten Durchgang?
  • Die koordinativen Aufgaben der Reifen variieren.
  • Mit jeweils 2 Bällen spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer auf das korrekte Durchlaufen der Reifen achten und gegebenenfalls korrigieren.
  • Im Dribbling zu freien Räumen orientieren und anderen Spielern ausweichen.
  • Als erster Spieler am Hütchen aktionsbereit sein und das Zuspiel erwarten.
©

Torschuss

Organisation

  • Ein Tor mit Torhüter errichten
  • 20 Meter davor 2 Starthütchen und 2 Reihen aus Reifen gemäß Abbildung markieren
  • Die Spieler mit Bällen an den Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig.
  • Ein Spieler umläuft die Reifen, läuft durch die Reifen zurück, nimmt den Ball ins Dribbling mit und schließt auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Der andere Spieler durchläuft beide Reifen-Reihen, nimmt seinen Ball ins Dribbling mit und schließt zeitverzögert ab.
  • Nach jedem Durchgang die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Reifen unterschiedlich durchlaufen.
  • Der Spieler, der zuerst schießt, wird Verteidiger.

Tipps und Korrekturen

  • Die ersten Spieler legen ihren Ball jeweils vor das Starthütchen.
  • Der Spieler, der zuerst schießt, startet den jeweiligen Durchgang.
  • Gegebenenfalls ein Schussgrenze markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Den Torhüter regelmäßig wechseln.
©

Zweikampf

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • 1 Starthütchen mit 1 Reifen-Reihe hinter dem Tor platzieren
  • Das übrige Starthütchen mit Reifen-Reihe mittig vor das Tor schieben
  • Die Spieler an den Starthütchen verteilen
  • Die Spieler vor dem Tor haben Bälle

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig.
  • Der Spieler vor dem Tor durchläuft die Reifen vor und zurück, nimmt den Ball ins Dribbling mit und greift auf das Tor an.
  • Der Spieler hinter dem Tor durchläuft die Reifen und geht als Verteidiger zum 1 gegen 1 vor das Tor.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, so kann er ebenfalls auf das Tor abschließen.
  • Nach jedem Durchgang die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Reifen unterschiedlich durchlaufen.
  • Nach jedem 1 gegen 1 im Feld bleiben und mit den nächsten Spielern ein 2 gegen 2 durchführen.
  • Der Angreifer erhält nach dem Durchlaufen der Reifen ein Zuspiel vom Torwart.

Tipps und Korrekturen

  • Gegebenenfalls für das 1 gegen 1 ein Feld vor dem Tor markieren.
  • Der Angreifer startet jeden Durchgang mit seinem Lauf in die Reifen.
  • Den Torhüter regelmäßig wechseln.
©

4-Bälle-Angriff

Organisation

  • Ein 20 x 30 Meter großes Feld mit Tor markieren
  • Auf der anderen Grundlinie 2 Reihen aus je 4 Reifen errichten
  • In den Reifen jeweils 1 Ball auslegen
  • 3 Teams bilden
  • 1 Team im Feld und die anderen Teams hinter den Reifen verteilen

Ablauf

  • Das Team im Feld stellt einen Torhüter, verteidigt das Tor und spielt die eroberten Bälle über die Grundlinie gegenüber aus dem Feld.
  • Ein Team an den Reifen greift auf das Tor mit Torhüter an.
  • Nach jedem Treffer oder erfolgreich herausgespielten Ball, spielen die Angreifer einen neuen Ball aus den Reifen ein.
  • Sind alle Bälle verspielt, tauschen die beiden Teams die Positionen und Aufgaben und das dritte Team greift an.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Team erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Nach jedem Angriff zunächst die Reifen durchlaufen.
  • Kontertore für die Verteidiger errichten.
  • Die Angriffe zeitlich limitieren.

Tipps und Korrekturen

  • Mehrere Durchgänge nach dem Modus "jeder gegen jeden" spielen.
  • Jedes Team bestimmt einen Kapitän, der die erzielten Treffer mitzählt.
  • Wird der Ball über eine Seitenlinie oder ins Toraus gespielt, das Spiel mit einem Einwurf oder Eckball fortsetzen.