Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Auch im Alltag in Bewegung bleiben!

Fitnessprogramme müssen nicht immer nur im Studio durchgeführt werden, spezifisch geplant sein und bestimmte Muskelgruppen trainieren: Schon der ganz normale Alltag kann ein Fitnessprogramm sein – nicht so intensiv, aber doch äußerst wirkungsvoll!

Wer im Beruf viel sitzt, dem fehlt die regelmäßige Bewegung, um den Körper aktiv auf Trab zu halten. Nicht nur das sporadische Fußballtraining nach der Arbeit, der wöchentliche Besuch im Fitnessstudio oder das Joggen im Park, sondern auch einfache Tricks im Alltag helfen dabei, den Körper dennoch zu fordern. Es lohnt sich, das Rad statt das Auto zu nehmen, die Treppe statt den Aufzug zu nutzen und nach dem Essen einen kleinen Spaziergang zu machen!

Schon ein Klassiker unter den Alltags-Tipps! Wer häufiger die Treppe nutzt, regt das Herz-Kreislauf-System an und trainiert Beine und Po. Ganz normal jede Stufe nehmend, Stufen überspringend, rückwärts hoch und runter – verschiedene Variationen sorgen auch hier für Abwechslung. Das Nutzen der Treppe hält fit und ist gesünder, als die Zeit im Aufzug zu verbringen.

Vor allem in der Stadt nicht nur oft schneller, sondern auch deutlich gesünder: Radfahren. Wer statt im Auto zu sitzen mit dem Rad zur Arbeit fährt, bekommt bereits morgens schon eine hohe Dosis frische Luft ab. Die Bewegung tut gut, um den Körper 'in Schwung' zu bringen und wach zu werden. Ganz nebenbei werden auch noch so einige Kalorien verbrannt.

Nachdem der Körper Nahrung zu sich genommen hat, kümmert er sich darum, sie direkt zu verarbeiten. Um diesen Prozess anzukurbeln ist es sinnvoll, einen kurzen Spaziergang zu machen. Da reicht schon der Gang vor die Tür, ein kleiner Marsch ums Haus oder der Weg zum Drucker. Das Herz-Kreislauf-System wird aktiviert, die Sauerstoffaufnahme gesteigert und die Verdauung verbessert.

Bequemer geht´s nicht: Auf der Couch liegen, das Internet durchforsten und Kleidung direkt nach Hause bestellen. Doch wer noch 'richtig' shoppt und auf der Suche nach Schnäppchen einige Läden durchläuft, legt viele Meter zurück. Das Herz-Kreislauf-System wird dabei nicht nur durch die neuen Klamotten angeregt, sondern vor allem auch durch die Bewegung – ein Argument, um mal wieder in die Stadt zu gehen!

Ein größerer Wocheneinkauf spart Zeit und die Lebensmittel werden mit dem Auto nach Hause transportiert. Doch wer mehrmals in der Woche einkaufen geht und zum Supermarkt läuft, tankt nicht nur frische Luft, sondern bringt den Kreislauf in Schwung und verbrennt einige Kalorien. Also warum nicht einen kleinen Spaziergang zum Supermarkt machen und dabei überlegen, was eingekauft wird?

Die Summe macht´s!

Bewegung tut gut. Jeder einzelne Schritt stärkt die Gesundheit und fördert das Wohlbefinden. Wer auch im Alltag mit kleinen Tricks das Herz-Kreislauf-System stärkt und Kalorien verbrennt, absolviert sein Fitnessprogramm nicht in einer Stunde, sondern über den Tag verteilt. Die Summe der einzelnen Aktionen schlägt sich im Endeffekt nicht nur positiv auf das Gemüt, sondern vor allem auch auf die Physis aus.

Weitere Informationen zu Gesundheit und Fitnessprogrammen sind unter 'Themenverwandte Links' zusammengestellt.