Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

20.08.2019

Eine enge Ballführung fördern

Die Ballkontrolle fällt vielen Kindern schwer. Oft springt ihnen der Ball noch weit vom Fuß. Manchmal wirkt es, als würde der Ball den Spieler führen und nicht umgekehrt. Eine enge Ballführung ist Übungssache. Deshalb sollten die Kinder oft und vielseitig dribbeln und viele Ballkontakte haben. Durch freie Dribbelerfahrungen ohne Druck, in begrenzten Feldern und mit überschaubaren Hindernissen stellen sich schnell Lernerfolge ein. In einem Pylonenwald lassen sich viele spannende Dribbelaufgaben stellen, um die Ballführung behutsam zu verbessern.

 

©

Pylonen-Jagd

Organisation

  • 4 x 4 Pylonen in Reihen aufstellen
  • 2 Spieler als Wächter bestimmen

Ablauf

  • Die Spieler werfen die Pylonen um und die Wächter stellen sie wieder auf.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Schaffen es die Kinder, in 30 Sekunden alle Pylonen umzuwerfen?

Variationen

  • Die Anzahl der Wächter erhöhen.
  • Das Zeitlimit verringern.
  • Die Kinder berühren die Pylonen und die Wächter fangen die Kinder.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder verbessern die Geschicklichkeit.
  • Viele motivierende Spiele durchführen.
  • Zeitlimits erhöhen das Tempo.
©

Pylonen-Dribbeln

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Pro Kind 1 Ball

Ablauf

  • Die Kinder dribbeln und berühren die Pylonen.

Variationen

  • Wettbewerb: Wer berührt in 20 Sekunden die meisten Pylonen?
  • Die Pylonen nur mit rechts/links berühren.
  • Die Pylonen vollständig umdribbeln.

Tipps und Korrekturen

  • Das Dribbeln stets mit Zusatzaufgaben verbinden.
  • Kleine Wettbewerbe motivieren die Kinder.
  • Fehlende Pylonen durch Stangen oder Bälle ersetzen.
©

Pylonen-Torschuss

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • In 7 Meter Entfernung zu den Pylonen 2 Jugendtore mit Torhüter aufstellen
  • Die Spieler mit Bällen gleichmäßig vor den Pylonen der gegenüberliegenden Seite postieren

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln mit dem hütchenfernen Fuß und schließen auf die Tore mit Torhüter ab.
  • Auf dem Rückweg dribbeln sie frei durch die Pylonen zurück.

Variationen

  • Wettbewerb: Wer erzielt die meisten Treffer?
  • Abwechselnd auf der rechten/Seite Seite der Pylonen dribbeln.
  • Im Slalom dribbeln.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler lernen eine enge Ballführung mit dem gegnerfernen Fuß.
  • Die Pylonen symbolisieren Gegenspieler.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.
©

Pylonen-Torschuss-Kreuzen

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • 2 Minitore gemäß Abbildung hinzufügen
  • Die Spieler mit Bällen vor den äußeren Pylonen der gegenüberliegenden Seite postieren

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln diagonal durch die Pylonen und schließen auf das gegenüberliegende Tor mit Torhüter ab.
  • Auf dem Rückweg passen sie in ein Minitor.

Variationen

  • Wettbewerb: Wer erzielt die meisten Treffer?
  • Die Spieler müssen in 10 Sekunden auf das Tor abschließen.
  • Unterwegs 3 Pylonen mit Hand oder Fuß berühren.

Tipps und Korrekturen

  • Dribbling und Torschuss oft kombinieren.
  • Für den Rückweg attraktive Aufgaben stellen.
  • Die Torhüter regelmäßig tauschen.
  • Fehlende Tore durch Hütchen- oder Stangentore ersetzen.
©

Neutrale-Tore-Spiel

Organisation

  • Ein 25 x 20 Meter großes Feld mit den Jugendtoren und Minitoren markieren
  • 2 Teams mit Torhütern bilden

Ablauf

  • 4 gegen 4 auf die Tore mit Torhütern und Minitore.
  • Jedes Team greift auf ein Jugendtor an und verteidigt das andere.
  • In den Minitoren dürfen beide Teams Treffer erzielen.

Variationen

  • Jeweils 1 Jugend- und 1 Minitor zuteilen.
  • In den Jugentoren Trefferzonen markieren und ohne Torhüter spielen.
  • Mit einem Plastikball oder Softball spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Mehrere Tore sorgen für viele Erfolgserlebnisse.
  • Auf kleine Teams und Felder achten.
  • Unterschiedliche Bälle fördern variable Bewegungsabläufe.