Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

30.12.2014

Zu dieser Trainingseinheit

von Klaus Pabst (30.12.2014)

Bodenturn- und Weichbodenmatten dienen bei diesem Hallentraining mit 12 Spielern als Tore. Ziel ist es, vor allem die Torschussgenauigkeit zu verbessern. Während des Aufwärmens die Spieler zunächst zielgenau mit der Fußinnenseite passen lassen. Bei den Torschüssen im Hauptteil dann auf Abschlüsse mit dem Fußspann achten. An den Bodenturnmatten ohne Torhüter sollen die Spieler zielgenau abschließen und an der Weichbodenmatte gegen einen Torhüter treffen. Die Torschüsse werden durch das Vergrößern der Distanz stetig erschwert.

©
©

Aufstiegs-Pass

Organisation

  • An einer Hallenwand seitlich zwei Bodenturnmatten aufstellen
  • 5, 10, 15 und 20 Meter vor jeder Bodenturnmatte eine Passlinie und davor ein Starthütchen markieren
  • Die Spieler in 2 Gruppen einteilen und jede Gruppe mit Bällen an einem Starthütchen postieren

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig, dribbeln zur vordersten Linie und passen zur Bodenturnmatte.
  • Bei einem Treffer passen die Spieler beim nächsten Durchgang von der entfernteren Linie, bei einem Fehlpass nochmals von der gleichen.
  • Welcher Spieler trifft zuerst von der hintersten Linie?

Variationen

  • Nur mit rechts/links passen.
  • Den Ball in der Hand tragen und per Volleyschuss mit der Innenseite passen.
  • Den Ball in der Hand tragen und per Volleyschuss mit dem Spann,passen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Passlinien mit Hütchen markieren oder Linien auf dem Hallenboden nutzen.
  • Der nächste Spieler startet, sobald der Vordermann gepasst hat.
  • Den Weg zur Bodenturnmatte sofort freimachen, so dass der nächste Spieler ungestört passen kann.
  • Darauf achten, dass die Spieler immer von der entsprechenden Linie passen.
©
©

Auf- und Abstiegs-Pass

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig, dribbeln zu vordersten Passlinie und passen zur Bodenturnmatte.
  • Bei einem Treffer steigen die nächsten Spieler zur entfernteren Linie auf und passen von dort.
  • Bei einem Fehlpass steigen die nächsten Spieler zur näheren Linie ab und passen von dort.
  • Welche Gruppe trifft zuerst von der hintersten Linie?

Variationen

  • Nur mit rechts/links passen.
  • Den Ball in der Hand tragen und per Volleyschuss mit der Innenseite passen.
  • Den Ball in der Hand tragen und per Volleyschuss mit dem Spann passen.

Tipps und Korrekturen

  • Der nächste Spieler startet, sobald der Vordermann gepasst hat.
  • Den Weg zur Bodenturnmatte sofort freimachen, so dass der nächste Spieler ungestört passen kann.
  • Als Trainer den Spielstand beider Gruppen jeweils laut ansagen.
  • Möglichst flach und mittig zur Matte passen.
©
©

Matten-Schuss

Organisation

  • Den Grundaufbau unverändert lassen und mittig eine Weichbodenmatte als Tor mit Torhüter aufstellen
  • Vor jeder Matte ein Starthütchen markieren
  • Die Spieler mit Bällen an die seitlichen Starthütchen verteilen

Ablauf

  • A und C startet ins Dribbling und schießt auf die Bodenturnmatte.
  • Nach einem Treffer stellt sich A am mittleren Starthütchen an und darf auf die Weichbodenmatte schießen.
  • Treffen die Spieler die Bodenturnmatte nicht, stellen sie sich am seitlichen Starthütchen wieder an.
  • Welcher Spieler erzielt die meisten Treffer bei der Weichbodenmatte?

Variationen

  • Nur mit rechts/links schießen.
  • Den Ball mit dem ersten Kontakt vorlegen und mit dem zweiten Kontakt schießen.
  • Den Ball in der Hand tragen und per Volleyschuss aus der Hand schießen.
  • Den Ball aus der Hand hoch vorwerfen und nach dem ersten Bodenkontakt volley schießen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Hallenlinien auf dem Boden als Schussgrenze nutzen, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Sowohl auf die Bodenturnmatten als auch auf die Weichbodenmatte immer mit dem Spann schießen.
  • Den Torhüter regelmäßig wechseln.
  • Möglichst zielstrebig abschliessen.
©
©

Torwart-Rennen

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die Spieler mit Bällen an die Starthütchen verteilen

Ablauf

  • A startet ins Dribbling, schießt auf die Bodenturnmatte und läuft als Torhüter zur Weichbodenmatte.
  • Sobald A geschossen hat, startet B vom mittleren Starthütchen und versucht bei der Weichbodenmatte einen Treffer zu erzielen.
  • Anschließend startet C vom anderen seitlichen Starthütchen.
  • Positions- und Aufgabenwechsel nach jedem Durchgang.
  • Welcher Spieler erzielt insgesamt die meisten Treffer bei den Bodenturnmatten und der Weichbodenmatte?

Variationen

  • Nur mit rechts/links schießen.
  • Den Ball mit dem ersten Kontakt vorlegen und mit dem zweiten Kontakt schießen.
  • Den Ball in der Hand tragen und per Volleyschuss schießen.
  • Den Ball aus der Hand hoch vorwerfen und nach dem ersten Bodenkontakt volley schießen.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welcher Spieler kassiert als Torhüter die wenigsten Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • Die Hallenlinien auf dem Boden als Schussgrenze nutzen, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Sowohl auf die Bodenturnmatten als auch auf die Weichbodenmatte immer mit dem Spann schießen.
  • Der Spieler vom mittleren Starthütchen darf immer erst nach erfolgtem Torschuss des Vordermanns starten.
©
©

Tor-Wechselspiel

Organisation

  • Die gesamte Halle als Spielfeld nutzen
  • An 2 Hallenwänden gegenüber seitlich jeweils zwei Bodenturnmatten und mittig je eine Weichbodenmatte als Tor aufstellen
  • Jedes Tor farbig markieren
  • 2 Mannschaften mit Torhüter einteilen

Ablauf

  • Die Mannschaften spielen 5 gegen 5 plus Torhüter.
  • Der Trainer ruft die Tore auf, auf die angegriffen wird und wechselt seine Auswahl unregelmäßig.
  • Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Torschussvorgaben für die verschiedenen Tore geben: Rechter/linker Fuß, Direktschuss, Spann/Innenseite.
  • Anstatt mit Farben, die Tore mit Zahlen kennzeichnen.
  • Nicht auf das aufgerufene Tor, sondern das nächste Tor rechts oder links spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Falls möglich, die seitlichen Hallenwände als Banden nutzen.
  • Als Trainer die Tore auch im laufenden Spiel durch plötzlichen Farbzuruf wechseln.
  • Die erzielten Treffer jeweils laut mitzählen.