Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

01.10.2019

Mut zum Dribbling

Gute Dribbler benötigen grundlegend zwei Eigenschaften: Einerseits die technischen Fertigkeiten und andererseits vor allem Mut, sich auf ein anspruchsvolles Dribbling einzulassen. Schließlich sollen die Spieler mit Risiko vorwärts dribbeln und so Druck auf den Gegner ausüben. Das dabei auch mal was schiefgeht, ist doch klar. Daher die Spieler stets ermutigen, es nochmal zu probieren. So stellen sich mit der Zeit Erfolgserlebnisse ein, wodurch die jungen Dribbler das nötige Selbstvertrauen aufbauen.

 

©
©
©

9-Hütchen-Dribbling

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Viereck markieren
  • Mittig der Seitenlinien und im Feld je 1 Hütchen platzieren
  • Die Spieler mit Bällen an den Eckhütchen verteilen

Übung 1

  • Die jeweils ersten Spieler umdribbeln das mittlere Hütchen von rechts und dribbeln zum nächsten linken Eckhütchen.

Übung 2

  • Wie Übung 1, nur jetzt umdribbeln die Spieler zusätzlich das mittlere Hütchen auf der Seitenlinie.

Übung 3

  • Wie Übung 2, nur jetzt endet der Ablauf am gegenüberliegenden Eckhütchen.

Tipps und Korrekturen

  • Die jeweils ersten Spieler starten immer gleichzeitig.
  • Freie Räume mit einem Tempodribbling überbrücken.
  • Möglichst eng um die Hütchen dribbeln.
  • Die Dribbelwege variieren.
©

Gegner-Dribbling

Organisation

  • Mit 4 verschiedenfarbigen Hütchen ein 20 x 20 Meter großes Viereck markieren
  • Die Spieler mit Bällen an den Hütchen verteilen

Ablauf

  • Der Trainer ruft 1 Hütchenfarbe auf.
  • Der erste Spieler vom aufgerufenen Hütchen läuft als Verteidiger ins Feld.
  • Gleichzeitig starten die ersten Ballbesitzer der anderen Hütchen ins Feld und versuchen, gegen den Verteidiger zum gegenüberliegenden Hütchen zu dribbeln.

Variationen

  • Der Verteidiger schlägt die Dribbler ab.
  • Als Fangspiel organisieren, wobei die Spieler ihre Bälle in den Händen tragen.
  • 2 Farben aufrufen.

Tipps und Korrekturen

  • Der Verteidiger muss den Ball lediglich berühren.
  • Nach jedem Durchgang stellt sich der Verteidiger beim Hütchen gegenüber an.
  • Mit dem Ball stets in Bewegung bleiben.
©

Farben-Dribbling I

Organisation

  • Ein 20 x 30 Meter großes Feld mit Minitoren und Mittellinie markieren
  • Beidseitig eines Minitores je 3 verschiedenfarbige Starthütchen aufstellen
  • 2 Teams bilden
  • Die Teams besetzen jeweils die Starthütchen einer Seite
  • Die Spieler eines Teams haben Bälle

Ablauf

  • Der Trainer ruft eine Hütchenfarbe auf.
  • Die ersten Spieler der aufgerufenen Hütchen starten ins Feld, wobei der Spieler ohne Ball Verteidiger ist.
  • Der Ballbesitzer versucht, gegen den Verteidiger auf das Minitor gegenüber zu treffen.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, so kontert er auf das andere Minitor.

Variationen

  • Als Trainer Vereinsnamen aufrufen, die einen Bezug zur Farbe haben.
  • Die Positionen der Starthütchen verändern.

Tipps und Korrekturen

  • Das 1 gegen 1 endet, wenn ein Treffer erzielt oder der Ball ins Aus gespielt wurde.
  • Nach jedem Angriff das Spielfeld sofort verlassen.
  • Nach einigen Durchgängen wechseln die Teams die Aufgaben.
©

Farben-Dribbling II

Organisation

  • Den Aufbau und die Organisation beibehalten

Ablauf

  • Der Trainer ruft eine Hütchenfarbe auf.
  • Die ersten Spieler der aufgerufenen Hütchen starten ins Feld, wobei der Spieler ohne Ball Verteidiger ist.
  • Der Ballbesitzer versucht, gegen den Verteidiger auf das Minitor gegenüber zu treffen.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, so kontert er auf das andere Minitor.
  • Sobald ein Treffer erzielt oder der Ball ins Aus gespielt wurde, ruft der Trainer eine weitere Hütchenfarbe auf.
  • Die aufgerufenen Spieler starten zum 2 gegen 2 ins Feld usw.

Variationen

  • Bis zum 3 gegen 3 aufrufen.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welche Mannschaft erzielt mit 10 Angriffen die meisten Treffer?
  • An den Grundlinien je 1 weiteres Minitor errichten.

Tipps und Korrekturen

  • Das 2 gegen 2 endet, wenn ein Treffer erzielt oder der Ball ins Aus gespielt wurde.
  • Nach einigen Durchgängen wechseln die Teams die Aufgaben.
©

Spiel-Dribbling

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 4 Teams bilden
  • Die Teams besetzen die Starthütchen gemäß Abbildung

Ablauf

  • Der Trainer ruft 2 Farben auf und startet so ein 3 gegen 3.
  • Die erste Farbe ist die Farbe der Mannschaft, die als Verteidiger ins Feld startet.
  • Gleichzeitig startet das erste Team auf der anderen Seite des Minitores als Angreifer ins Feld.
  • Dabei bestimmt die zweite aufgerufene Farbe den Ballbesitzer.
  • Die Angreifer greifen auf das gegenüberliegende Minitor an.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so kontern sie auf das andere Minitor.

Variationen

  • An den Grundlinien je 1 Dribbeltor hinzufügen.
  • Die Positionen der Starthütchen verändern.
  • Auf 2 Jugentoren mit Torhütern spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Das 3 gegen 3 endet, wenn der Ball ins Aus gespielt wurde.
  • Wird der Ball zu schnell verspielt, einen weiteren Ball einspielen.
  • Nach jedem Treffer weiterspielen lassen.
  • Die Farben leicht zeitversetzt aufrufen, sodass die Verteidiger zunächst ins Feld laufen können.