Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Mit Beweglichkeitstraining die Gesundheit erhalten und die Leistung steigern

Bedingt durch die Pandemie können die meisten Teams aktuell nicht trainieren. Im Zuge unserer Beitragsreihe "Fit wie die Spielerinnen der Nationalmannschaften" präsentieren wir heute Übungen zur dynamischen Mobilisierung, die selbstverständlich von allen Sporttreibenden durchgeführt werden können.

Warum die Mobilität trainieren?

Die Beweglichkeit gehört zusammen mit Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit zu den elementaren konditionellen Leistungskomponenten und sollte ebenso wie die anderen Komponenten fester Bestandteil eines ganzheitlichen Athletiktrainings sein. Dabei spielt das Beweglichkeitstraining besonders im Rahmen der Verletzungsprophylaxe eine wichtige Rolle, da es für den Ausgleich muskulärer Dysbalancen sorgt und die Wiederherstellung der Muskulatur nach intensiver Belastung unterstützt. Bei den meisten Verletzungen im Fußball handelt es sich schließlich um Muskelverletzungen. Gerade im Amateurbereich ist dies häufig auf eingeschränkte Beweglichkeit infolge ausgeprägter Muskelverkürzungen zurückzuführen. Auch für die Leistungsfähigkeit spielt die Beweglichkeit eine entscheidende Rolle. Ohne Beweglichkeitseinschränkungen können die Spieler*innen Bewegungen präziser und dynamischer ausführen, die Gelenkreichweite wird erhöht, und die Bewegungsausführung erfordert weniger Kraftaufwand.

Vorteile nutzen

Unterm Strich sorgt ein Beweglichkeitstraining also gerade bei langfristiger Anwendung für leistungsfähigere und weniger verletzungsanfällige Spieler*innen. Dysbalancen, also muskuläre Ungleichgewichte im Körper, können durch Beweglichkeitstraining behoben werden. Daher ist ein regelmäßiges Training der Mobilität absolut empfehlenswert und sollte stets fester Bestandteil eines athletischen Heimtrainingsplans sein.

Tipps zur Durchführung:

  • Absolviere das komplette Programm nach Belieben entweder vor oder nach deinem Training, in jedem Fall aber mindestens 3-mal pro Woche!
  • Pro Übung: 5 bis 6 Wiederholungen je Seite
  • Achte auf die Qualität der Bewegungsausführung!
    • In welchen Gelenken soll die Beweglichkeit verbessert werden?
    • Erkennst du einen Unterschied der Mobilität zwischen deiner rechten und deiner linken Seite?

Unsere Beitragsreihe mit empfohlenen Übungen der DFB-Frauen-Nationalmannschaften für das Athletiktraining setzen wir in den kommenden Wochen fort, sodass alle Interessierten ihre eigenen athletischen Wochentrainingspläne auch mit Übungen zu Stabilität und Koordination anpassen und erweitern können. Weitere Informationen zum Fitnesstraining und der Frauen-Nationalmannschaft haben wir unter "Themenverwandte Links" für Sie zusammengestellt.