Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

15.09.2009

Zu dieser Trainingseinheit

von Jörg Daniel (15.09.2009)
Passen und Schießen lassen sich als Schwerpunkte sehr gut miteinander kombinieren, da die technischen Merkmale ähnlich sind. Bei beiden Techniken stets auf einen fixierten Fuß durch Beugung (Innenseitstoß) oder Streckung (Spannstoß) im Fußgelenk achten. Den Ball in der Mitte treffen und das Bein anschließend in Spielrichtung ausschwingen. Dabei stets berücksichtigen, dass auch die Fußspitze des Standbeins immer in Spiel-/Schussrichtung zeigt. Damit auch Passspiel-Übungen nicht zu monoton werden, regelmäßig Wettkampfformen anbieten!

©
©

Partnerweise passen

Organisation

  • 8 Hütchenpaare (Abstand: 10 Meter) jeweils 5 Meter nebeneinander aufstellen
  • Die Spieler paarweise an jeweils 2 gegenüberliegenden Hütchen postieren
  • Je 1 Spieler mit Ball

Ablauf

  • Die Spieler passen sich zu.
  • Auf das Trainerkommando „Wechsel“ sucht sich jeweils der Spieler ohne Ball einen neuen Partner. Der Passempfänger nimmt an und spielt dann mit dem jeweils neuen Partner weiter.

Variationen

  • Mit je 2 Kontakten/direkt zupassen. Nur mit rechts/links zupassen.
  • Mit der Innenseite/dem Vollspann volley aus der Hand zuspielen. Der Partner fängt den Ball.
  • Auf das Trainerkommando „Wechsel“ sucht sich der Spieler mit Ball einen neuen Partner ohne Ball.
  • Auf das Trainerkommando „Wechsel 1“ sucht sich der Spieler ohne, auf „Wechsel 2“ der Spieler mit Ball einen neuen Partner.

Tipps und Korrekturen

  • Stets auf Beidfüßigkeit achten.
  • Beim Partnerwechsel darf nicht zum direkten Nebenmann gewechselt werden.
  • Die Passdistanzen dem Leistungsstand der Spieler anpassen: Gegebenenfalls die Abstände zwischen den Hütchen verkleinern (erleichtern) oder vergrößern (erschweren).
  • Immer aktionsbereit auf den Fußballen agieren, um auch ungenaue Zuspiele erreichen zu können.
©
©

Ziel-Passen

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Die Hütchenpaare gemäß Abbildung nach Spielklassen benennen

Ablauf

  • Die Spieler an den jeweiligen Hütchenpaaren treten im Passspiel gegeneinander an.
  • Die Ballbesitzer versuchen, mit einem Pass das Hütchen des Gegners zu treffen (= 1 Punkt).
  • Der Spieler, der nach 2 Minuten die meisten Punkte hat, ist Sieger und steigt ein Feld in Richtung 'Champions League' auf.
  • Der unterlegene Spieler steigt ein Feld in Richtung 'Verbandsliga' ab.
  • Welcher Spieler gewinnt im 10. Durchgang die 'Champions League'?

Variationen

  • Mit 2 Kontakten/direkt passen.
  • Nur mit rechts/links passen.
  • Treffer mit dem schwächeren Fuß zählen doppelt/dreifach.

Tipps und Korrekturen

  • Die vermeintlich schwächsten Spieler in der 'Champions League' starten lassen.
  • Beim Zielpass stets neben dem eigenen Hütchen stehen.
  • Gewinnen die Spieler zu schnell und zu einfach Punkte, die Passentfernung vergrößern, andernfalls die Distanz gegebenenfalls verringern.
  • Die Spieler zählen ihre Punkte selbst. Der Trainer fragt das Resultat nach jedem Durchgang ab.
©
©

Passen und schießen

Organisation

  • 2 Tore mit Torhütern in einem Abstand von 30 Metern gegenüber aufstellen
  • Mittig zwischen den Toren auf jeder Seite 1 Hütchentor (Breite: 1 Meter) markieren
  • 5 Meter hinter jedem Hütchentor 1 Startütchen errichten
  • Die Spieler mit Ball gleichmäßig an den Starthütchen verteilen
  • Je 1 Spieler ohne Ball vor dem Hütchentor postieren

