Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Das Gespräch mit dem Trainer suchen

Für einen Spieler kann das Gespräch mit dem Trainer sehr wichtig sein. Nicht von ungefähr hört man aus dem Profibereich immer wieder von 'intensiven Gesprächen' zwischen Trainer und Spielern. Für manche Spieler ist das Einzelgespräch mit dem Trainer vielleicht etwas unangenehm, doch es kann sich wirklich lohnen.

Für Gespräche kann es verschiedene Gründe geben. Wichtig ist dabei, nicht immer auf den Trainer zu warten, sondern auch als Spieler den entscheidenden Schritt zu gehen und das Gespräch zu suchen.

Feedback zur eigenen Leistung

Frag den Coach danach, wie er dich einschätzt:

  • Was denkt er über deine Trainingsleistungen?
  • Wie fand er dein letztes Spiel?
  • Wie sieht er deine Entwicklung?
  • Was erwartet er von dir?
  • Was für Ratschläge kann er dir geben?

Seine Einschätzungen können dir aufzeigen, worauf du demnächst achten solltest, was du verbessern kannst und nicht zuletzt, kannst du ihm sagen, wie du die Situation siehst bzw. bestimmte Dinge erklären. Wenn er beispielsweise beklagt, dass du in letzter Zeit immer wieder unkonzentriert wirktest, du ihm aber erklären kannst, dass du zuletzt ziemlich viel Stress hattest, dann kannst du ihm damit wichtige Informationen liefern.

Dem Trainer Informationen geben

Wie oben schon erwähnt, können bestimmte Informationen wichtig für den Trainer sein. Zudem kann es helfen, ihm diese Informationen möglichst früh zu geben. Hierbei geht es nicht nur um organisatorische Belange wie beispielsweise Trainingsausfälle. Du kannst ihm auch Dinge mitteilen die vielleicht deine Leistung beeinflussen könnten. Weiß er zum Beispiel Bescheid, dass du gerade eine wichtige Klausurphase hast oder in den nächsten Wochen in der Nachtschicht arbeitest, dann wird er deine Trainingsleistungen anders bewerten bzw. verstehen, warum du hin und wieder vielleicht etwas müde wirkst.

Unzufriedenheit

Spieler und Trainer sind nicht immer einer Meinung – und das ist ganz normal. Allerdings wäre es falsch, den entstandenen Frust in sich hineinzufressen. Hier solltest du das Gespräch suchen und ansprechen, warum du mit deiner derzeitigen Situation (z. B. als Reservist) nicht zufrieden bist. Dann kannst du zusammen mit dem Trainer nach gemeinsamen Lösungen suchen (siehe Feedback zur eigenen Leistung).

Das Gespräch sollte nur dann stattfinden, wenn es auch euch beiden passt. Ihn kurz vor einem Spiel anzusprechen oder direkt vor dem Trainer, macht nicht wirklich Sinn. Stattdessen solltest du ihn um ein persönliches Gespräch bitten – am besten nach dem Training, wenn beide etwas Zeit haben.

Oft reicht eine kurze Unterhaltung

Es muss auch nicht immer in einer ausschweifenden Diskussion enden. Manchmal reichen wenige Worte aus – zum Beispiel, wenn der Trainer mit dir und deiner Leistung zuletzt sehr zufrieden war. Und wenn er nichts an dir zu kritisieren hat? Prima, dann weißt du, dass du dich auf dem richtigen Weg befindest! Daher solltest du immer wieder die Kommunikation mit dem Trainer suchen und somit Problemen aus dem Weg gehen oder diese frühzeitig lösen. Denn je besser eure Kommunikation ist, umso eher kannst du das große Krisengespräch vermeiden!