Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spiel mit Viererkette: Nach Ballgewinn sofort umschalten!

Das Einspielen der Mannschaft zu Saisonbeginn hat vor allen Dingen in Bezug auf die Entwicklung einer eigenen Spielphilosophie eine wichtige Bedeutung. Wollen Sie dabei mit einer Viererkette agieren, so haben wir Ihnen im ersten Teil unserer Taktikreihe zum Thema bereits die gruppentaktischen Grundlagen erläutert (siehe 'Themenverwandte Links'). In diesem Beitrag steht das geschlossene Umschalten auf Angriff nach einem Ballgewinn im Mittelpunkt.

Hierbei gilt es, die 'Schrecksekunde' des Gegners sofort auszunutzen und keine Zeit zu verlieren. Die plötzliche Unordnung des gegnerischen Teams bietet beste Gelegenheiten zum schnellen Gegenangriff! Im Training gilt es, den Spielern durch Linien und Zonen bestmögliche Orientierung zu geben.

In der nachstehend vorgestellten Trainingseinheit kommen zwei Viererketten zum Einsatz. Dabei ist es unerheblich, dass nicht jede Mannschaft über eine so große Anzahl an 'Kettenspielern' verfügt. Die 'offenen' Stellen können alternativ durch zentrale oder auch äußere Mittelfeldspieler besetzt werden, da diese im Wettspiel bei gegnerischem Ballbesitz ähnliche Aufgaben zu erfüllen haben (z. B. verschieben, doppeln usw.).

©

Organisation und Ablauf

  • Zwei 16 x 12 Meter große Felder nebeneinander markieren.
  • Zwei 6er-Teams bilden und 2 Neutrale bestimmen.
  • Die 6er-Teams in je zwei 3er-Teams aufteilen, so dass in jedem Feld 3 gegen 3 gespielt wird.
  • Die beiden Neutralen spielen mit den Ballbesitzern.
  • Spielbeginn in Feld 1: Sobald ein Team mit den Neutralen 10 Stationen erreicht hat, erhält es 1 Punkt (2 Punkte bei 16 Stationen).
  • Erobert das Unterzahl-Team den Ball, spielt es sofort zu einem Mitspieler in Feld 2.
  • Die Neutralen rücken nach usw.
  • Die Punkte jeweils addieren.

Variation

  • Kontaktbegrenzung für alle oder nur für die Neutralen!
©

Organisation und Ablauf

  • Zwischen Grund- und Mittellinie auf Strafraumbreite 1 Spielfeld mit 2 Toren und einer Mittellinie markieren.
  • 2 Mannschaften bilden.
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter.
  • In jeder Hälfte spielen 4 Verteidiger gegen 3 Angreifer.
  • Spieleröffnung durch die Angreifer an der Mittellinie.
  • Bei Ballgewinn der Verteidiger passen diese zu ihren Mitspielern in die andere Hälfte usw.

Hinweis

  • Solange der Ball in der anderen Hälfte ist, bleiben die Verteidiger an der eigenen Strafraumlinie. Sie dürfen erst attackieren, wenn der Ball in ihre Hälfte gespielt wurde (= Angreifer hat den Ball).
©

Organisation und Ablauf

  • Spielfeld wie zuvor.
  • Das Coachingteam Blau mit 6, das Sparringteam Rot mit 8 Spielern.
  • Blau spielt im 4-2-System, Rot spielt mit 2 (3) Kontakten.
  • Die Außenverteidiger von Rot sollen sich ständig in den Angriff einschalten, um auch tatsächlich in Überzahl angreifen zu können.

Coachingpunkte

  • Konsequent schieben!
  • Gegenseitig coachen!
  • Nach Ballgewinn möglichst schnell umschalten (Blau!).
©

Organisation und Ablauf

  • Spielfeld wie zuvor.
  • Zwei 6er-Teams bilden und 2 Neutrale bestimmen.
  • Die Neutralen postieren sich an der Mittellinie.
  • Die beiden Teams agieren jeweils im 4-2-System, die Viererkette in der eigenen Hälfte, die Spitzen in der gegnerischen.
  • Spielbeginn jeweils durch die Neutralen, die im Zusammenspiel mit den beiden Spitzen versuchen, Treffer zu erzielen.
  • Nach Ballgewinn umschalten und Pass auf die eigenen Spitzen, die jetzt mit den Neutralen zusammenspielen usw.

Variation

  • Nach dem Umschalten rückt der Passgeber (oder 1 anderer Spieler) zum 5 gegen 4 nach.