Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

02.06.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Klaus Pabst (02.06.2015)
Am Ende der Saison die Kinder vor allem viel spielen lassen. Kleine Spiele vom 1 gegen 1 bis zum 5 gegen 5 können junge Spieler gut überblicken und so das Spielverhalten verbessern. Auch lassen sich in den Spielen technische Schwerpunkte, wie hier das Dribbling, versteckt mitschulen. Falls möglich immer auf Tore mit Netzen spielen. Minitore eignen sich ideal für kleine Spielformen. Falls keine Minitore zur Verfügung stehen, Hütchen- oder Stangentore nutzen, die zum Punktgewinn entweder durchspielt oder durchdribbbelt werden. Beim Spiel auf mehrere Ziele, die Tore zur besseren Orientierung der Spieler durch Leibchen kennzeichnen. Erzielte Treffer in den Spielen mitzählen und am Ende stets ein Spielergebnis festhalten.

©
©
©
©

Hütchen-Wände

Organisation

  • 4 Starthütchen zu einem 20-x-20-Meter-Quadrat aufstellen
  • Zwischen jeweils 2 Starthütchen mit je 4 Hütchen eine Hütchenwand markieren
  • Die Spieler mit Bällen an die Starthütchen verteilen

Ablauf Übung 1

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig, umdribbeln die Hütchenwand und dribbeln zum Starthütchen zurück.
  • Der nächste Spieler startet, sobald der Vordermann die Hütchenwand umdribbelt hat.

Ablauf Übung 2

  • Wie Übung 1, nur jetzt ziehen die Spieler den Ball vor der Hütchenwand mit der Sohle zurück und dribbeln zum anderen Starthütchen auf der gleichen Seite.

Ablauf Übung 3

  • Wie Übung 1, nur jetzt machen die Spieler vor der Hütchenwand eine Körpertäuschung oder Finte (z.B. Übersteiger, Schussfinte usw.) und dribbeln zum Starthütchen diagonal gegenüber.

Tipps und Korrekturen

  • Um den organisatorischen Ablauf zu erleichtern, als Trainer zunächst jeden Durchgang durch Zuruf starten.
  • Die Hütchenwände beidfüßig von rechts/links umdribbeln lassen.
  • Bei allen Richtungswechseln und Finten mit einem Kontakt in die neue Richtung vorspielen.
  • Bei den Übungen 2 und 3 kreuzen sich die Dribbelwege. Deshalb den Blick vom Ball lösen, sich orientieren und Zusammenstöße mit Mitspielern vermeiden.
©
©

Hütchen-Wände-Wettkampf

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Seitlich zwischen Starthütchen und Hütchenwand jeweils ein Minitor aufstellen
  • 4 Teams einteilen und jedes Team mit Bällen an einem Starthütchen postieren

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando starten die jeweils ersten Spieler, dribbeln zur Hütchenwand, kappen den Ball vor der Hütchenwand zur Seite und schießen auf das Minitor.
  • Jeder Treffer ergibt einen Punkt.
  • Welches Team gewinnt zuerst 10 Punkte?

Variationen

  • Die Hütchenwand zunächst von innen/außen umdribbeln.
  • Vor der Hütchenwand den Ball mit der Sohle zurückziehen.
  • Vor der Hütchenwand eine Finte ausführen.
  • Auf das Minitor diagonal gegenüber abschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Nach dem Kappen des Balles an der Hütchenwand schnell mit dem nächsten Ballkontakt auf das Minitor abschließen.
  • Die Distanz der Minitore zu den Hütchenwänden vergrößern.
  • Den Wettkampf variieren: Punktgewinn nur für die Mannschaft, deren Spieler zuerst beim Minitor trifft.
  • Als Trainer die erzielten Treffer für jedes Team laut mitzählen.
©
©

1-gegen-1-Dribbelspiel

Organisation

  • Ein 10 x 20 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf jeder Grundlinie 2 Minitore aufstellen
  • Auf jeder Seitenlinie ein Starthütchen markieren
  • 2 Teams einteilen und jedes Team an einem Starthütchen postieren, wobei die Spieler eines Teams Bälle haben

Ablauf

  • Der erste Spieler mit Ball dribbelt gegen den ersten Spieler des anderen Teams zum 1 gegen 1 ins Feld.
  • Der Ballbesitzer greift jeweils auf die beiden hinteren Minitore an.
  • Aufgabenwechsel der Teams nach 3 Durchgängen.

Variationen

  • Der Spieler mit Ball dribbelt ins Feld und passt zum 1 gegen 1 ein.
  • Der Ballbesitzer trägt den Ball in der Hand und wirft zum 1 gegen 1 ein.
  • Der ballbesitzende Spieler greift jeweils auf 2 Minitore diagonal gegenüber an.

Tipps und Korrekturen

  • Das Angreifen auf 2 Tore seitlich gegenüber provoziert Finten und Richtungswechsel.
  • Im 1 gegen 1 nicht den Rücken zum Gegner drehen, sondern mutig vorwärts mit Blick zu den Toren agieren.
  • Wird der Ball zu schnell verspielt, als Trainer einen weiteren einspielen.
  • Einen Wettkampf durchführen: Welches Team erzielt zuerst 10 Treffer?
©
©

2-gegen-2-Dribbelspiel

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Mittig zwischen den Minitoren ein weiteres Starthütchen markieren
  • Die Spieler jedes Teams an jeweils 2 Starthütchen diagonal gegenüber verteilen, wobei die Spieler an einem seitlichen Starthütchen Bälle haben

Ablauf

  • Sobald der erste Spieler ins Feld dribbelt, starten die ersten Spieler von jedem Starthütchen zum 2 gegen 2.
  • Jedes Team greift auf 2 Minitore auf einer Grundlinie an und verteidigt die anderen beiden Minitore.
  • Aufgabenwechsel der Teams nach 3 Durchgängen.

Variationen

  • Der Spieler mit Ball dribbelt ins Feld und passt zum 2 gegen 2 ein.
  • Jedes Team greift jeweils auf 2 Minitore diagonal gegenüber an.

Tipps und Korrekturen

  • Auch im 2 gegen 2 weiterhin mutig dribbeln und das Passspiel als zusätzliche Möglichkeit nutzen.
  • Das Angreifen auf 2 Tore seitlich nebeneinander provoziert Finten, Richtungswechsel und Spielverlagerungen.
  • Wird der Ball zu schnell verspielt, als Trainer einen weiteren Ball einspielen.
  • Einen Wettkampf durchführen: Welches Team erzielt zuerst 10 Treffer?
©
©

3-Tore-Angriff

Organisation

  • Ein 40 x 20 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf jeder Grundlinie ein Tor mit Torhüter und auf den beiden Seitenlinien je 2 Minitore aufstellen
  • 2 Teams zu je 5 Spielern einteilen

Ablauf

  • Beide Teams spielen 5 gegen 5 plus Torhüter.
  • Jedes Team greift auf ein Tor und zwei Minitore an und verteidigt das Tor und die Minitore gegenüber.
  • Welches Team erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Die Minitore auf den Seitenlinien diagonal versetzt aufstellen.
  • Die Minitore auf der Grundlinie neben dem Tor aufstellen.

Tipps und Korrekturen

  • Freie Räume vor den Toren erkennen und diese durch Richtungswechsel oder Spielverlagerungen entschlossen nutzen.
  • Als Trainer mit ausreichend Ersatzbällen neben dem Spielfeld postieren und ausgespielte Bälle direkt ersetzen.
  • Als Trainer die erzielten Treffer jeweils laut mitzählen.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.