Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

15.02.2011

Zu dieser Trainingseinheit

von Jörg Daniel (15.02.2011)
Der Einsatz von Hallengeräten im Fußballtraining ist für die Spieler motivierend und stellt große Herausforderungen dar. Für die Verbesserung der Bewegungsgeschicklichkeit eignet sich dabei vor allem die Weichbodenmatte ideal. Ziel ist es, immer wieder neue Bewegungsaufgaben zu stellen und diese mit fußballspezifischen Aktionen wie dem Dribbling, dem Torschuss, dem 1 gegen 1 oder auch dem 1 gegen 2 zu verbinden. Stehen keine oder nicht ausreichend Weichbodenmatten zur Verfügung, kann der Trainer alternativ auch auf andere Hallengeräte wie Klein- oder Turnkästen sowie Langbänke oder Bodenturnmatten zurückgreifen, um ein ähnliches Training anzubieten.

©
©
©
©
©
 

Geschicklichkeitsdribbling

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • Mittig im Feld eine Weichbodenmatte auslegen
  • Die Spieler mit Bällen in gleich großen Gruppen an den Hütchen verteilen

Ablauf Übung 1

  • Die ersten Spieler von jedem Hütchen dribbeln gleichzeitig zur Weichbodenmatte, nehmen den Ball in die Hand, überlaufen die Matte und dribbeln dann weiter zum diagonal gegenüberliegenden Hütchen.
  • Der jeweils nächste Spieler startet, sobald sein Vordermann am Hütchen angekommen ist.

Ablauf Übung 2

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt stoppen die Spieler den Ball vor der Weichbodenmatte, überlaufen die Matte und dribbeln dann mit dem gestoppten Ball des Spielers von diagonal gegenüber weiter.

Ablauf Übung 3

  • Den Grundablauf von zuvor beibehalten.
  • Jetzt lupfen die Spieler auf die Weichbodenmatte und überdribbeln diese zum jeweils diagonal gegenüberliegenden Hütchen.

Tipps und Korrekturen

  • Um den Ablauf zu vereinfachen, jeden Durchgang zunächst auf ein Trainerkommando starten.
  • Auf der Weichbodenmatte den Mitspielern ausweichen und Zusammenstöße vermeiden.
  • Jede Übung mit möglichst hohem Tempo ausführen.
  • Beim Überlaufen der Weichbodenmatte weitere Geschicklichkeitsaufgaben stellen (z.B. eine Drehung ausführen, über die Matte rollen, rückwärts über die Matte laufen usw.).
©
©

Geschicklichkeitsstaffel

Organisation

  • Mittig in der Halle eine Weichbodenmatte auslegen
  • 10 Meter seitlich neben der Matte je 2 Hütchen aufstellen
  • 2 Gruppen einteilen und jeweils an 2 gegenüberliegenden Hütchen postieren
  • Der jeweils erste Spieler an einem Hütchen hat 1 Ball

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando dribbeln die Spieler zur Weichbodenmatte, passen zum Mitspieler gegenüber, führen auf der Weichbodenmatte einen Purzelbaum aus und stellen sich am gegenüberliegenden Hütchen wieder an.
  • Der Passempfänger nimmt das Zuspiel zur Weichbodenmatte an und mit und passt ebenfalls zur jeweils anderen Seite usw.
  • Welche Gruppe hat zuerst einen kompletten Durchgang absolviert?

Variationen

  • Die Weichbodenmatte vorwärts/rückwärts überlaufen.
  • Auf der Matte eine Drehung/Rückwärtsrolle ausführen.
  • Auf der Weichbodenmatte ein Rad schlagen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Entfernung der Hütchen zur Weichbodenmatte dem Leistungsstand der Spieler anpassen.
  • Mit dem jeweils äußeren Fuß zupassen! So wird die Beidfüßigkeit spielnah mitgeschult.
  • Ausreichend Ersatzbälle bereithalten.
©
©

Geschicklichkeit und Torschuss

Organisation

  • Vor einem Tor mit Torhüter in einem Abstand von 20 Metern 3 verschiedenfarbige Starthütchen aufstellen
  • Zwischen den Starthütchen und dem Tor eine Weichbodenmatte auslegen
  • Die Spieler mit Bällen an den Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er 2 Hütchenfarben aufruft.
  • Der erste Spieler vom zuerst aufgerufenen Hütchen startet ins Dribbling und schließt auf das Tor ab.
  • Der erste Spieler vom zuletzt aufgerufenen Hütchen dribbelt zur Weichbodenmatte, führt mit dem Ball in der Hand einen Purzelbaum aus, dribbelt weiter in Richtung Tor und schließt ebenfalls ab.
  • Anschließend ruft der Trainer neue Spieler auf usw.

