Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Rundlauf muss nicht langweilig sein

Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt - die Serviceportale "Mein Fußball" auf DFB.de und "Training und Service" auf FUSSBALL.de bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu. Heute: Teil 2 unserer Beitragsreihe zum Thema Rundläufe.

Techniktraining hat - nicht ganz zu Unrecht - den Ruf, oftmals mit Endlosabfolgen ein und derselben Bewegungen geschult zu werden. Will man hier eine Verbesserung erzielen, so sind in der Tat viele Wiederholungen vonnöten. Doch darunter dürfen der Spaß und die Motivation der Spieler nicht leiden. Entsprechend ist der Trainer gefragt, abwechslungsreiche Aufgabenstellungen zu kreieren. In Rundlaufform ist dies sehr einfach zu verwirklichen. Hier können die Spieler in steter Abfolge einen Parcours absolvieren und werden dabei so mit verschiedenen Aufgaben gefordert, dass die hohe Wiederholungszahl schnell in Vergessenheit gerät.

In Teil 2 unserer Beitragsreihe über Rundläufe präsentieren wir dieses Prinzip am Beispiel der Ballan- und -mitnahme. Hierzu stellen wir erneut einen Basis-Rundlauf zur Verfügung, der durch drei kreative Varianten vervollständigt wird. Dabei kommen auch Mini- und Großtore sowie Slalomstangen zum Einsatz. Dies soll bewirken, dass die An- und Mitnahme einerseits in vielfältigen Situationen geübt und dann mit verschiedenen Anschlussaktionen spielgemäß angewendet wird.

[dfb]

Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt - die Serviceportale "Mein Fußball" auf DFB.de und "Training und Service" auf FUSSBALL.de bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu. Heute: Teil 2 unserer Beitragsreihe zum Thema Rundläufe.

Techniktraining hat - nicht ganz zu Unrecht - den Ruf, oftmals mit Endlosabfolgen ein und derselben Bewegungen geschult zu werden. Will man hier eine Verbesserung erzielen, so sind in der Tat viele Wiederholungen vonnöten. Doch darunter dürfen der Spaß und die Motivation der Spieler nicht leiden. Entsprechend ist der Trainer gefragt, abwechslungsreiche Aufgabenstellungen zu kreieren. In Rundlaufform ist dies sehr einfach zu verwirklichen. Hier können die Spieler in steter Abfolge einen Parcours absolvieren und werden dabei so mit verschiedenen Aufgaben gefordert, dass die hohe Wiederholungszahl schnell in Vergessenheit gerät.

In Teil 2 unserer Beitragsreihe über Rundläufe präsentieren wir dieses Prinzip am Beispiel der Ballan- und -mitnahme. Hierzu stellen wir erneut einen Basis-Rundlauf zur Verfügung, der durch drei kreative Varianten vervollständigt wird. Dabei kommen auch Mini- und Großtore sowie Slalomstangen zum Einsatz. Dies soll bewirken, dass die An- und Mitnahme einerseits in vielfältigen Situationen geübt und dann mit verschiedenen Anschlussaktionen spielgemäß angewendet wird.

###more###