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler an den Starthütchen passen außen am Hütchentor vorbei zum Wandspieler, der durch das Tor zurückprallen lässt.
  • Anschließend fordert er ein weiteres Zuspiel auf der anderen Seite des Hütchentores.
  • Dieses nimmt der Wandspieler in Richtung Tor an und mit und schließt ab.
  • Anschließend postiert sich der Passgeber vor dem Hütchentor und erwartet sofort das nächste Zuspiel.
  • Nach jedem Torschuss stellen sich die Spieler am Starthütchen vor dem anderen Tor an. Die Passgeber werden Wandspieler.

Variationen

  • Mit 2 Kontakten/direkt passen.
  • Einmal/dreimal durch das Hütchentor zuspielen.
  • Die Zuspiele vorwärts zum gegenüberliegenden Tor an- und mitnehmen und dort abschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Immer aktionsbereit auf den Fußballen agieren, um auch ungenaue Zuspiele erreichen zu können.
  • Beim letzten Zuspiel bereits in offener Stellung zum Tor agieren und möglichst schon mit dem zweiten Kontakt abschließen.
  • Beidfüßigkeit beim Passspiel und beim Torschuss fordern.
  • Gegebenenfalls vor jedem Tor eine Schusslinie markieren, von der die Spieler spätestens schießen müssen.
©
©

Passen und 2 gegen 2

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Von Tor zu Tor ein 30 x 20 Meter großes Feld markieren
  • 2 Mannschaften bilden und an den Pass-Stationen aufstellen

Ablauf

  • Grundablauf wie bei Hauptteil 1.
  • Blau passt einmal durch das Hütchentor und schließt anschließend auf das Großtor ab.
  • Gleichzeitig startet Gelb die Passfolge rechts und links am Hütchentor vorbei (siehe Hauptteil 1).
  • Anschließend versuchen der Passgeber und der Wandspieler von Gelb, im 2 gegen 2 gegen Blau auf das andere Großtor abzuschließen.

Variationen

  • Mit 2 Kontakten/direkt passen.
  • Die Verteidiger passen einmal, die Angreifer dreimal durch das Hütchentor, bevor das 2 gegen 2 startet.
  • Die Zuspiele vorwärts zum gegenüberliegenden Tor an- und mitnehmen und dort abschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger müssen besonders zügig passen und abschließen, um im nachfolgenden 2 gegen 2 rechtzeitig eingreifen zu können.
  • Die Spieler ermutigen, beim 2 gegen 2 selbstständig zwischen sinnvollen Einzelaktionen und einem Zusammenspiel mit dem Partner zu entscheiden.
  • Endet eine 2-gegen-2-Aktion zu früh, einen weiteren Ball einspielen.
  • Auf die korrekte Durchführung der Pass- und Schusstechniken achten und diese gegebenenfalls korrigieren.
©
©

Passen und spielen

Organisation

  • Das Feld beibehalten
  • An den Seiten 4 Passspiel-Stationen errichten
  • 4 Mannschaften einteilen

Ablauf

  • 4 gegen 4 im Feld.
  • Die wartenden Spieler passen sich an den Passspiel-Stationen paarweise zu.
  • Ein Turnier nach dem Modus 'jeder gegen jeden' durchführen.
  • Spielzeit: je 3 Minuten.

Variationen

  • Die wartenden Spieler passen sich mit 2 Kontakten/direkt zu.
  • Nur mit rechts/links zupassen.
  • Mit der Innenseite/dem Vollspann volley aus der Hand zuspielen. Der Partner fängt den Ball.
  • Im Feld mit höchstens 2 bzw. 3 Kontakten agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spielzeit nicht zu lang wählen, um die Konzentration bei den Passspiel-Übungen aufrecht zu erhalten.
  • Jede Mannschaft bestimmt 1 Torhüter, der jedoch nach jedem Durchgang gewechselt werden muss.
  • Als Trainer das Spiel beobachten, aber auch Fehler im Passspiel außerhalb des Feldes korrigieren.