Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Motive für ein ehrenamtliches Engagement

Nur wenn Sie wissen warum und aus welchen Bedürfnissen heraus die Menschen sich in Ihrem Verein engagieren, können Sie gezielt auf sie eingehen. - Deshalb sind die Motive die Grundlage Ihres Handelns und der der Mitarbeiterentwicklung im Ehrenamt.

Generell gibt es folgende Motive für ein ehrenamtliches Engagements, die aber niemals nur als ein einzelnes Motiv vorliegen. In der Regels ist es immer eine Kombination mehrerer Motive, wobei es bei jedem Einzelnen immer eine bestimmte, individuelle Ausprägung der unterschiedlichen Motive gibt:

  • Anerkennung/Ansehen
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • persönliche Beziehungen
  • soziale Gerechtigkeit/soziale Eingliederung
  • organisieren/sich kümmern/Durchsetzen eigener Ideen/etwas bewegen wollen
  • Einflussnahme/Führungsposition übernehmen
  • Wissenserweiterung/Erwerb von Qualifikationen/Fortbildungsmöglichkeiten/Zeugniserwerb
  • Wettkampf/Erfolge/Titel gewinnen/sportliche Herausforderung
  • (Materieller Zugewinn)

Runtergebrochen auf den Fußballverein, können die Motive wie folgt vereinfacht dargestellt werden:

  • emotionale Verbundenheit zum Verein
  • dem Verein etwas zurückgeben
  • helfen in der Notlage
  • Status, öffentliches Ansehen
  • soziale Eingliederung
  • Anerkennung für geleistete Arbeit, Ehrungen
  • Weitergabe von sozialer Kompetenz
  • Führungspositionen übernehmen
  • Durchsetzung eigener Ideen/Vorstellungen
  • etwas bewegen wollen
  • Erfolge, Titel erringen
  • sportliche Herausforderungen
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Erwerb von Qualifikationen
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • materieller Zugewinn
  • Nachweis der Mitarbeit durch Zeugnisse

Motivation ist immer der wichtigste Antreiber für das Ehrenamt. Um Freiwillige führen zu können und sie in ihrem Engagement zu halten ist es deshalb unerlässlich, neben dem persönlichen Kontakt zu den Menschen ihre jeweiligen Motive und Bedürfnisse zu kennen. Wie Sie diese Motive erkennen können und wie sich diese in der Praxis zeigen, erfahren Sie im vierten Teil der DFB Online-Seminarreihe "Führen im Ehrenamt".