Variationen

  • Auf der Weichbodenmatte verschiedene Geschicklichkeitsaufgaben stellen: ein Rad schlagen, eine Rolle rückwärts ausführen, über die Matte dribbeln, den Ball mit der Hand über die Matte rollen usw.
  • Den Ball vor dem Tor aus der Hand hochwerfen und per Volleyschuss abschließen.
  • Nur mit rechts/links dribbeln/schießen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Zusatzaufgaben so stellen, dass der jeweils erste Spieler deutlich vor dem zweiten Spieler schießen kann.
  • Die Hütchenfarben so aufrufen , dass jeder Spieler ungefähr gleich viele Torschüsse hat.
  • Gegebenenfalls eine Schussgrenze vor dem Tor markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
©
©

Geschicklichkeit und Zweikampf

Organisation

  • Den Grundaufbau von zuvor beibehalten
  • Auf der Weichbodenmatte einen Slalomparcours errichten

Ablauf

  • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er 3 Hütchenfarben aufruft.
  • Der erste Spieler vom zuerst aufgerufenen Hütchen startet ins Dribbling, schließt auf das Tor ab und wird Verteidiger.
  • Der erste Spieler vom zweiten aufgerufenen Hütchen, dribbelt zur Weichbodenmatte, durchdribbelt den Slalomparcours und versucht, im 1 gegen 1 auf das Tor abzuschließen.
  • Anschließend wird er ebenfalls Verteidiger.
  • Der erste Spieler vom dritten aufgerufenen Hütchen, dribbelt einmal um die Weichbodenmatte herum, durchdribbelt den Slalomparcours und versucht, im 1 gegen 2 auf das Tor abzuschließen.
  • Danach startet der Trainer der nächsten Durchgang usw.

Variationen

  • Vor und auf der Weichbodenmatte nur mit rechts/links dribbeln.
  • Für jeden Treffer Punkte vergeben: Ein Treffer ohne Verteidiger zählt einfach, Treffer im 1 gegen 1 zählen doppelt und im 1 gegen 2 dreifach. Welches Team erzielt zuerst 10 Punkte?

Tipps und Korrekturen

  • Das 1 gegen 1 rechtzeitig abbrechen, bevor der nächste Angreifer zum 1 gegen 2 andribbelt.
  • Als Trainer beachten, dass alle Spieler ungefähr gleich viele Aktionen ohne Gegner, im 1 gegen 1 und im 1 gegen 2 haben.
©
©

Insel-Spiel

Organisation

  • Die Weichbodenmatte weiter verwenden
  • Die gesamte Halle als Spielfeld markieren
  • Auf jeder Grundlinie 1 Tor aufstellen
  • 3 Mannschaften einteilen
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter

Ablauf

  • 3 gegen 3 plus Torhüter auf die beiden Tore.
  • Die dritte Mannschaft pausiert auf der 'Insel' (Weichbodenmatte).
  • Sobald der Trainer eine Mannschaft aufruft, wechselt diese mit der pausierenden Mannschaft auf der Matte Position und Aufgabe.
  • Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Im 4 gegen 4 ohne Torhüter spielen.
  • Gültige Treffer dürfen nur per Direktschuss erzielt werden.
  • Ohne Trainerkommandos spielen: Ein Turnier nach dem Modus 'jeder gegen jeden' durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Weichbodenmatte darf nicht überspielt oder ins Spiel einbezogen werden.
  • Als Trainer stets darauf achten, dass alle Mannschaften ungefähr die gleiche Spielzeit haben.
  • Die Mannschaften häufig wechseln. Die Teams dabei aber dennoch immer mindestens 2 Minuten gegeneinander spielen lassen.