Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Torwartschule für Junioren

Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt - das Serviceportal "Mein Fußball" auf DFB.de bietet die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu. Heute: mit zahlreichen Tipps für das torwartspezifische Training von jungen Spielern.

Die motorischen Grundfertigkeiten und das Einmaleins der Bewegungsmotorik eignen sich die Spieler in jungen Jahren an. In den Spielstunden wird das Fundament der sportlichen Fähigkeiten gelegt, bevor typische Bewegunsgsmuster geschult werden. Positionsunabhängige und allgemeine Fertigkeiten erlernen die Bambini auch durch Bewegungsmuster, die auf das Torwartspiel vorbereiten. Die Aktionen verlangen gute Gleichgewichts- und Orientierungsfähigkeit und bilden die Spieler ganzheitlich aus. Die jungen Kicker sind mit großem Eifer bei der Sache, stellen sich gerne mal ins Tor und können ihr Bewegungsrepertoire dadurch erweitern und verbessern.

Vielseitige Bewegungsaufgaben, das Vermitteln von Ideenvielfalt und Bewegungsfreude sowie das Kennenlernen des sich bewegenden Balles sind die Grundpfeiler einer Bambini-Spielstunde. Eine ganzheitliche Ausbildung beinhaltet auch torwartspezifische Aktionen. Springen, Rollen, Werfen und Fangen sind Bewegungen, die mit und ohne Ball durchführbar sind und den Bambini Spaß machen.

[dfb]

Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt - das Serviceportal "Mein Fußball" auf DFB.de bietet die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu. Heute: mit zahlreichen Tipps für das torwartspezifische Training von jungen Spielern.

Die motorischen Grundfertigkeiten und das Einmaleins der Bewegungsmotorik eignen sich die Spieler in jungen Jahren an. In den Spielstunden wird das Fundament der sportlichen Fähigkeiten gelegt, bevor typische Bewegunsgsmuster geschult werden. Positionsunabhängige und allgemeine Fertigkeiten erlernen die Bambini auch durch Bewegungsmuster, die auf das Torwartspiel vorbereiten. Die Aktionen verlangen gute Gleichgewichts- und Orientierungsfähigkeit und bilden die Spieler ganzheitlich aus. Die jungen Kicker sind mit großem Eifer bei der Sache, stellen sich gerne mal ins Tor und können ihr Bewegungsrepertoire dadurch erweitern und verbessern.

Vielseitige Bewegungsaufgaben, das Vermitteln von Ideenvielfalt und Bewegungsfreude sowie das Kennenlernen des sich bewegenden Balles sind die Grundpfeiler einer Bambini-Spielstunde. Eine ganzheitliche Ausbildung beinhaltet auch torwartspezifische Aktionen. Springen, Rollen, Werfen und Fangen sind Bewegungen, die mit und ohne Ball durchführbar sind und den Bambini Spaß machen.