Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

28.09.2021

Mit Hindernissen das Dribbeln fördern

Kinder sollen frei und ungezwungen dribbeln. Um ihre Technik und Kreativität zu verbessern, brauchen sie nur wenige Vorgaben, aber viel Freiraum. Oft bietet es sich für den Trainer an, Hütchen als Hindernisse aufzubauen. Dabei können die Kinder sich selbst überlegen, wie sie die Hindernisse mit Ball am Fuß geschickt überwinden. Dribbelaufgaben lassen sich durch räumliche Enge und Zeitdruck erschweren und durch kleine Fußballspiele in kleinen Feldern fördern.

©

Farben-Staffel

Organisation

  • Ein 15 x 15 Meter großes Feld mit 12 Hütchen in 4 Farben markieren.
  • 4 Teams zu je 2 Spielern bilden und jedes Team einem Eckhütchen zuweisen.

Ablauf

  • Der Trainer nennt einen Begriff (hier: "Frosch!").
  • Die Kinder müssen den Begriff einer passenden Farbe zuordnen und schnell 1 entsprechendes Hütchen berühren.
  • Anschließend beim nächsten Kind in der Reihe abklatschen.

Variationen

  • Mehrere Begriffe nennen oder farbige Hütchen hochhalten.
  • Bundesligavereine nennen und die Farben zuordnen.

Tipps und Korrekturen

  • Staffelwettbewerbe verbessern Schnelligkeit und Geschicklichkeit.
  • Koordinative mit kognitiven (geistigen) Aufgaben verbinden.
  • Zum Einstieg motivierende Spiele nutzen.
©

Farben-Dribbeln

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten.
  • Auf 2 Seitenlinien je 1 Minitor aufstellen.
  • Jedes Minitor mit 2 Farben kennzeichnen.
  • Jeder Spieler hat 1 Ball.

Ablauf

  • Der Trainer nennt 2 Begriffe (hier: "Feuer, Wasser!").
  • Die Kinder müssen zu den passenden Hütchenfarben ins Feld dribbeln und anschließend in das entsprechende Minitor abschließen.

Variationen

  • Einen Wettbewerb durchführen: Welcher Spieler trifft zuerst?
  • Nur mit links/rechts dribbeln und schießen.
  • 3 oder mehr Begriffe nennen.

Tipps und Korrekturen

  • Farbaufgaben erschweren das Dribbeln.
  • Technische und kognitive Aufgaben kombinieren.
  • Kleine Wettbewerbe motivieren die Kinder.
©

Diamant-Spiel

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden.
  • Die Minitore diagonal an 2 Eckpunkten aufstellen.
  • 2 Teams zu je 4 Spielern bilden.
  • 3 Spieler jedes Teams im Feld postieren.
  • 1 Rotationsspieler steht jeweils außerhalb des Feldes.
  • Blau hat 1 Ball.

Ablauf

  • 3 gegen 3 im Feld
  • Nach 1 Minute die Rotationsspieler wechseln.

Variationen

  • Im 2 gegen 2 oder 4 gegen 4 spielen.
  • Auf Stangentore mit Torhütern spielen.
  • Die Hütchen entfernen.

Tipps und Korrekturen

  • Kleine Fußballspiele fördern das Dribbeln.
  • Kleine Felder sorgen für viele 1 gegen 1-Situationen.
  • Die Hütchen bleiben als Hindernisse im Feld.
©

Torschuss-Dribbeln

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten.
  • Die Minitore 7 Meter hinter 2 Seitenlinien aufstellen.
  • 2 Teams zu je 4 Spielern bilden und diagonal an 2 Eckhütchen postieren.
  • Jeder Spieler hat 1 Ball.

Ablauf

  • Die Startspieler der Teams dribbeln durch den Hütchenwald und schließen vor der Seitenlinie auf die Minitore ab.
  • Anschließend reihen sie sich am Starthütchen gegenüber wieder ein.

Variationen

  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Team erzielt die meisten Treffer?
  • Nur mit links/rechts dribbeln und schießen.
  • Nach maximal 10 Sekunden abschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Das Dribbeln mit dem Torschuss verbinden.
  • Torschussaufgaben gehören in jedes Training.
  • Hindernisse aufbauen und die Kinder das Überwinden frei ausprobieren lassen.
©

Hütchen im Spiel

Organisation

  • Ein 25 x 20 Meter großes Feld mit den 2 Minitoren markieren.
  • 12 Hütchen im Feld verteilen.
  • 2 Teams zu je 4 Spielern bilden.
  • 3 Spieler jedes Teams im Feld postieren.
  • 1 Rotationsspieler steht jeweils außerhalb des Feldes.

Ablauf

  • 3 gegen 3 im Feld
  • Die Rotationsspieler wechseln nach jedem Treffer oder Seitenaus.

Variationen

  • 4 gegen 4
  • Bei 2 Toren Abstand, spielt die unterlegene Mannschaft bis zum Gleichstand in Überzahl.
  • Der Torschütze erfüllt eine Koordinationsaufgabe, bevor er wieder mitspielen darf.

Tipps und Korrekturen

  • Für freie Fußballspiele viel Zeit einplanen.
  • Die Anzahl und die Stellung der Tore ständig verändern.
  • Darauf achten, dass die Minitore nicht blockiert werden.